Standortansprüche für Schnelllader

Standortansprüche für Schnelllader

Beitragvon Fluencemobil » So 31. Jul 2016, 09:27

Ich möchte in diesem Tread eure Meinung zu den Ansprüchen, die an einen Standort für Schnelllader gestellt werden sammeln.
Unter Schnelllader verstehe ich einen Triplelader, der die Masse der Akkus (30kwh) in 30 Minuten zu 80% füllen kann. Also sollte er mind. 40kw können.
Wie viele und welche Anschlüsse ein Schnelllader haben sollte, wurde schon an anderer Stelle diskutiert, bitte hier nicht nochmal.

Das Schnelllader an jeder Autobahnraststätte bzw. jedem Autobahnparkplatz zu finden sein sollten und das es eine 24/7 Verfügbarkeit geben sollte, setze ich mal voraus. Ebenso das sie über Roming mit einer bundesweiten Ladekarte benutzt werden können.

Mögliche Standorte zusätzlich denen auf der Autobahn wären:
-Autohöfe an Autobahnen
-Tankstellen an Bundesstraßen
-alle Tankstellen
-Einkaufszentren
-Supermarktparkplätze
-Parkplätze von Geschäften
-Parkplätze von Hotels/Restaurants
-P+R Parkplätze
-Parkhäuser
-Innenstadtparkplätze

Sollte ich Standorte vergessen haben bitte ergänzen. Schön wäre es, wenn ihr ganz kurz einen Grund als Begründung angebt.
Auch die maximale Parkdauer die ihr für angemessen haltet wäre interessant.
Super wäre es noch, wenn ihr eure Elektroautoerfahrung in Tkm angeben würdet, so weiß jeder das da kein Blinder vom Sehen redet. ;)
Wenn ihr ein Laternenparker (keine eigene Ladestation zu Hause) seit, bitte erwähnen. Ebenso wenn ihr noch kein Elektroauto habt und zu Hause keine eigene Lademöglichkeit schaffen könntet.
Zuletzt geändert von Fluencemobil am So 31. Jul 2016, 10:27, insgesamt 1-mal geändert.
Auch im Süden geht jetzt vorwärts. goingelectric-crowdfunding/ Team Thüringen (TNE) jetzt erstmals bei der Lipsia mit dabei. http://www.lipsia-e-motion.com/anmeldung/einzelfahrer/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1211
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

Re: Standortansprüche für Schnelllader

Beitragvon SL4E » So 31. Jul 2016, 09:33

Von deinen Standorten käme maximal
-Autohöfe an Autobahnen
-Tankstellen an Bundesstraßen

in Frage.
Alles andere sind Destination Punkte und hier braucht es keine Schnelllader sondern Strom + Parken.
SL4E
 
Beiträge: 1011
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Standortansprüche für Schnelllader

Beitragvon Yorch » So 31. Jul 2016, 11:42

sehe ich genauso wie SL4E
Yorch
 
Beiträge: 217
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 20:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Standortansprüche für Schnelllader

Beitragvon Mittelhesse » So 31. Jul 2016, 11:49

SL4E bringt es auf den Punkt. ;)

btw. 45.000km in 13 Monaten
LG Stefan

Renault ZOE seit 26.06.15
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 717
Registriert: So 21. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Standortansprüche für Schnelllader

Beitragvon Hachtl » So 31. Jul 2016, 19:11

Jepp. Sehe ich auch so. Für alles andere reicht 11kW oder 22kW
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1653
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Standortansprüche für Schnelllader

Beitragvon Ernesto » So 31. Jul 2016, 20:12

Ich denke das an den Autobahnen und an den Hauptbundesstrassen im Abstand von 200km "Tripplelader" Sinn machen.
An Einkaufsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten einfach innerorts würde normaler weise 11KW da man sich ja normal dort länger aufhällt. Ich hoffe das die Hersteller der Elektroautos endlich mitbekommen das "schnelles" AC laden (Min 11KW) standart sein "muss" von mir aus auch 22KW, besser noch 43KW" optional angeboten wird. Bei VW kann man auch CCS teuer dazukaufen. warum also nicht auch schnelle AC Lader?

PS. (eigentlich genügt ein Blick zu Tesla, die machen es ja richtig vor!) Übrigens eines der Hauptgründe für mich, Tesla gut zu finden, das SuperCharger Netzwerk)
Gruß Tino
- noch VW Touran 2l TDI Bild
- bald Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl Nr.180
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 728
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Re: Standortansprüche für Schnelllader

Beitragvon Fluencemobil » So 31. Jul 2016, 20:21

Hallo Tino,
200km halte ich für zuviel, wenn du zB 50km bis zur Autobahn fahren musst, willst du dann evt. In die falsche richtung fahren weil in der richtigen Richtung der Schnelllader nicht erreichbar ist?
Und wenn mal einer Defekt ist, wäre der nächste gar nicht erreichbar. Deshalb je kürzer je besser und natürlich braucht es in 5 Jahren auch mal 2 oder 3 an einer Autobahnraststätte.
Auch im Süden geht jetzt vorwärts. goingelectric-crowdfunding/ Team Thüringen (TNE) jetzt erstmals bei der Lipsia mit dabei. http://www.lipsia-e-motion.com/anmeldung/einzelfahrer/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1211
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Standortansprüche für Schnelllader

Beitragvon Ernesto » So 31. Jul 2016, 20:26

Jo Gerd, dass hört sich sinnig an.
Gruß Tino
- noch VW Touran 2l TDI Bild
- bald Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl Nr.180
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 728
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Re: Standortansprüche für Schnelllader

Beitragvon p.hase » So 31. Jul 2016, 23:53

ich muss grinsen. im unterversorgten baden-württemberg soll nun auf einem berg mit einer burg, etwa 11-15km entfernt von allen wichtigen durchgangsstrassen in luftiger höhe, 300m höher als das umland, ein triplecharger installiert werden. die gemeinde hat 49 teilorte! und 3182 einwohner. das ist die sehenswerteste totgeburt aller zeit-e-n. :mrgreen:

standorte generell in der unmittelbaren nähe (max. 3-5km) von bundesstrassen mit infrastruktur: kinderspielplätze und wcs, restaurants, schuhgeschäfte. alles was maximal bis zu einer (1) stunde dauert und frauen überzeugt. ladung muss automatisch abgebrochen werden (tut chademo eh) und es müssen sich genügend stellplätze daneben und lang genuge kabel vorhanden sein.

wie bei sanifair muss man das aufladen dem umsatz anrechnen können.

siehe auch: http://zoepionierin.de/ladesaulen-auf-d ... mmt-es-an/
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer mal wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 4396
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Standortansprüche für Schnelllader

Beitragvon Hamburger » Mo 1. Aug 2016, 20:11

Damit sich halbwegs eine flächendeckende Abdeckung ergibt, verpflichtende Triple-Charger:
* An allen Rasthöfen & Tankstellen entlang der Autobahnen
* An allen Tankstellen an Bundesstrassen mit 24h-Betrieb und Tankstellenshop.

Verzeichnisse dafür gibt es zum Beispiel hier:
https://ich-tanke.de/regional/autobahnen/
https://ich-tanke.de/regional/bundesstrassen/
seit 16.09.16 : i3 94Ah :)

https://twitter.com/alphadelta44
Give carbon a price:
https://youtu.be/G7tntAdhJUY
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 496
Registriert: So 27. Jul 2014, 10:02
Wohnort: Hamburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast