Leichter Stromschlag an Ladesäule !?

Leichter Stromschlag an Ladesäule !?

Beitragvon Robert » Sa 4. Jun 2016, 08:45

Screenshot_2016-06-04-08-34-16.png
Screenshot_2016-06-04-08-34-03.png
Das Foto soll nur den Typ illustrieren.

Ich durfte eine neue Erfahrung machen:

Locker, lässig mit der linken Hand am Metallgehäuse der Ladesäule abgestützt und mit der rechten Hand den Phasenprüfer in die Schuckosteckdose eingeführt.

Voila ! Der Stromkreis war geschlossen. D

Das verbindende Element war allerdings meine linke Hand. :shock: Aufgrund eines leichten Stromschlages an selbiger gelang es mir in Sekundenbruchteilen wieder eine korrekt aufrechte Haltung einzunehmen. :mrgreen:

Leicht irritiert zog ich von dannen. Hmm. Schwerer Fall von Fehlbedienung oder doch ein technischer Fehler ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4230
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Re: Leichter Stromschlag an Ladesäule !?

Beitragvon ghuck » Sa 4. Jun 2016, 09:03

Hallo Robert

Würde sagen: Weder noch!
Deine Absicht war es doch mit Hilfe des Phasenprüfers festzustellen ob Strom vorhanden ist oder nicht. Und die Antwort war eindeutig! Ja!
Also, die Ladesäule war - sowie es aussieht - technisch in Ordnung! Das Gehäuse gut geerdet und die Spannung vorhanden.
Entweder hattest du zu diesem Zeitpunkt sehr empfindliche Haut inkl. Innenwiderstand des Körpers (Schweißhändchen) oder dein Phasenprüfer ist defekt = Kann gefährlich werden!
Nimm doch lieber einen Spannungsprüfer den du in P un N stecken musst und der NICHT über den Körper ableitet.

lg Günther
Benutzeravatar
ghuck
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 00:05

Re: Leichter Stromschlag an Ladesäule !?

Beitragvon Robert » Sa 4. Jun 2016, 09:05

Tatsächlich? Ein defekter Phasenprüfer kann gefährlich werden ? Dachte mir die sind "idiotensicher" gebaut. :shock:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4230
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Leichter Stromschlag an Ladesäule !?

Beitragvon m.k » Sa 4. Jun 2016, 09:14

Naja, das Prinzip ist, dass du dich selbst mit dem Stromnetz verbindest, es gibt Leute die finden das nicht gerade problemlos. Dich trennt im Endeffekt ein kleiner Kohlenschichtwiderstand von 230V, also wenn bei dem was nicht stimmt hängst du im Stromkreis. So mit nassen Händen kann es schon sein, dass man ein bisschen was spürt :D

Wenn du das nicht magst kannst du ein geeignetes Multimeter oder solche Strippen mit 2 Prüfspitzen nutzen...
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 971
Registriert: Do 19. Mär 2015, 22:22
Wohnort: Salzburg

Re: Leichter Stromschlag an Ladesäule !?

Beitragvon Robert » Sa 4. Jun 2016, 09:17

Danke Jungs ! War mir nicht bewusst, dass ich so ein Sensibelchen bin. :roll: Finde ich tatsächlich unangenehm.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4230
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Leichter Stromschlag an Ladesäule !?

Beitragvon m.k » Sa 4. Jun 2016, 09:23

Nein, so war das nicht gemeint dass du sensibel wärst, wenn dir das Teil zu unsicher ist meinte ich.

EDIT: Wenn du dir 10 Minuten lang Anschauen willst warum jemand keine solchen Phasenprüfer verwendet:

Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 971
Registriert: Do 19. Mär 2015, 22:22
Wohnort: Salzburg

Re: Leichter Stromschlag an Ladesäule !?

Beitragvon Elektromote » Sa 4. Jun 2016, 12:28

Die Dinger sollten verboten werden. Kauf dir nen Duspol.
Zoe 2013 (neuer Motor)
Der Übertragungsnetzausbau wird nur durch einen langfristigen Blackout Akzeptanz finden.
Benutzeravatar
Elektromote
 
Beiträge: 273
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 10:47

Re: Leichter Stromschlag an Ladesäule !?

Beitragvon daniel.schewe » Sa 4. Jun 2016, 22:56

Der gute alte Lügenstift.

Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk
daniel.schewe
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 2. Jun 2015, 09:34

Re: Leichter Stromschlag an Ladesäule !?

Beitragvon drilling » Sa 4. Jun 2016, 23:28

m.k hat geschrieben:


Achtung, das Video ist nicht ganz korrekt, ich würde sogar sagen regelrecht irreführend!

Mit dem 2-poligen Tester den er empfiehlt testet man nur ob ein Stromkreis vorhanden ist, man kann damit aber nicht mit Sicherheit testen das auf der Phase kein Strom anliegt, denn wenn der Neutralleiter defekt ist, wird der 2-polige Tester nicht aufleuchten, auch wenn auf dem Phasenleiter Strom anliegt.

Insofern ist der 2-polige Tester keine Ersatz für den Phasentester! :ugeek:
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 1863
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Leichter Stromschlag an Ladesäule !?

Beitragvon m.k » Sa 4. Jun 2016, 23:32

Jap bei Nullleiterunterbrechnung kann der Tester praktisch sein. Bei modernen Installationen mit Schutzleiter aber auch mit nem 2-poligen Tester kein Problem...
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 971
Registriert: Do 19. Mär 2015, 22:22
Wohnort: Salzburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste