Schreiben von Park&Charge Schweiz

Re: Schreiben von Park&Charge Schweiz

Beitragvon EVAudio » Mi 23. Dez 2015, 15:05

B3200
EVAudio
 
Beiträge: 4
Registriert: So 11. Jan 2015, 11:01
Wohnort: Herborn / Hessen

Anzeige

Re: Schreiben von Park&Charge Schweiz

Beitragvon teutocat » Mi 23. Dez 2015, 17:05

TeeKay hat geschrieben:
P&C - ist das nicht der Verein, der selektiv Renault Zoe Besitzer ausschließt?... das ist eine rhetorische Frage.


Ja richtig,

P&C ( eine schweizer Organisation mit einer unklaren Organisationsstruktur) hat versucht die Zoes auszuschließen.

Bei P+C ( man beachte die Schreibweise, aka Park+Charge e.V. mit Sitz in Berlin und einer ordentlichen Satzung und Mitgliederversammlung und mit einem rechtmäßig gewählten und wiederholt bestätigten Vorstand) waren und sind die Zoes jederzeit herzlich willkommen.

Der (wahrscheinlich einzige) Kopf hinter P&C versucht schon seit geraumer Zeit den deutschen Verein in seinen Aktivitäten zu behindern, zu untergraben und zu diskreditieren. Nicht nur dass man bestimmte Fahrzeugtypen ausgrenzen will, auch moderne Steckersystem und Autorisierungssysteme mit denen sich der deutsche P+C bereits auseinandersetzt (wie man auch auf diversen Messen und Veranstaltungen verfolgen konnte) sollen mit allen Mitteln verhindert werden. Das oben aufgeführte Schreiben ist derzeit die Spitze eines Erpressungsversuches gegen den deutschen P+C e.V.

Erinnern sich vielleicht noch einige an die Erpressung der Community durch die willkürliche Zwangsabschaltung von LEMnet? Dreimal darf man raten wer auch das zu verantworten hatte.

Der deutsche P+C hat in der Vergangenheit auf Basis einer Kooperation die Vignetten aus der Schweiz bezogen, sofern denn geliefert wurde. Kein Wunder dass es immer wieder zu Verzögerungen beim Vignettenversand gekommen ist.

Im Übrigen haben deutsche Nutzer und Betreiber von P+C-Ladestationen eine vertragliche Vereinbarung nach deutschem Recht, und sollten sich somit durch das schweizer Schreiben nicht erschüttern oder verunsichern lassen.
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 334
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Schreiben von Park&Charge Schweiz

Beitragvon MarkusD » Mi 23. Dez 2015, 18:50

teutocat hat geschrieben:
P&C ( eine schweizer Organisation mit einer unklaren Organisationsstruktur) hat versucht die Zoes auszuschließen.
Nein.
Renault wollte, daß man die Ladestationen ZE-zertifiziert - nicht nur die von Park&/+Charge.

Als nächstes kommt noch ein Staubsaugerhersteller und verlangt, daß ich meine Steckdosen im Haus XY-zertifiziere.
MarkusD
 

Re: Schreiben von Park&Charge Schweiz

Beitragvon Tho » Mi 23. Dez 2015, 19:57

Oder fehlt einfach nur der FI B? :?:
Ohne den dürfte man in Deutschland sowieso keine öffentlichen Ladestationen ab 7kW betreiben. :roll:
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4086
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Schreiben von Park&Charge Schweiz

Beitragvon ATLAN » Mi 23. Dez 2015, 22:16

teutocat hat geschrieben:
Erinnern sich vielleicht noch einige an die Erpressung der Community durch die willkürliche Zwangsabschaltung von LEMnet? Dreimal darf man raten wer auch das zu verantworten hatte.


:idea: Danke für den Hinweis, das war es was mir seit Eröffnung dieses Threads im Hinterkopf rumspukte ... :evil:

Da ist ja offenbar wirklich wer in seinem Stolz gekränkt durch die faktischen Tatsachen der realen E-Auto Entwicklung und Trotzkopft jetzt rum ... Übrigens: Nomen est Omen. :roll:

MfG Rudolf
18.11.13 - 1.3.15 Fluence , seit 16-6-2015 MS 85D :-D
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2130
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Schreiben von Park&Charge Schweiz

Beitragvon teutocat » Do 24. Dez 2015, 14:57

MarkusD hat geschrieben:
teutocat hat geschrieben:
P&C ( eine schweizer Organisation mit einer unklaren Organisationsstruktur) hat versucht die Zoes auszuschließen.
Nein.
Renault wollte, daß man die Ladestationen ZE-zertifiziert - nicht nur die von Park&/+Charge.


ob Renault das auch so wollte, kann ich nicht sagen.
Fakt ist, dass Zoe-Fahrern die Teilnahme an P&C (CH) verweigert wurde.

