Kia baut 233 Chademos (auf Innenhöfen)

Re: Kia baut 233 Chademos (auf Innenhöfen)

Beitragvon TeeKay » Do 11. Sep 2014, 09:53

tom hat geschrieben:
Gibt's denn da niemand, der eine Stromkostenpatenschaft übernehmen will? Allzu viel kosten kann das ja nicht und eine schöne Werbetafel könnte der Gewerbler sicher auch anbringen.

Im Gespräch waren rund 10.000 Euro Nachzahlung für das Vorjahr - Multicity (Carsharing) lud dort gern im fliegenden Wechsel seine Flotte. Ein Fahrzeug wurde gebracht, das andere wieder mitgenommen. Unter "Allzu viel" versteh ich was anderes. Und da es eine RWE-Eigenentwicklung ist, dürfte die Integration eines Abrechnungssystems am fehlenden Zugang zu den Systemschnittstellen scheitern. Einen Kreditkartenleser hätte das Gerät ja sogar schon.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Kia baut 233 Chademos (auf Innenhöfen)

Beitragvon eDEVIL » Do 11. Sep 2014, 10:16

Ja, die Carsharer - noch ein Grund die schön weit weg von der Stadt aufzustellen
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10196
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Kia baut 233 Chademos (auf Innenhöfen)

Beitragvon imievberlin » Do 11. Sep 2014, 19:16

Warum der nicht einfach aus dem Messemodus heraus genommen wird und offiziell als Chademo 4 Pay wieder ans Netz geht ?
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Kia baut 233 Chademos (auf Innenhöfen)

Beitragvon Nichtraucher » Fr 12. Sep 2014, 03:43

Ich hatte KIA gestern angeschrieben und auch prompt eine Antwort erhalten; leider keine positive:

[...
Im Photovoltaikforum war zu lesen (http://www.photovoltaik.eu/Kia-startet- ... AwMjE.html) dass Kia beabsichtigt bei seinen Händlern Schnellladesäulen aufzustellen. Auf dem Foto ist eine Ladesäule bei der Kia Zentrale in Frankfurt zu sehen.

Die E-Mobile-Gemeinde fragt sich nun, ob KIA diese Lademöglichkeiten auch öffentlich zugänglich macht. Können Sie dazu bitte etwas sagen, bzw. mir einen Ansprechpartner nennen?

Mitsubishi in Rüsselsheim hat bei seiner Zentrale in Rüsselsheim eine öffentlich zugängliche Schnellladesäule. Die Parkplätze sind sogar zwischenzeitlich besonders gekennzeichnet (grün gestrichen und entsprechende Verbotsschilder für nichtladende Fahrzeuge).

Bei seinen Händlern ist Mitsubishi eine Kooperation mit TheNewMotion eingegangen. D.h. die Ladesäulen sind öffentlich zugänglich, aber der Strom wird über TheNewMotion abgerechnet.

Welchen Weg wird Kia gehen?

Der Close-Shop Ansatz den BMW verfolgt und der scheinbar auch von VW favorisiert wird, erscheint uns nicht zielführend, insbesondere auch nicht im Sinne der Händler. Was gibt es denn besseres, als wenn "Fremde" sich auch mal zu einem Kia-Händler verirren und während des Aufladens die Zeit nutzen um sich die dortigen Fahrzeuge anzuschauen?

Sie würden also sich selbst (bzw. Kia) und der E-Mobilen-Gemeinschaft einen grossen Dienst erweisen, indem Sie die Lademöglichkeiten 24/7 öffentlich zugänglich machen.

Besten Dank schon einmal für ein hoffentlich positives Feedback von Ihnen.
...]

Nun die Antwort:

[...
vielen Dank für Ihre Anfrage. Es freut uns sehr, dass so viel Interesse an der E-Mobilität besteht.

Unsere beiden 100kW-Ladestationen sind aktuell nicht öffentlich zugänglich.
Die Planungen zum Ausbau der Ladestationen in Deutschland laufen bei uns gerade an. Daher können wir noch keine genauen Stationen benennen. Die Ladestationen werden aber bei unseren Kia-Partnern platziert werden.
Genauere Angaben kann ich Ihnen heute leider noch nicht geben.
...]

In Frankfurt in der Zentrale wird man also erst einmal nicht laden können. Bei den Händlern kommt es wahrscheinlich, wie auch heute schon bei anderen Marken, auf den Good Will des Einzelnen an. Da wird es dann solche und solche geben.
Na ja.
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Nichtraucher
 
Beiträge: 804
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Kia baut 233 Chademos (auf Innenhöfen)

Beitragvon Deef » Fr 12. Sep 2014, 06:40

Habe die gleiche Antwort erhalten und noch eine mehr:

"vielen Dank für Ihr Interesse, welches sich auch bei den vielen Anfragen die wir aktuell erhalten widerspiegelt.
Unsere beiden 100kW-Ladestationen sind aktuell nicht öffentlich zugänglich. Daher halten wir es momentan für nicht ratsam diese in ein Ladeverzeichnis aufzunehmen.
Die Planungen zum Ausbau der Ladestationen in Deutschland laufen bei uns gerade an. Daher können wir noch keine genauen Stationen benennen. Die Ladestationen werden aber bei unseren Kia-Partnern platziert werden.
Genauere Angaben kann ich Ihnen heute leider noch nicht geben. Daher bitte ich noch um ein wenig Geduld."

