Mail an HH Bürgermeister Olaf Scholz

Re: Mail an HH Bürgermeister Olaf Scholz

Beitragvon voll_geladen » Do 25. Feb 2016, 12:07

Ja, außerhalb der Zeit von 9 bis 20 Uhr dürfen dort nur E-Fahrzeuge parken (dann länger als 2 Stunden)

Der Vorteil dieser Regelung im Gegensatz zum Parkverbot ist doch, dass man dort auch noch stehen darf, wenn man nicht mehr lädt. Man wird dort ja im Zweifel nicht nur zum laden halten, sondern weil man dort auch etwas erledigen will.
voll_geladen
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 29. Okt 2015, 10:51
Wohnort: bei Hamburg

Anzeige

Re: Mail an HH Bürgermeister Olaf Scholz

Beitragvon rolandk » Do 25. Feb 2016, 12:11

voll_geladen hat geschrieben:
Der Vorteil dieser Regelung im Gegensatz zum Parkverbot ist doch, dass man dort auch noch stehen darf, wenn man nicht mehr lädt. Man wird dort ja im Zweifel nicht nur zum laden halten, sondern weil man dort auch etwas erledigen will.


Das ist für denjenigen der dort laden "muss" aber kein Vorteil, sondern ein Nachteil, weil dort eine Ladestelle (Kein Parkplatz!) belegt wird, von einem E-Fahrzeug, das dort gar nicht parken müßte (eben weil es nicht lädt).

Roland
rolandk
 
Beiträge: 3561
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Mail an HH Bürgermeister Olaf Scholz

Beitragvon hardybaer » Do 25. Feb 2016, 12:25

Moin Freunde,

erst eimal vielen Dank an Bernd für seine Initiative, Klasse!

Zum Verständnis der Beschilderung, die ich auch nicht für das gelbe vom Ei halte, sollte man das Schild von oben nach unten lesen. Das Parkschild ist übergeordnet, also beziehen sich die Schilder darunter immer auf das "Hauptschild".

Also Parken erlaubt, generell für e-Mobile, max 2 Stunden mit Parkscheibe, in der Zeit von 09:00 bis 20:00 Uhr, dann unbegrenzt, in Bezug auf die Reihenfolge der Schilder auch nur für e-Mobile. Aus meiner Sicht unbefriedigend, es fehlt "während des Ladevorgangs", aber rechtssicher.

Mit freundlichen Stromstößen
Hardy
Renault Twizy, von 06.2012 bis 08.2014
Renault ZOE Intens schwarz, ab 09.2014, 12,9 kWh
https://www.facebook.com/groups/1575696059377097/
Benutzeravatar
hardybaer
 
Beiträge: 111
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 11:23
Wohnort: 22305 Hamburg

Re: Mail an HH Bürgermeister Olaf Scholz

Beitragvon Hachtl » Do 25. Feb 2016, 13:59

Die zweiten sind dann wohl die Fürther:

Bild

Wobei das schon interessant ist: Was ist wenn der Ladevorgang beendet ist, aber die drei Stunden noch nicht rum sind ...
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1520
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Mail an HH Bürgermeister Olaf Scholz

Beitragvon 1234567890 » Do 25. Feb 2016, 14:28

Laut der verlinkten Website der Stadt Hamburg, dürfen dort auch nur Fahrzeuge mit E-Kennzeichen parken!
Ebenso müssen aber auch Fahrerinnen und Fahrer von E-Kfz mit derartigen Maßnahmen (Anmerkung: Verwarnungs-/Bußgeld) rechnen, wenn
-ihr Fahrzeug nicht mit einem entsprechenden Kennzeichen versehen ist,
-die Parkscheibe nicht ausgelegt ist
-die Höchstparkzeit von zwei Stunden überschritten wird.ihr Fahrzeug nicht mit einem entsprechenden Kennzeichenversehen ist


Ein angeschlossenes Ladekabel reicht demnach nicht.
1234567890
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: Mail an HH Bürgermeister Olaf Scholz

Beitragvon Berndte » Do 25. Feb 2016, 14:47

Absolutes Halteverbot, darunter Schild mit "Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs frei".

Wenn man will, kann man jetzt auch noch das schicke neue Designschild mit dem raushängenden Schukostecker dranschrauben.

Steht ein "P" irgendwo ist es keine eigentliche Ladestation mehr, sondern ein Parkplatz mit Steckdose.
Manche Sachen müssen nicht unbedingt rechtssicher sein, hauptsächlich müssen die Autofahrer die Schilder verstehen!
Die Rechtssicherheit kann der Gesetzgeber dann auch einfach aussprechen.

Was nützt es, wenn durch Missverständnisse die Elektrofahrer nicht laden können oder "Falschparker" abgeschleppt werden, obwohl sie nicht mit Vorsatz gehandelt haben, sondern nur nicht kapiert haben in welcher Reihenfolge so ein Schilderparadies gelesen werden soll. Damit ist dann keinem geholfen... alle frustriert... aber Hauptsache rechtssicher!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4831
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Mail an HH Bürgermeister Olaf Scholz

Beitragvon rolandk » Do 25. Feb 2016, 15:55

1234567890 hat geschrieben:
Laut der verlinkten Website der Stadt Hamburg, dürfen dort auch nur Fahrzeuge mit E-Kennzeichen parken!
Ein angeschlossenes Ladekabel reicht demnach nicht.


Na prima, dann fahre ich jetzt in Hamburg also kein E-Fahrzeug mehr. Wird Zeit mir eine Liste zuzulegen in welchen Orten ich ohne E-Kennzeichen evtl. Probleme kriegen könnte.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 3561
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Mail an HH Bürgermeister Olaf Scholz

Beitragvon Michael_Ohl » Do 25. Feb 2016, 16:07

Hallo Roland,

warum machst Du es Dir nicht einfach und beantragst ein E-Kennzeichen? Nachteile davon hab ich noch keine gesehen.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 650
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Mail an HH Bürgermeister Olaf Scholz

Beitragvon NotReallyMe » Do 25. Feb 2016, 16:35

Also bei uns liegt es daran, dass beide Autos schon 8-stellige Kennzeichen haben. Wir müssen uns also ganz neue Kennzeichen ausdenken, und meine Holde hat das für ihr Auto sofort abgelehnt.

Dass man mit einem Bussgeld an dieser Stelle ohne E-Kennzeichen rechnen muss heisst ja noch nicht, dass das auch so gelebt wird. Vielleicht lernen die Ordnungskräfte ja mit der Zeit die E-Autos zu erkennen und lassen regelmäßig Gnade vor Recht ergehen.
I001-16-11-502 Max.Kapa. 30.58 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Mail an HH Bürgermeister Olaf Scholz

Beitragvon Greenhorn » Do 25. Feb 2016, 21:26

Und schon holt einen die Realität ein.
Der Flyer ist schon fertig und lag heute schon in der Hamburger Zulassungsstelle aus.
Dateianhänge
DSC_0194.JPG
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 47.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3473
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste