Kostenauflistung der DC-Ladesäulenkomponenten

Re: Kostenauflistung der DC-Ladesäulenkomponenten

Beitragvon Kelomat » Mo 28. Okt 2013, 22:39

Ich hab mal bei Brusa gefragt was so ein NLG6 (bis zu 22kW) kostet...
Einzelpreis für das „nackte“ Gerät ist 6‘646Eur.

:cry: Ist doch etwas zu teuer für mich :cry:
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1466
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Anzeige

Re: Kostenauflistung der DC-Ladesäulenkomponenten

Beitragvon Stromdriver » Di 29. Okt 2013, 02:27

Kelomat hat geschrieben:
Ich hab mal bei Brusa gefragt was so ein NLG6 (bis zu 22kW) kostet...
Einzelpreis für das „nackte“ Gerät ist 6‘646Eur.

:cry: Ist doch etwas zu teuer für mich :cry:


Alternativ könnte man noch 3 "kleine" NLG´s nehmen mit jeweils 3,6 KW und schaltet die dann auf DC seite zusammen...
Ich meine das einer so um die ca. 1000€ kostet...
so kommt man auch auf fast 11 KW...

Alternativ: Man findet heraus, wer die Lader für den "neuen Leaf" baut und verschaltet die 3x 6,6 KW auf DC seite zusammen

Da ich aber leider kein Elektriker bin, kann ich im detail nicht weiter helfen :(
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 21:11

Re: Kostenauflistung der DC-Ladesäulenkomponenten

Beitragvon Kelomat » Di 29. Okt 2013, 21:26

Stromdriver hat geschrieben:
Alternativ könnte man noch 3 "kleine" NLG´s nehmen mit jeweils 3,6 KW und schaltet die dann auf DC seite zusammen...
Ich meine das einer so um die ca. 1000€ kostet...
so kommt man auch auf fast 11 KW...

Alternativ: Man findet heraus, wer die Lader für den "neuen Leaf" baut und verschaltet die 3x 6,6 KW auf DC seite zusammen

Da ich aber leider kein Elektriker bin, kann ich im detail nicht weiter helfen :(


Ja und mit 6 "kleine NLG's ist man auf fast 22kW und dem selben Preis ;)
Ich hatte schon HP Netzteile im Auge. Da käme ich auf so ca. 20kW mit ca. 600€. Das wäre ein Preis den ich gerne zahle aber da kommen wieder die Probleme der genauen Regelung. Denn wenn das BMS sagt max. xx Ampere dann darf man nicht mehr liefern sonst Streikt das BMS

Das Original Ladegerät wäre der Hammer, aber ich vermute mal der Preis wird auch recht hoch sein.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1466
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Kostenauflistung der DC-Ladesäulenkomponenten

Beitragvon Stromdriver » So 3. Nov 2013, 02:42

Speziell für chademo könnte vielleicht dieser Link ganz interessant sein...

http://www.chademo.com/pdf/interface.pdf

gruß Stromdriver
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 21:11

Re: Kostenauflistung der DC-Ladesäulenkomponenten

Beitragvon Kelomat » So 3. Nov 2013, 17:46

Was sehr interessant wäre:
Das CAN Protokoll für Chademo. Hat das irgendwer oder weiß wo man es findet (for free ;) )
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1466
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Kostenauflistung der DC-Ladesäulenkomponenten

Beitragvon Guy » So 10. Nov 2013, 17:10

Ich hatte den Open Source Charger hier ja schon das ein oder andere Mal erwähnt. Offenbar arbeitet die Firma dahinter aktuell an einer Version für den Leaf. 2.000 Dollar inkl. Montage bzw. 999 Dollar als Kit klingt doch nicht verkehrt, oder?

http://emotorwerks.com/tech/electronics
http://www.emotorwerks.com/products/online-store
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3487
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: Kostenauflistung der DC-Ladesäulenkomponenten

Beitragvon TeeKay » So 10. Nov 2013, 20:56

Ganz so günstig ist es nicht.

Mit PFC und Gehäuse sind es 2420 Dollar. Dazu der Chademo-Stecker und Kabel, den ich mal mit sehr günstigen 250 Dollar ansetze (günstig verglichen mit einfachen Typ1-Kabeln in Deutschland). Versand 100 Dollar (keine Ahnung wieviel, der Shop funktioniert gerade nicht bei mir. Aber das Ladegerät ist groß und schwer und teuer, was auch den Versand teuer macht). Dazu Zoll vermutlich 3,3% (TARIC 8504 40 55 90, Akkumulatorenladegeräte). Darauf 19% Einfuhrumsatzsteuer.

Insgesamt sind es so 3400 Dollar oder rund 2.500 Euro.

Besser als 19.000 Euro und handlicher als ein 8Energy-Lader ists auf jeden Fall.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10450
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Kostenauflistung der DC-Ladesäulenkomponenten

Beitragvon Jogi » So 10. Nov 2013, 21:22

TeeKay hat geschrieben:
Insgesamt sind es so 3400 Dollar oder rund 2.500 Euro.



Für eine Lösung, die folgende Parameter erfüllt, wäre ich sogar bereit, noch mehr zu zahlen:

- Mobile Ausführung, auch von Frauenhand aus- und einzuladen, also nicht zu sperrig und <15kg
- Verwendbar an allen CEE-Drehstromdosen und Typ2-Ladesäulen (notfalls mit Fake-Adapter)
- Ladeleistung einstellbar von ca. 8 bis 20kW

Wer sich willens und in der Lage sieht, mir so eine Kiste anzudienen, möge sich per PN bei mir melden.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 2984
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Kostenauflistung der DC-Ladesäulenkomponenten

Beitragvon Kelomat » So 10. Nov 2013, 22:48

So wie es aussieht kommt noch eine Version speziell für den Nissan Leaf mit Chademo Kommunikation....

Das Ding wird immer besser :D
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1466
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Kostenauflistung der DC-Ladesäulenkomponenten

Beitragvon Nichtraucher » Mo 11. Nov 2013, 09:25

Kelomat hat geschrieben:
So wie es aussieht kommt noch eine Version speziell für den Nissan Leaf mit Chademo Kommunikation....

Das Ding wird immer besser :D


Interessant sieht das schon aus. Ich habe mir das alles gestern einmal eine Stunde lang angeschaut. Ganz schlüssig scheint mir das alles noch nicht.
Es handelt sich aber um ein externes Ladegerät, welches Gleichstrom liefert, oder?
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Nichtraucher
 
Beiträge: 830
Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste