Neue Schnelllader in Bad Rappenau

Re: Neue Schnelllader in Bad Rappenau

Beitragvon Torwin » Do 17. Dez 2015, 18:04

Ich war heute gegen 16 Uhr dort und habe gefragt, wann denn die Säulen eingeschaltet werden. Die Antwort war: In diesem Jahr nicht, voraussichtlich im Januar.
Die vollwertige Säule sieht so aus:
IMG_20151217_155554.jpg
IMG_20151217_155615.jpg

die "kastrierten" so:
IMG_20151217_155610.jpg
smart fortwo ED mit Kaufakku und 22kW-Lader
Mitsubishi Outlander PHEV Plus
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 412
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Anzeige

Re: Neue Schnelllader in Bad Rappenau

Beitragvon TeeKay » Do 17. Dez 2015, 18:58

Geniales Recycling der abgebauten Säulen von der A9 und Kopplung von Förderprojekten. Die Chademo-Säule wird von der EU gefördert, die drei anderen von SLAM, und für die konnte man die unnützen Kastratensäulen von der A9 nutzen. Die Forderung nach 43kW Typ2 bei SLAM ist eine der vielen weichen Forderungen. Lediglich das Chademo-Verbot ist eine harte Forderung. Alles andere ist verhandelbar, wurde mir gegenüber angedeutet.

Die Nutzungsstatistiken müssen ja einen überwältigenden CCS-Ladungsanteil anzeigen, wenn man da gleich 4 CCS-Stöpsel hinbaut...
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10088
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Neue Schnelllader in Bad Rappenau

Beitragvon Greenhorn » Fr 18. Dez 2015, 14:24

Ich habe gerade aktuelle Informationen von Allego erhalten:

24-Autohof Bad Rappenau (A6): 23.12. 2015

Die genauen Infos im dazugehörigen Tröt http://www.goingelectric.de/forum/oeffentliche-ladeinfrastruktur/neue-allego-schnelllader-in-deutschland-t12824-50.html.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 47.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3461
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Neue Schnelllader in Bad Rappenau

Beitragvon Torwin » Mo 21. Dez 2015, 20:45

Ich war heute Vormittag dort, es waren zwei Techniker an den Ladesäulen und wollten sie eigentlich in Betrieb nehmen. Es hat sich aber herausgestellt, dass die Trafostaion noch nicht ganz fertiggestellt war (es fehlten Zähler, glaube ich). Sie waren fleißig am Telefonieren mit dem Versorger. Es hieß dann, es gehe heute eventuell noch, dass die Säulen online gehen. Ich werde morgen dort vorbeischauen, ob die Säulen schon laufen.
smart fortwo ED mit Kaufakku und 22kW-Lader
Mitsubishi Outlander PHEV Plus
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 412
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: Neue Schnelllader in Bad Rappenau

Beitragvon Torwin » Mi 23. Dez 2015, 12:31

1450870170790.jpg
So, ich stehe gerade da und lade den Smart mit 22kW an einer CCS/Typ2-Säule. Ich habe sie mit einer ewb-Karte frei geschaltet. Ich glaube, im Moment werden alle Karten akzeptiert.
Seltsam, dass die Ladestelle im Verzeichnis erst angezeigt wird, wenn ich Filter setze, z.b. Chademo, und sonst nicht.
smart fortwo ED mit Kaufakku und 22kW-Lader
Mitsubishi Outlander PHEV Plus
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 412
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: Neue Schnelllader in Bad Rappenau

Beitragvon Michael70 » Do 24. Dez 2015, 15:51

Ich war heute Vormittag da. Die linke Ladesäule ist ein Tripplecharger, u.a. mit Typ 2 43kW. Zur kostenlosen Freischaltung habe ich die TNM-Karte benutzt. Mein ZOE hat dort einwandfrei von SOC 20% auf 99% durchgeladen :-) Das kennt man andernorts leider auch anders ...

Ich hatte noch ein nettes Gespräch mit dem Betreiber des Autohofs. Er bestätigte meine Meinung, dass die Ladesäulen ihm zusätzliche Gäste bescheren. Neben den 4 Säulen stehen ja noch 8 Tesla-Stalls gegenüber. Für die unnötige Demontage der Chademo-Anschlüsse an 3 Säulen zeigte er kein Verständnis! Wir waren uns auch einig, dass bei allen Typ2 eigentlich be n Kabelvdran gehört. Denn falls jemand mit ≤ 22kW Ladeleistung zu faul ist, sein Ladekabel auszupacken, blockiert er den wertvollen Chademo- und den 43kW-Anschluss.

Sein Blick in die Zukunft: Als nächstes wird eine Wasserstoff-Tankstelle errichtet, um wirklich alle Arten von Energie anbieten zu können. Und wenn die 4 heutigen Ladesäulen irgendwann mal nicht mehr reichen, können problemlos 4 weitere aufgestellt werden. Platz und Zuleitungskapazität sind jedenfalls ausreichend vorhanden.

Viele Grüße
Michael
ZOE Intens in arktis-weiß, EZ 19.03.2015
Michael70
 
Beiträge: 203
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 08:34
Wohnort: Aidlingen

Re: Neue Schnelllader in Bad Rappenau

Beitragvon PowerTower » Do 24. Dez 2015, 16:22

Michael70 hat geschrieben:
Für die unnötige Demontage der Chademo-Anschlüsse an 3 Säulen zeigte er kein Verständnis!

Im Gegensatz zu den ABB Ladesäulen am Gramschatzer Wald, bei denen CHAdeMO tatsächlich demontiert wurde, handelt es sich bei den hier eingesetzten Efacec Ladesäulen um solche, die von Haus aus kein CHAdeMO haben. Wie schon ein paar Seiten weiter vorn zu lesen handelt es sich sehr wahrscheinlich um die ausgemusterten Ladesäulen von der A9, die Anfang November in den Besitz von Allego übergegangen sind.

Die bequeme Handhabung mit dem festen Ladekabel ist nicht von der Hand zu weisen, andererseits würden das wohl nur wenige Fahrer so in Anspruch nehmen. Die CHAdeMO Fraktion kann am festen Typ2 Kabel nicht laden. Nutzer eines solchen Fahrzeugs wären zur Zeit nicht in der Lage, dieses bei besetztem oder defektem CHAdeMO Anschluss überhaupt laden zu können. BMW und VW Fahrzeuge werden auf den CCS Stecker zurückgreifen. Was bleibt sind eine Hand voll ZOE R240, Smart ED, B-Klasse ED und Tesla Model S, wobei letztgenannte sich natürlich am SuperCharger ihren Saft holen werden.

Der Anteil an Fahrzeugen mit Typ2 aber ohne Schnelllademöglichkeit (BMW und VW je ohne CCS, Renault Kangoo) wird sich wohl kaum zu diesem Ladepunkt begeben. Und selbst wenn, werden sie wohl größtenteils ihr eigenes Kabel benutzen. Es ist natürlich möglich, dass der Typ2 Rüssel besetzt ist, aber ich halte die Wahrscheinlichkeit für gering.

Gruß
Micha
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2979
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Neue Schnelllader in Bad Rappenau

Beitragvon Spürmeise » Do 24. Dez 2015, 16:34

Michael70 hat geschrieben:
Denn falls jemand mit ≤ 22kW Ladeleistung zu faul ist, sein Ladekabel auszupacken, blockiert er den wertvollen Chademo- und den 43kW-Anschluss.

Bei den allego-Preisen von bis zu 6,79 €/kWh z.B. für eine 20-minütige Kaffeepause via Plugsurfing werden kaum Ladende zu erwarten sein - wenn gegenüber nicht der Tesla SC wäre, könnte man damit erfolgreich beweisen, dass es in D keine Elektromobilität gibt.
Spürmeise
 

Re: Neue Schnelllader in Bad Rappenau

Beitragvon Solaris5 » Sa 26. Dez 2015, 19:02

Die Ladesäulen in Bad Rappenau ließen sich heute mit Ladenetz und ENBW gleichermaßen freischalten...
Solaris5
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 18:44

Re: Neue Schnelllader in Bad Rappenau

Beitragvon Maxe » Mo 4. Jan 2016, 10:04

Hallo zusammen,

Solaris5 hat geschrieben:
Die Ladesäulen in Bad Rappenau ließen sich heute mit Ladenetz und ENBW gleichermaßen freischalten...


Lassen sich die Säulen dann auch mit der Charge&Fuel Karte von VW aktivieren?
Schließlich beinhaltet diese Karte auch "Ladenetz"!?

Hat das schon jemand getestet?

Wenn ja, dann sollte man "Charge&Fuel" als Ladekarte für "allego" grundsätzlich im Stromtankstellen-Verzeichnis hinterlegen!

Danke und viele Grüße,
Maxe
Benutzeravatar
Maxe
 
Beiträge: 93
Registriert: Mi 31. Dez 2014, 16:17

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste