Laden ausschließlich öffentlich

Re: Laden ausschließlich öffentlich

Beitragvon Karlsson » Mo 22. Feb 2016, 23:25

BED hat geschrieben:
Mit der Zoe klappt das nicht. Schon gar nicht im Winter.

Doch, geht auch, ist erprobt ;)
Wie gesagt, man muss das wirklich wollen....komfortabel ist anders.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10896
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Re: Laden ausschließlich öffentlich

Beitragvon Lokverführer » Mo 22. Feb 2016, 23:30

TobsCA! hat geschrieben:
aber schonmal ein Tipp: besorg dir einen Car2 Go zugang damit du die smarties bei bedarf mal umparken kannst.


Du kannst ihn ja gleich werben und dabei 30 Freiminuten kassieren, der Geworbene bekommt 60 Minuten und kostenlose Anmeldung.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1053
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Laden ausschließlich öffentlich

Beitragvon Think » Mo 22. Feb 2016, 23:52

Karlsson hat geschrieben:
Think hat geschrieben:
Im "Notfall" ist es freilich sehr von Vorteil wenn das Auto gerade nicht leergefahren vor der Tür steht :!:

Das ist halt schwer, das einzurichten, wenn man nicht zuhause laden kann. Wenn man nicht gerade täglich irgendwo nach Strom sucht, hat man halt oft nicht mehr viel Reichweite im Akku. Man muss seinen Alltag danach planen und einrichten.
Das ist nicht immer einfach, es geht geht aber, wenn man das unbedingt möchte.
Die mögliche Spontanität leidet darunter aber.

Think hat geschrieben:
Mit dem Kauf eines ZOEs hättest Du auch wegen der weitverbreiten Typ2-Infrastruktur im S-Raum die derzeit bestmögliche Wahl zur Ausschöpfung bezügl. Ladegeschwindigkeit u. damit mobile Flexibilität getroffen! (ausgenommen Tesla)

Sicher?
Ich dachte der Zoe zickt bei den Säulen in Stuttgart tierisch oft?

Think hat geschrieben:
Und in einem Rutsch fährt wohl kaum jemand "1000km am Stück" ohne Pause.....also solche Kommentare kannst Du gerade in einem Elektroautoforum echt unterlassen :idea:
Wer dennoch meint 1000km ohne Pause am Stück brettern zu "müssen" der kann noch lange auf das perfekte E-Auto warten, das geht nichtmal mit jedem Stinker :lol:

Bist Du irgendwie unausgeglichen?
Mal 500km in 5h oder 1000km in 10h zu fahren....oder auch spontan nur 200km in 1,5h finde ich jetzt nicht so ugewöhnlich. Und ich denke auch, dass das auch mit einem Tesla elektrisch gehen würde.


Die Ladesäulen von EnbW werden doch gerade suksezive ausgetauscht damit Probleme jener Art Geschichte werden... hier in Baden-Baden sind schon alle ausgetauscht.....

200km in 1,5 Std. ist ohne Stau oder Umleitungen usw. kein Problem mit dem Stinker u.habe ich auch schon gemacht....500km in 5h auch schon mal gerissen ......aber 1000km am Stück ohne Pause wäre mir echt zuviel u. das kommt doch bei den wenigsten oft vor......u. wenn kann man dann für weitere Strecken auch mal den Zug oder einen Mietwagen nehmen :idea:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 239
Registriert: So 28. Dez 2014, 15:54

Re: Laden ausschließlich öffentlich

Beitragvon twiker01 » Di 23. Feb 2016, 00:18

Hallo Oli,

für die rund 25 EMIS Säulen im Raum GP/GD brauchst Du die EVF/EMIS Ladekarte. Dann kanns losgehen.

Meine Frau lädt Ihren Smart auch immer dort. War eigentlich anders geplant zur Erhöhung unseres PV-Eigenverbrauchs. Bisher hat sie aber fast nie zu Hause geladen. Nur einmal hat sie sich über einen i3 am Bahnhof geärgert, der ohne zu Laden dort blockierte obwohl dort Platz für i3 und Smart gewesen wäre. Ist dann 500 m weiter zur nächsten Ladesäule gefahren, aber das hat sie mir mal erzählt.

Gebauer nimmt im März eine Ladesäule in Salach in Betrieb und nächstes Jahr dann auch in Göppingen.

Und wenn Du Deinen Zoe hast: Am 3./4. Juni sind wieder Elektromobilitätstage in Bad Boll :-)
I
twiker01
 
Beiträge: 230
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:33

Re: Laden ausschließlich öffentlich

Beitragvon twiker01 » Di 23. Feb 2016, 00:28

Noch ein Tipp: Hol Dir in Ulm bei den Stadtwerken die "Ich tanke Strom" Mappe. Damit kannst Du nicht nur in Ulm sondern auch in großen Teilen des Allgäus laden.

Aber auch wenn im Vergleich diese Gegend recht gut mit Ladesäulen bestückt ist, da muss noch sehr viel passieren um das Henne-Ei-Problem zu beseitigen. Die erste Ladesäule haben wir erst 2011 noch mit eigenen Mitteln aufgestellt. Ohne Engagement geht das nicht von selbst.
twiker01
 
Beiträge: 230
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:33

Re: Laden ausschließlich öffentlich

Beitragvon Volker.Berlin » Di 23. Feb 2016, 10:30

Karlsson hat geschrieben:
Think hat geschrieben:
Mit dem Kauf eines ZOEs hättest Du auch wegen der weitverbreiten Typ2-Infrastruktur im S-Raum die derzeit bestmögliche Wahl zur Ausschöpfung bezügl. Ladegeschwindigkeit u. damit mobile Flexibilität getroffen! (ausgenommen Tesla)

Sicher?
Ich dachte der Zoe zickt bei den Säulen in Stuttgart tierisch oft?

Die Zoe ist tendenziell eine Lademimose, aber das ändert nichts daran, dass sie als derzeit einziges käufliches Emobil in der mittleren Preisklasse 22 kW AC-Ladung anbietet (neben Smart ed, B-Klasse ed, Tesla und BYD e6, die allesamt entweder deutlich teurer oder nicht zu kaufen sind). Jetzt Schau mal ins GE Stromtankstellen-Verzeichnis und lass Dir nur DC-Säulen anzeigen. Dann weißt Du, was Think meint. Und es ist ja nicht so, dass die Zoe praktisch unladbar wäre (oder dass es mit anderen Autos nie Ladeprobleme gäbe). Ganz im Gegenteil.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Laden ausschließlich öffentlich

Beitragvon Karlsson » Di 23. Feb 2016, 18:40

Volker.Berlin hat geschrieben:
Jetzt Schau mal ins GE Stromtankstellen-Verzeichnis und lass Dir nur DC-Säulen anzeigen. Dann weißt Du, was Think meint.

Brauchste mir nicht erzählen, deswegen hab ich ja auch einen einen ;)

Allerdings bin ich auf den Typ2 Brusa Lader im Smart ED meiner Eltern etwas neidisch im Punkt Geräusche - da hab ich nämlich so ziemlich gar nichts gehört und der bringt auch 22kW.

Think hat geschrieben:
......aber 1000km am Stück ohne Pause wäre mir echt zuviel u. das kommt doch bei den wenigsten oft vor......u. wenn kann man dann für weitere Strecken auch mal den Zug oder einen Mietwagen nehmen :idea:

Wieso muss es denn ohne Pause sein? Mit dem Mietwagen muss man genauso Pausen machen.
Zug ist halt extremst unflexibel und Gepäcl ist auch so eine Sache. Wenn ich weit weg fahre, will ich zudem meist mein Auto am Ziel vor Ort auch benutzen.
Einzige Ausnahme - geschäftlich. Da hab ich nie großes Gepäck und muss das auch nicht zahlen.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10896
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste