Ladeinfrastrukturausbau in Ammersbek

Re: Ladeinfrastrukturausbau in Ammersbek

Beitragvon soebe » Sa 11. Mär 2017, 21:57

Gerne über PN. Ich melde mich bei Dir.

Hier nun der Link zur Vorlage, die am 20.03. im Umwelt- und anschliessend am 22.03. im entscheidenden Bauausschuß diskutiert werden. Die Vorlage als auch die Beratungen dazu sind öffentlich:

http://www.ammersbek.sitzung-online.de/ ... LFDNR=1961

Ich hoffe auf zukunftsweisende Beratungen und Entscheidungen. Ich möchte nicht länger in einer Ladewüste wohnen! :old:
Benutzeravatar
soebe
 
Beiträge: 120
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:15
Wohnort: Ammersbek

Anzeige

Re: Ladeinfrastrukturausbau in Ammersbek

Beitragvon soebe » So 19. Mär 2017, 13:57

Und hier die amtliche Bekanntmachung / Einladung zur Sitzung vom Umweltausschuß:

20170319_134857[1].jpg
Wir dürfen gespannt sein!
Viele Grüße

soebe - laternenparkender Elektromobilitätsbotschafter

Ampera - 11/2012 - ePionier Edition, lithium-weiß, seit 07.06.2016 - 43.166 - 60.221 km

Googlest Du noch? Oder pflanzt Du schon Bäume? - http://www.ecosia.org/
Benutzeravatar
soebe
 
Beiträge: 120
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:15
Wohnort: Ammersbek

Re: Ladeinfrastrukturausbau in Ammersbek

Beitragvon Greenhorn » So 19. Mär 2017, 15:32

Hast Du denn eine offizielle Frage eingereicht?
Zur Einwohnerfragestunde musst Du dich vorher schriftlich äußern und darfst dann die Frage vor Ort selber stellen wenn Du willst. Du darfst auch noch eine Nachfrage stellen.
Schnapp Dir die Leute die Interesse haben hinterher und versuche Sie positiv zu lenken.
Ist eine blöde Arbeit und kostet Zeit.
Aber Geesthacht hat jetzt 6 Ladesäulen :) Und den Schnelllader schaffe ich auch noch.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 52.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3722
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Ladeinfrastrukturausbau in Ammersbek

Beitragvon soebe » So 19. Mär 2017, 16:40

Moin Bernd,

ich frage offiziell als Bürger seit Oktober 2016 nach der Schaffung öffentlicher Ladeinfrastruktur. Sowohl schriftlich, als auch mündlich. Hinsichtlich der Bürgerfragestunde ist das bei uns aber nicht ganz so starr. Man kann im öffentlichen Teil der Ausschußsitzungen als auch im öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung zum Tagesordnungspunkt "Bürgerfragestunde" einfach die Hand heben und dann als Mikrofon treten und seine Frage / Anmerkung / Apell los werden.

Was davon dann aber umgesetzt wird, liegt in der Hand der Ausschuß- / Gemeinderatsmitglieder. Im Zweifel leider alles Menschen, die noch nie ein EV gefahren haben. Auf mein Angebot unser EV einmal zur Probe zu fahren, ist bisher niemand eingegangen. Schade. Dennoch hoffe ich auf eine positive Entscheidung.

Ich werde hier berichten.
Viele Grüße

soebe - laternenparkender Elektromobilitätsbotschafter

Ampera - 11/2012 - ePionier Edition, lithium-weiß, seit 07.06.2016 - 43.166 - 60.221 km

Googlest Du noch? Oder pflanzt Du schon Bäume? - http://www.ecosia.org/
Benutzeravatar
soebe
 
Beiträge: 120
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:15
Wohnort: Ammersbek

Re: Ladeinfrastrukturausbau in Ammersbek

Beitragvon soebe » Mo 20. Mär 2017, 21:37

In der heutigen Sitzung hat der Umweltausschuß beschlossen, dem Beschlußvorschlag der Verwaltung einstimmig zu folgen.
Nun folgt am Mittwoch dieser Woche noch die Sitzung des Bauausschusses, bei der ich leider dienstreisebedingt nicht zugegen sein kann.

In der Sitzung des Umweltausschusses habe ich gegenüber den anwesenden Fraktionsmitgliedern und Angestellten der Verwaltung meine Einladung zur elektromobilen Probefahrt abermals wiederholt. Augenscheinlich kam die persönlich ausgesprochene Einladung nachhaltiger an, als die bisherigen schriftlichen Einladungen. Ich bin gespannt, wann sich der / die Erste traut mein Angebot auch wirklich anzunehmen.

Über Elektromobilität zu reden ist das eine. Sie zu "erfahren" ist etwas anderes.

Nach der fraktionsübergreifenden, einstimmigen Entscheidung im Umweltausschuss, bin ich vorsichtig optimistisch gestimmt, dass der Verwaltungsvorschlag auch noch die restlichen Hürden nimmt und wir im Sommer diesen Jahres die Inbetriebnahme der ersten öffentlichen Stromtankstelle in Ammerbek zelebrieren können.

Zwei Verwaltungsmitarbeiter werden sich zudem auf der Elektromobilitätsmesse - http://www.goingelectric.de/forum/veranstaltungen-deutschland/erneuerbar-unterwegs-elektromobilitaet-in-stormarn-t22316.html - der Kreisverwaltung informieren.

Ich werde weiter berichten.
Viele Grüße

soebe - laternenparkender Elektromobilitätsbotschafter

Ampera - 11/2012 - ePionier Edition, lithium-weiß, seit 07.06.2016 - 43.166 - 60.221 km

Googlest Du noch? Oder pflanzt Du schon Bäume? - http://www.ecosia.org/
Benutzeravatar
soebe
 
Beiträge: 120
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:15
Wohnort: Ammersbek

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast