Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es anders!

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

Beitragvon TeeKay » Fr 18. Dez 2015, 12:08

Solarstromer hat geschrieben:
aber laut Stromverzeichnis gibt es dort rund 30 Ladesäulen von den Stadtwerken, welche wohl auch noch kostenlos zu nutzen sind. Ist also direkt an dieser vorbildlichen Anzahl von Ladesäulen, den dafür freigemachten Stellplätzen und das dafür notwendige Geld für Planung, Aufbau und Nutzung verantwortlich.

Wenn ich dort OB wäre, würde ich es als Unverschämtheit erachten die Worte 'Zahlreiche Nutzer von Elektroautos sind frustriert und am Ende ihrer Geduld!' vor den Latz geknallt zu bekommen.

Gebaute und wegen Defekten oder fehlendem Halteverbot nicht nutzbare Säulen sind schlimmer als gar keine Lademöglichkeiten. Gibt es keine, fahr ich dort nicht hin. Gibt es welche und ich stell vor Ort fest, dass der neu gebaute Schrott defekt ist oder mangels Halteverbot zugeparkt, beginnt eine u.U. stundenlange Odysee durch die Stadt. Also nein, dafür bin ich nicht dankbar. Entweder man macht es richtig oder gar nicht. Geldverschwendung war noch nie Grund genug, um Dankbarkeit erwarten zu können.

Schon die alten Säulen von einem unbekannten Nischenanbieter waren Schrott. Aber die funktionierten zumindest gedrosselt manchmal und hatten ein Halteverbot. Daraus hat man gelernt und kaufte neue Säulen von einem noch unbekannteren Nischenanbieter, die noch seltener funktionieren, noch stärker gedrosselt sind (15A statt 20-25A) und kein Halteverbot mehr haben. Dafür kann ich an diesen Säulen irgendwann mal, wenn die Software funktioniert, Mietfahrräder und Busfahrkarten kaufen. Ein sinnvolles Feature für die dort strandenden Elektroautofahrer. An der Implementierung eines Like-Buttons wird wahrscheinlich schon gearbeitet - der Auftrag im Umfang von 157.592 Euro wurde sicher bereits ausgeschrieben...
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9727
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

Beitragvon Tho » Fr 18. Dez 2015, 12:14

Warum ist die Hardwareauswahl eigentlich so oft ein griff ins K** ?
Es gibt doch genug einfache, funktionierende AC Säulen.
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 3886
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

Beitragvon TeeKay » Fr 18. Dez 2015, 12:18

Weil jeder seine ultimativ geniale Speziallösung haben will. Der eine will den Anschluss an sein Kassensystem haben (Bäckerei Schüren), der andere die Verknüpfung mit dem Fahrrad-Ausleihsystem und der dritte will was aus der Region haben. Heraus kommen dann irgendwelche Frickellösungen von Nischenanbietern, die nie richtig funktionieren, teuer sind und am Ende alle frustrieren. Im Falle Leipzigs lernte man jedoch nicht daraus, sondern kaufte nach dem NKT-Desaster noch speziellere Säulen.

Leipzig ist jetzt Vorreiter bei der Einführung flächendeckender, nicht funktionierender Ladeinfrastruktur. Gerüchten zufolge zeigen die Stadtoberen von Ingolstadt, München, Wolfsburg und Stuttgart großes Interesse an den Erfahrungen Leipzigs. In all diesen Städten arbeitet man schon lange daran, Infrastruktur zu optimieren. Aber noch keiner schaffte es, so perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten zu installieren. Vor allem die geniale Verknüpfung aus unzuverlässiger Technik mit langsamen Ladeleistungen, nicht funktionierender Beschilderung, mangelhafter Kontrolle sowie das baldige Zustellen der wenigen funktionierenden Säulen mit 50 kaum genutzten Schnarchladern aus deutscher Produktion begeistere die Heimatstädte der deutschen Automobilbauer. In Leipzig ziehen wirklich alle Beteiligten an einem Strang, lobte ein süddeutscher Stadt-Klimaschutzmanager, der namentlich nicht genannt werden will.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9727
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

Beitragvon Stefan_M » Fr 18. Dez 2015, 12:20

Marktübliche Systeme bringen kein Fördergeld.

Ich hatte vor 3 Minuten einen Anruf des Verkaufsleiters von Renault AutoTag.
Sie unterstützen unseren Brief!

Die NKT-Ladesäulen an Ihren 4 Filialen sind durch die Systemumstellung jetzt ohne "Standortkarten" zugänglich und sollen auch ausserhalb der Öffnungszeiten freigehalten werden.

Danke Renault!
Peugeot 106 electric seit 2012, Tesla Model S 85 seit 2014, Renault Zoe intens R240 seit 2015, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt,
Beende Dein fossiles Zeitalter! E-Autovermietung http://www.Strominator.de
Benutzeravatar
Stefan_M
 
Beiträge: 374
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 09:39
Wohnort: 04207 Leipzig

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

Beitragvon Stefan_M » Mo 21. Dez 2015, 09:16

Vielen Dank für die Rückmeldungen aus dem Forum.

Wir stehen aktuell bei 50 Unterstützern. Klingt nicht viel, aber die privaten Nutzer hier in der Region sind sehr dünn gesät.
Es sind aber auch diverse lokale Unternehmen, Unternehmer, Autohäuser und Verbände mit auf der Liste.

Wir haben uns entschlossen mit diesem Rückenwind noch einige Tage weiter um Unterstützer zu werben und das Schreiben erst im Neuen Jahr zuzustellen... was soll es dort über die Feiertage herumliegen.
Startbeitrag wurde editiert.
Peugeot 106 electric seit 2012, Tesla Model S 85 seit 2014, Renault Zoe intens R240 seit 2015, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt,
Beende Dein fossiles Zeitalter! E-Autovermietung http://www.Strominator.de
Benutzeravatar
Stefan_M
 
Beiträge: 374
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 09:39
Wohnort: 04207 Leipzig

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

Beitragvon Ahvi5aiv » Di 22. Dez 2015, 23:40

Das ist doch mal ein Thema für https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/rueckschau/Der-reale-Irrsinn-im-Ueberblick,realsatire103.html "Der Reale Irrsinn" in der Sendung Extra3 mit Christian Ehring (Einer Satiresendung den N3, kommt immer Mittwochs abends, wenn nicht gerade Pause ist)
Hier die Emailadresse für solche Fälle: extra3@ndr.de
Vielleicht kann man das Schreiben dann gemeinsam mit dem NDR abgeben.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 796
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

Beitragvon Stefan_M » Mi 23. Dez 2015, 08:35

"Der Reale Irsinn" ist eine treffende Beschreibung des Zustandes! Ich schaue die Sendung gerne.
Danke für die Idee!
Bleibt nur noch die Frage, ob man ihn gleich als sichtbaren Kopieempfänger einsetzt oder der Stadt noch zwei Wochen Schonfrist für eine konstruktive Rückmeldung gibt?
Peugeot 106 electric seit 2012, Tesla Model S 85 seit 2014, Renault Zoe intens R240 seit 2015, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt,
Beende Dein fossiles Zeitalter! E-Autovermietung http://www.Strominator.de
Benutzeravatar
Stefan_M
 
Beiträge: 374
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 09:39
Wohnort: 04207 Leipzig

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

Beitragvon Ahvi5aiv » Do 24. Dez 2015, 00:35

Gleich in CC rein damit. Dann sind Sie vorgewarnt und könnten dann tatsächlich noch reagieren. Haben ja etwas Zeit. Aber ich würde ggf. etwas mehr als 2 Wochen Frist geben. Mühlen mahlen langsam ;-)
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 796
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

Beitragvon Hasi16 » Do 24. Dez 2015, 13:25

Zwei Wochen reichen nicht. Harter Brief, wenn es der ERSTE ist.

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

Beitragvon Stefan_M » Do 24. Dez 2015, 13:42

Die Stadt ist auch ein harter Brocken.
Verschiedene Initiativen haben es auf verschiedenen Ebenen versucht. Man schiebt sich den schwarzen Peter von Amt zu Amt. Die wollen uns gar nicht, behaupten aber öffentlich das Gegenteil!

Bei den Grünen Plaketten z.B....
Die Kfz - Zulassung meinte man braucht mit E-Kennzeichen keine. Das Ordnungsamt hat Tickets verteilt. Plötzlich gab es dann Entschuldigungs-Schreiben von der Kfz - Zulassung und das Ordnungsamt hat Verfahren eingestellt.

Die Sache mit den Verkehrsschildern geht in den 5. Monat. Schon im August gab es eine entsprechende Anfrage der Grünen im Stadtrad.

Wenn Legida demonstriert gibt es jeden Montag schönes orange-schwarzes Klebeband für die Schilder an den Ladesäulen. Für die "entwertende" Zusatzbeschilderung ist dieses Klebeband offenbar nicht verfügbar...

Der Amtsleiter des Verkehrs- und Tiefbauamtes lügt im Stadtrat, im Protokoll nachzulesen. Mitte September hatte er behauptet, es würden DERZEIT Stecker-Piktogramme auf den Boden aufgetragen. Zaubertinte?!?!
Peugeot 106 electric seit 2012, Tesla Model S 85 seit 2014, Renault Zoe intens R240 seit 2015, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt,
Beende Dein fossiles Zeitalter! E-Autovermietung http://www.Strominator.de
Benutzeravatar
Stefan_M
 
Beiträge: 374
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 09:39
Wohnort: 04207 Leipzig

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste