Nutzungsstatistiken der Ladeinfrastruktur (Ladevorgänge)

Re: Nutzungsstatistiken der Ladeinfrastruktur (Ladevorgänge)

Beitragvon TeeKay » Mo 9. Feb 2015, 17:13

Macht aber Spaß...
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10113
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Nutzungsstatistiken der Ladeinfrastruktur (Ladevorgänge)

Beitragvon Julius1515 » Mo 9. Feb 2015, 17:28

Versuche gerade mal von RWE ne kleine Überschlagsrechnung, bis einer ein Script hat ;).

https://www.rwe-mobility.com/vm/service/VirtualMeterServlet?ladepunkt=BA-0896-1
bei diesem link, existiert dieser Zähler seit dem 10.01.2011?

was würdet ihr sagen ist die Durchschnitts Ladung pro Ladevorgang in Kwh?
Julius1515
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 14:11

Re: Nutzungsstatistiken der Ladeinfrastruktur (Ladevorgänge)

Beitragvon TeeKay » Mo 9. Feb 2015, 18:34

An den estnischen Elmo Schnellladern sind es im Durchschnitt 8,76kWh pro Ladevorgang.

http://elmo.ee/public/carousel/ELMO_toe ... 10814.xlsx
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10113
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Nutzungsstatistiken der Ladeinfrastruktur (Ladevorgänge)

Beitragvon gthoele » Di 10. Feb 2015, 09:01

EIn paar Nutzungszahlen habe ich:
Kreisverwaltung Husum: mehr als 200 kWh/Monat, 2108,4 kWh seit Inbetriebnahme im April 2013
Tondern (CLEVER-Säule): 1002 kWh seit Inbetriebnahme (müssen also so um die 500 kWh/Jahr sein)
Volksbank Niebüll: 1700 kWh/a
Die alte CHAdeMO-Station in Kampen beim Bäcker kam mal auf 5000 kWh im Jahr, der steht da aber nicht mehr.
gthoele
 
Beiträge: 322
Registriert: Do 13. Mär 2014, 10:22

Re: Nutzungsstatistiken der Ladeinfrastruktur (Ladevorgänge)

Beitragvon TeeKay » Di 10. Feb 2015, 09:08

Der kostenlose 44kW Chademo/43kW Typ2 in Greifswald hatte von April 2013 bis August 2014 gerade mal 300kWh abgegeben, aber pro Monat 80kWh Leerlaufverlust verursacht. Es kommt also immer auf die Gegend an.

Clever in Dänemark sagte mir auch, dass sie manche Schnelllader haben, die in 2 Jahren praktisch noch nie benutzt wurden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10113
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Nutzungsstatistiken der Ladeinfrastruktur (Ladevorgänge)

Beitragvon BED » Sa 23. Jan 2016, 16:14

Die vorhandenen Daten müssten doch eine Auswertung nach folgenden Kriterien zulassen:

- Anzahl der Ladevorgänge
- Anzahl der verschiedenen Fahrzeuge
- Häufigkeit der unterschiedlichen Ladegeschwindigkeiten
- abgegebene Leistung pro Ladevorgang

Hat schon mal jemand bei einem der großen Player angefragt?
BED
_____________________________________________________________________________________________
ZOE R240 Intens (zu verkaufen ab 03/2017) | B250e - mit allem außer Tiernahrung und Fußgängerhupe :lol:
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 477
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: Nutzungsstatistiken der Ladeinfrastruktur (Ladevorgänge)

Beitragvon Marcel_S » Sa 23. Jan 2016, 22:48

BED hat geschrieben:
Die vorhandenen Daten müssten doch eine Auswertung nach folgenden Kriterien zulassen:

- Anzahl der Ladevorgänge

Jepp
- Anzahl der verschiedenen Fahrzeuge

Nö - ausser man frägt es bei der Kartenanmeldung ab
- Häufigkeit der unterschiedlichen Ladegeschwindigkeiten

Nö - die Ladegeschwindigkeit variiert. Mit ein wenig Unschärfe kann man natürlich die 3ph-Lader rauslesen
- abgegebene Leistung pro Ladevorgang

Jepp, aber was bringts - siehe punkt 3
Marcel_S
 

Re: Nutzungsstatistiken der Ladeinfrastruktur (Ladevorgänge)

Beitragvon BED » Sa 23. Jan 2016, 23:00

Marcel_S hat geschrieben:
- Anzahl der verschiedenen Fahrzeuge

Nö - ausser man frägt es bei der Kartenanmeldung ab

Echt? Am Supercharger wird der Tesla doch auch irgendwie identifiziert. Ich hätte vermutet, dass bei Typ2 die VIN übermittlet wird(?)

Marcel_S hat geschrieben:
- Häufigkeit der unterschiedlichen Ladegeschwindigkeiten

Nö - die Ladegeschwindigkeit variiert. Mit ein wenig Unschärfe kann man natürlich die 3ph-Lader rauslesen

Versteh ich nicht - "sagt" der Wagen zu Beginn der Ladung der Säule nicht mit wie viel er maximal laden kann?

Marcel_S hat geschrieben:
- abgegebene Leistung pro Ladevorgang

Jepp, aber was bringts - siehe punkt 3


Für die Auswertung macht es einen Unterschied, ob ich immer den gleichen Tesla von 0 - 100% voll lade oder ob die Ladesäule von unterschiedlichen (Fabrikaten) BEVs verwendet wird.
BED
_____________________________________________________________________________________________
ZOE R240 Intens (zu verkaufen ab 03/2017) | B250e - mit allem außer Tiernahrung und Fußgängerhupe :lol:
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 477
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: Nutzungsstatistiken der Ladeinfrastruktur (Ladevorgänge)

Beitragvon Marcel_S » Sa 23. Jan 2016, 23:06

BED hat geschrieben:
Marcel_S hat geschrieben:
- Anzahl der verschiedenen Fahrzeuge

Nö - ausser man frägt es bei der Kartenanmeldung ab

Echt? Am Supercharger wird der Tesla doch auch irgendwie identifiziert. Ich hätte vermutet, dass bei Typ2 die VIN übermittlet wird(?)

Nö, derzeit gehen keine derartige Informationen zur Ladesäule

Marcel_S hat geschrieben:
- Häufigkeit der unterschiedlichen Ladegeschwindigkeiten

Nö - die Ladegeschwindigkeit variiert. Mit ein wenig Unschärfe kann man natürlich die 3ph-Lader rauslesen

Versteh ich nicht - "sagt" der Wagen zu Beginn der Ladung der Säule nicht mit wie viel er maximal laden kann?

Nein, andersrum: die Säule (und das Kabel) sagt, wieviel der laden darf.

Marcel_S hat geschrieben:
- abgegebene Leistung pro Ladevorgang

Jepp, aber was bringts - siehe punkt 3


Für die Auswertung macht es einen Unterschied, ob ich immer den gleichen Tesla von 0 - 100% voll lade oder ob die Ladesäule von unterschiedlichen (Fabrikaten) BEVs verwendet wird.

[/quote]
Wie gesagt, das wird durch die variierende Ladegeschwindigkeit ein-und-desselben Fahrzeuges aufgrund des Ladezustandes und der Aussentemperatur verwässert. Man könnte theoretisch mit empirischen Werten die unterschiedlichen Ladeprofile der verschiedenen Fahrzeugtypen sammeln und vergleichen. Das ist aber eine Sysiphos-Arbeit.
Marcel_S
 

Re: Nutzungsstatistiken der Ladeinfrastruktur (Ladevorgänge)

Beitragvon MaxPaul » So 24. Jan 2016, 12:09

Die einzige Information die vom Auto zur Ladesäule geht ist: Auto befindet sich im Zustand laden/nicht ladend... Mehr kommt da nicht. Und die einzige Info von Ladesäule zum Auto ist die, mit wieviel Strom das Auto maximal im Moment laden darf (diese Stromvorgabe ist aber jederzeit variabel änderbar um bspw. einer PV Anlage mit der Sollstromvorgabe zu folgen).

Mehr Informationen werden evtl. in Zukunft mittels PLC nach 15118 übertragen werden...Das ist aber sehr viel kompliziertere Technik, die sich Autokonzerne und Energieversorger die letzten 5 Jahre ausgekaspert haben...
Hier mal ein Artikel dazu: http://www.itwissen.info/definition/lexikon/ISO-15118-ISO-15118.html
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 332
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 21:51

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MaxPaul und 2 Gäste