Nachfolgend ein Auszug aus einem öffentlichen Schreiben vom 03.07.2013, welches auch z.B. dem VLOTTE Verbund (Illwerke VKW) zugegangen ist:

Eduard Stolz hat geschrieben:
Klarstellung Betreffend Renault Zoe aus der Sicht von Park & Charge
...
Zu unserem Bedauern müssen wir Anmeldung für Fahrzeuge des Typs Renault Zoe
ablehnen. Wir müssen auch Kunden welche schon im Besitz eines Park & Charge
Schlüssel sind darauf hinweisen dass wir keine Verantwortung für irgendwelche
Ereignisse im Zusammenhang mit dem Anschliessen eines Renault Zoe an einen
Anschluss von Park & Charge übernehmen können.

Eduard Stolz
Geschäftsführer Park & Charge

--
<http://www.park-charge.net>

The directory of outlets
<http://www.park-charge.net/d/LEMnet.htm>
*LEMnet Europe e.V.* in Gründung
lemnet@gmx.ch <mailto:lemnet@gmx.ch>

Dipl. Ing. Eduard Stolz
Bahnhofstrasse 13
CH-8603 Schwerzenbach
http://www.park-charge.net <http://www.park-charge.net>
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 334
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Schreiben von Park&Charge Schweiz

Beitragvon rollo.martins » Sa 26. Dez 2015, 11:01

Hallo allerseits,

Ach du liebe Vereinsmeierei.

Ich kenne nur P&C Schweiz, und meine Erfahrungen sind durchwegs positiv. Kürzlich habe ich oder einer meiner Mieter meinen Schlüssel verloren. Man hat mir per Express einen Ersatz nachgesandt, weil ich geschrieben habe, ich würde sofort einen brauchen für eine längere Fahrt. Mails wurden sofort (binnen Minuten bis Stunden) beantwortet. Bisher klappte alles anstandslos. Die scheinen mir vertrauenswürdig.

Nach dem was in dem Schreiben steht, sieht es doch schon so aus, als sei Geld veruntreut worden in Deutschland. Die zitierten Berichte der Buchprüfer sind wohl nicht erlogen oder gefälscht, das wäre wohl strafbar. Mir scheint das vorderhand glaubwürdig. Dass sich hier Leute über Irregularitäten bei der Abbuchung auslassen, spricht auch für die Schweizer Version.

Dass man unter diesen Umständen einen durch die Buchprüfer diskreditierten Vorstand wieder wählt, ist inakzeptabel und klingt nach Klungel und Bananenrepublik.

Und dass man aus Perspektive Schweiz eine Kooperation ablehnt, scheint mir plausibel. Ich würde in so einer Situation auch kein Geld mehr nach Deutschland an diesen Verein schicken, und auch keine geldwerten Vignetten.

Die Frage ist, wie man das anfangs rechtlich geregelt hat. Davon steht leider nichts in den beiden Schreiben. Ist p+c Deutschland Lizenznehmer der Schweizer Organisation? Wer hat die Rechte am Logo? Kann man die Lizenz kündigen? Unter welchen Bedingungen? Sonst hat man kaum eine Handhabe, ausser sich auszuklinken. Womöglich blieb saß Ganze ungenügend geregelt, wie so oft unter Laien, und dann wird es schwierig. Die Schweizer Sektion schreibt etwas von verträglichen Grundlagen - offenbar gibt es so etwas.

Das mit den Zoes ist hier off topic. Ich werde es nicht kommentieren.
rollo.martins
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Schreiben von Park&Charge Schweiz

Beitragvon TeeKay » Sa 26. Dez 2015, 11:25

Park+Charge Deutschland sieht das ganze ein bisschen anders:
Antwort des deutschen Vereins.

Würden bei P+C Geld veruntreut und die Bücher nicht ordentlich geführt, dann dürfte ihnen bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen werden. Geschieht das nicht, ist an den Vorwürfen wohl nichts dran.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10134
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Schreiben von Park&Charge Schweiz

Beitragvon André » Sa 26. Dez 2015, 11:42

OMG...is das ne Schlammschlacht! Das Paul Löbe Haus im Berliner Parlamentsbetrieb iss ja nen Shitstorm dagegen... :lol:
Dem Wesen einer Sache entspricht in der Regel nicht ihre Erscheinung.
atomstromlos. klimafreundlich. bürgereigen. http://www.ews-schoenau.de Seit 2015 bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 543
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45
Wohnort: ...nördlich von Berlin

Re: Schreiben von Park&Charge Schweiz

Beitragvon rollo.martins » Sa 26. Dez 2015, 12:22

Die Stellungnahme habe ich bereits gelesen. Sie geht auf die Vorwürfe der Veruntreuung nicht ein, sondern schiesst einfach zurück mit dem Argument, die Schweizer seien nicht legitimiert. Es scheint aber nicht besonders glaubwürdig, sich jetzt schon auf Formalien zurück zu ziehen, anstatt auf die Vorwürfe einzugehen.

Die Vorstellung, dass die Schweizer Geschichte mit den Buchprüfern erstunken und erlogen ist, scheint mir offen gesagt nicht besonders realistisch.

Es wäre sehr schade, wenn das System auseinanderfallen würde. Entsprechend sollte man eine Vermittlung versuchen.

Zentral ist die Frage, ob es jemanden gibt, der die Rechte an Logo und Schriftzug hat. Der kann steuern. Sonst wird das wohl nichts.
rollo.martins
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: stephan0h und 3 Gäste