Straßenlaternen als Ladesäule

Re: Straßenlaternen als Ladesäule

Beitragvon Romulus » Mi 3. Aug 2016, 10:02

Bei uns gibt es jetzt auch Ladelaternen zu kaufen:

http://www.lightwell.eu/de/portfolio/lightmotion/
http://lightmotion.nl/#buy

Mal schauen ob das für uns auch eine Lösung ist. Ich kann zwar vor meiner Haustür öffentlich parken, eine freie Fläche wird dafür aber nicht ausgewiesen. Eine Laterne steht direkt vor unserem Haus. Eigentlich sollten wir mit so einer Laterne und ein 8 m Typ1-Typ2 Kabel in 99% der Fällen laden können. Bis jetzt tut's das Nissan Notladekabel nachts über den Gehsteig (ist ja gut beleuchtet unter der Laterne...)
Seit 12-15: Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: Audi A2 1.4 BBY
Benutzeravatar
Romulus
 
Beiträge: 147
Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:44
Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL

Anzeige

Re: Straßenlaternen als Ladesäule

Beitragvon Timmy » Mi 3. Aug 2016, 14:01

10Prozent2020 hat geschrieben:
Sehr ansehliche Lösung in Riefensberg/Vorarlberg. Lt. Facebook-Eintrag sogar 22kW


Das Ding ist von eBee ;)
Nissan Leaf in Blau mit Winterpaket & Solarspoiler, Leasing Botschafter Programm
Selbstbau: Trabant 601, Akku: 48V
18kW Photovoltaik Dach und Fassade, Strombezug: Elektrizitätswerke Schönau
Benutzeravatar
Timmy
 
Beiträge: 368
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 17:14
Wohnort: Berlin

Re: Straßenlaternen als Ladesäule

Beitragvon Alex1 » Mi 3. Aug 2016, 14:55

AbRiNgOi hat geschrieben:
So einfach geht's, und schon ist jede Laterne eine Ladesäule:

images.jpg


Nur die ZOE würde wieder rumzicken, man müsste sich den Erder selber schlagen. Also zusätzlich zu den ganzen Adaptern im Kofferraum einen Vorschlaghammer und einen Schlagerder. :twisted:

Aber für den Twizy geht's allemal.
Super-Gerät! Ist das aus dem Laborbedarf für Bananenstecker?

Schlagerder? So ein Wort hab ich nicht im Duden gefunden, da steht nur "Schlager, der"... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5597
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Straßenlaternen als Ladesäule

Beitragvon DiLeGreen » Fr 9. Sep 2016, 11:56

Bei uns sind die Laternen mit 5x10mm Kabel versorgt, wie ich letztens auf einer Baustelle sehen konnte.
Aus der Mainpost:
"Die neuen LED-Leuchten haben laut Pressemitteilung Leistungswerte zwischen 2900 Lumen mit 27 Watt und 15 000 Lumen mit 144 Watt. Die alten Leuchten mit herkömmlicher Leuchtmitteltechnik aus dem Jahr 1964 kamen dagegen nur auf Leistungswerte zwischen 3600 Lumen mit 118 Watt und 900 Lumen mit 115Watt."
Und Steuerung der Laternen über Powerline haben sie jetzt für einen bestimmten Abschnitt am Fußballstadion auch eingeführt, an Spieltagen wird die Beleuchtung dort besonders hochgedreht.
Pro Laterne gibt es durch die Umrüstung auf LED also wohl 88 W frei werdende Leitungskapazität. Da die Laternen vermutlich abwechselnd an die 3 Phasen angeschlossen sind wären pro 75 Laternen 3 Stk. 2,2 kW Lader möglich. Die Frage ist ob die Leistungsangaben aus der Zeitung so überhaupt stimmen, und wie viele Laternen in welchem Abstand an einem Kabel hängen.
Noch Corsa D 1.2 Benzin, bald ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 152
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
Wohnort: Würzburg

Re: Straßenlaternen als Ladesäule

Beitragvon Bernd_1967 » Fr 9. Sep 2016, 13:37

DiLeGreen hat geschrieben:
Bei uns sind die Laternen mit 5x10mm Kabel versorgt, wie ich letztens auf einer Baustelle sehen konnte.
Aus der Mainpost:
"Die neuen LED-Leuchten haben laut Pressemitteilung Leistungswerte zwischen 2900 Lumen mit 27 Watt und 15 000 Lumen mit 144 Watt. Die alten Leuchten mit herkömmlicher Leuchtmitteltechnik aus dem Jahr 1964 kamen dagegen nur auf Leistungswerte zwischen 3600 Lumen mit 118 Watt und 900 Lumen mit 115Watt."
Und Steuerung der Laternen über Powerline haben sie jetzt für einen bestimmten Abschnitt am Fußballstadion auch eingeführt, an Spieltagen wird die Beleuchtung dort besonders hochgedreht.
Pro Laterne gibt es durch die Umrüstung auf LED also wohl 88 W frei werdende Leitungskapazität. Da die Laternen vermutlich abwechselnd an die 3 Phasen angeschlossen sind wären pro 75 Laternen 3 Stk. 2,2 kW Lader möglich. Die Frage ist ob die Leistungsangaben aus der Zeitung so überhaupt stimmen, und wie viele Laternen in welchem Abstand an einem Kabel hängen.


Mal was anderes: Dort, wo Laternen stehen, sind Versorgungsleitungen in der Erde.
irgendwann wird da auch mal wieder aufgebuddelt.
In diesem Falle könnte man einfach eine separate Leitung legen.
Golf7 Variant 2,0 TDI HS zu verkaufen, Bj 12/2015, 5J Garantie
PLZ 55471 10.000km Pacific Blue Metallic, AHK, siehe Mobile
Bald e-Golf bestellen, Passat Variant GTE ist bestellt
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 687
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05

Re: Straßenlaternen als Ladesäule

Beitragvon Priusfahrer » Sa 10. Sep 2016, 06:08

Bernd_1967 hat geschrieben:
Dort, wo Laternen stehen, sind Versorgungsleitungen in der Erde.
irgendwann wird da auch mal wieder aufgebuddelt.
In diesem Falle könnte man einfach eine separate Leitung legen.


Man kann auch die vorhandene nutzen. Die sind auf Grund der Länge und der nötigen Absicherung meist überdimensioniert. An der letzten Laterne muss ja auch im Kurschlussfall noch genügend Strom fließen können damit der Leitungsschutzschalter sicher auslöst.

Daher ist es fast immer möglich je Lampenstromkreis eine Säule mit 11KW oder 3 Säulen mit je 3,7KW zu installieren ohne die vorhandene Leitung erneuern zu müssen. Und ehe hier welche meckern was das mit den 3,7KW soll. Damit bekommt man auch einen 30kWh Akku über Nacht voll. Und die Laternenladesäulen sind in erster Linie in den Wohngebieten für die Laternenparker gedacht. Also heutzutage völlig ausreichend.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 511
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bernd71 und 2 Gäste