Ladezeit-Begrenzung bei be emobil?

Re: Ladezeit-Begrenzung bei be-emobil?

Beitragvon fridgeS3 » Do 7. Jan 2016, 18:21

Volker.Berlin hat geschrieben:
Ergo: Tut Euch selbst und der Community den Gefallen und meldet solche oder andere Fehlerfälle, wenn Ihr sie erlebt!


haha, der ist lustig, wenn kaum einer dort lädt, weil "angeblich" so teuer sein soll??

Dann liest man hier, keiner hat eine Abrechnung bekommen und nun sind die Säulen aus dem TNM Verzeichnis raus.... :?: :?:
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-16-07-506 - max. SoC 17,8 [19,8 kWh das war einmal]
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 1691
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Ladezeit-Begrenzung bei be emobil?

Beitragvon imievberlin » Do 7. Jan 2016, 18:34

Das beschriebene Problem von Großstadtfahrer mit der Hotline hatte ich auch. Da ich davon zuvor schon gelesen hatte bin ich auch nicht an der Säule geblieben. Auf den Rückruf warte ich heute noch.
2 Tage später beschwerte ich mich dann bei be-Emobil beschwert und die Situation geschildert. Als Antwort kam das das Problem bekannt ist und sie selbst sehr unzufrieden damit sind, freuen sich aber das es Feedbacks gibt um dadurch solche diskrepanzen bereinigen zu können.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1871
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin

Re: Ladezeit-Begrenzung bei be emobil?

Beitragvon eDEVIL » Do 7. Jan 2016, 18:37

Ist TNM immer noch der einzige anbieter? Wann kann mans den PS Anhänger nutzen?
Mein Rückrufversprechen von vor 3h wurde auch nicht eingelöst.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

NEU: Plauderecke
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10317
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Ladezeit-Begrenzung bei be emobil?

Beitragvon Großstadtfahrer » Do 7. Jan 2016, 18:44

Wenn ich mich recht erinnere kann man sich den Anhänger bei TNM freischalten lassen (Wie beim BVG Ticket).
Also mal anfragen ;-)
Es gibt aber auch von TNM einen Schlüsselanhänger.

Und was die Anzeige der Säulen in den TNM-Karten angeht, passt es doch in etwa mit dem angekündigten Zeitraum der Tarifumstellung auf 1 Phasige Abrechung.

Vielleicht liest ja @matze hier noch mit und kann/darf schon was dazu sagen? ;)
Zuletzt geändert von Großstadtfahrer am Do 7. Jan 2016, 19:13, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1077
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 17:05
Wohnort: Berlin

Re: Ladezeit-Begrenzung bei be emobil?

Beitragvon fridgeS3 » Do 7. Jan 2016, 18:48

Großstadtfahrer hat geschrieben:
Es gibt aber auch von TNM einen Schlüsselanhänger.


Sicher?

Großstadtfahrer hat geschrieben:
Und was die Anzeige der Säulen in den TNM-Karten angeht, passt es doch in etwa mit dem angekündigten Zeitraum der Tarifumstellung auf 1 Phasige Abrechung.


Okay, da könnte etwas dran sein, ich habe das Gesülze schon nicht mehr für Ernst genommen.

Ich kann nachher mal bei einer be emobil Säule halten und die TNM Karte und PS-Anhänger testen
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-16-07-506 - max. SoC 17,8 [19,8 kWh das war einmal]
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 1691
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Ladezeit-Begrenzung bei be emobil?

Beitragvon Volker.Berlin » Do 7. Jan 2016, 18:58

PlugSurfing verhandelt noch, wird man sehen... Funktioniert im Moment definitiv noch nicht.

Wenn TNM anbietet, beliebige RFIDs zu registrieren, kannst Du natürlich auch den PlugSurfing-Schlüsselanhänger registrieren. Dann funktioniert er zwar an den be emobil Säulen, aber die Abrechnung erfolgt natürlich trotzdem über TNM und nicht über PlugSurfing.

Ich würde das aber nicht machen! Wenn Du an eine Säule kommst, die sowohl TNM als auch PlugSurfing unterstützt (z.B. Vattenfall), dann weiß ich nicht, was passiert, wenn Deine RFID in zwei Datenbanken registriert ist... :shock: :-o Wahrscheinlich explodiert die Säule vor Deinen Augen... :mrgreen:
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2086
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Ladezeit-Begrenzung bei be emobil?

Beitragvon Großstadtfahrer » Do 7. Jan 2016, 19:08

Soweit ich das verstanden habe ist "be emobil" derzeit eine Insellösung.
TNM schaltet quasi als einziger Mobilitätsanbieter alle Karten frei.
Im Moment halt BVG Tickets und ihre eigenen TNM Karten.

Vattenfall/Ladenetz bekommt davon nichts mit.

Ich habe eine Karte und einen Schlüsselanhänger von TNM , wobei nur die Karte bei "be emobil" funktioniert.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1077
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 17:05
Wohnort: Berlin

Re: Ladezeit-Begrenzung bei be emobil?

Beitragvon TeeKay » Do 7. Jan 2016, 20:09

Jungs, erbarmt euch und schafft ein paar kWh auf die jungfräulichen Zähler, solange die Säulen aus der TNM-App verschwunden sind. Wäre doch schade, wenn bis 2020 die Zähler bei 1,x stehen bleiben.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10588
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladezeit-Begrenzung bei be emobil?

Beitragvon eDEVIL » Fr 8. Jan 2016, 11:11

Wie läuft das mit der Freischaltung beliebiger Rfids?
Hätte ein bald unbrauchbare ewe, stadtwerke hdl und EnerCity zur Auswahl :-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

NEU: Plauderecke
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10317
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Ladezeit-Begrenzung bei be emobil?

Beitragvon Volker.Berlin » Fr 8. Jan 2016, 11:14

Hier nochmal die Antwort im Wortlaut (ich das Einverständnis des Absenders abgewartet, bevor ich seine Mail hier zitiere):
allego GmbH hat geschrieben:
Wir sind Ihnen für Ihre Fehlerbeschreibung sehr dankbar. Eine genaue Ursache des Stopps ist in den Logdateien nicht erkennbar. Daher haben wir eine Diagnose durchgeführt und forschen gemeinsam mit dem Hersteller weiter nach. Die Entriegelung auf Seiten der Ladesäule ist damit zu erklären, dass die Ladesäule den Ladevorgang als beendet angesehen hat. Jedoch ist nicht klar, warum sie das ohne Einfluss von außen getan hat. Ich kenne Ihren Fahrzeugtyp nicht, aber das Fahrzeug hat sicherlich weiterhin verriegelt, da es abgeschlossen war.

Die Anzeige der Zeit im Display bezieht sich gemäß den Vorgaben der Stadt auf die Nutzungszeit der Ladesäule, also von Einstecken bis Ausstecken.

Da es bei Ihrem Ladevorgang zu einem Fehler kam, werden wir ihn nicht zur Abrechnung bringen.

Nochmals vielen Dank für Ihren sehr wertvollen Hinweis auf die Fehlfunktion.


Die Frage nach dem Fahrzeugtyp habe ich dann natürlich beantwortet. Daraufhin kam u.a. nochmal die Bestätigung:
allego GmbH hat geschrieben:
Es ist richtig, dass es beim regulären Betrieb nicht zu einer Situation kommen sollte, in der die Zeit weiter läuft, aber kein Strom mehr bezogen werden kann.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2086
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bernd71, Jogi, Meister-lampe und 6 Gäste