UND - wichtig:

"Für den Kia Soul EV ist leider auch keine Anhängerkupplung zugelassen. Tut mir leid.
Beste Grüße / Best Regards ..."

Immerhim von der Presseleitung. Ich habe auf die Threads hier hingewiesen und dass man sich ruhig hier mal melden könnte - wenn es einem ernst wäre - aber dass dann auch Frage kommen von Leuten die sich auskennen...
Die haben offensichtlich vor Internetforen Angst und wohl auch alle Stallorder - sich nicht in solchen Foren zu Äußern. Kann das sein? Vielleicht gibts ja privat angemeldete Informanten?

Auch auch Nachfrage kam wieder keine Erklärung WARUM es keine AHK geben soll. Check ich nicht.
2012er LEAF, eigener Strom / Schönau. Tägliche Strecke zwischen 50 - 60 km durch den Schwarzwald
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 661
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Kia baut 233 Chademos (auf Innenhöfen)

Beitragvon TeeKay » Fr 12. Sep 2014, 07:42

Warum bauen die gleich 2 Chademos UND 2 CCS auf den Innenhof, den niemand nutzen darf? Das CCS ist gänzlich sinnlos, da ihre Autos nur Chademo beherrschen. Zur "Wir stellen nur bei Händlern auf, Konditionen kennen wir keine und unsere eigenen schön per Pressemeldung herausposaunten Schnelllader darf auch niemand nutzen"-Idiotie wurde ja schon genug in allen anderen Threads zu der Thematik geschrieben. Man muss ja nicht jedem separat sagen, was für Blödsinn gemacht wird.

Angesichts dieses Einstands kann man alle Hoffnungen begraben, ein Hersteller würde mal vernünftige Ausbaupläne hegen. Die Kia-Lader werden genauso gut behütet und schlecht platziert wie die meisten von BMW und VW.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Kia baut 233 Chademos (auf Innenhöfen)

Beitragvon Deef » Fr 12. Sep 2014, 07:52

Was wieder mal zeigt, dass der sinnvolle Ausbau der Schnellladeinfrastruktur in der BRD nicht am Geld scheitert.
2012er LEAF, eigener Strom / Schönau. Tägliche Strecke zwischen 50 - 60 km durch den Schwarzwald
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 661
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Kia baut 233 Chademos (auf Innenhöfen)

Beitragvon p.hase » Fr 12. Sep 2014, 07:54

eine schnellladesäule beim händler muss ZWISCHEN den betriebszaun gebaut werden der eine unterbrechung hat. so kann man das kabel von innen und aussen greifen und ist 24/7 erreichbar und das gelände ist immer noch gesichert.

scheinbar vergessen die meisten hier, daß so eine schnellladesäule für 99% der kia-händler eine zeitersparnis beim kundendienst von vielen stunden bedeutet (akkutest), die nicht auf den kunden abgewälzt werden muss. ebenso ist das "frisch rausgesaugt und vollgetankt" für die kundenbindung wichtiger als die paar hansel die zum laden vorbeikommen und den ablauf stören. (habe den ablauf auch schon mit dem i-miev beim nissan-händler gestört, die kundin mit ihrem leaf konnte nicht schnell geladen werden und war deswegen sichtlich geladen.)

die händler haben KEINE möglichkeit das gesamtszenario zu verstehen. wenn ich zeit finde rufe ich die pressefrau an, vor mir liegt ihr kontakt.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer mal wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 4403
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Kia baut 233 Chademos (auf Innenhöfen)

Beitragvon Klingon77 » Fr 12. Sep 2014, 14:02

hi,

ich hoffe darauf das sich das Problem mit den uneinheitlichen Ladestandarts und Bezahlsystem, sowie den oft nicht zugänglichen Ladestationen schlagartig erledigt wenn der Tesla III auf den Markt kommt und die SC´s von Tesla benutzt werden dürfen.

Evtl. reicht auch schon eine entsprechende Ankündigung von Tesla?


hoffnungsvolle Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 276
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: Kia baut 233 Chademos (auf Innenhöfen)

Beitragvon eBee » Fr 12. Sep 2014, 17:40

Sehe ich ähnlich, doch erst muss die Gigafactory auch mal stehen und Batterien produzieren, vorher gibt es kein Model III; höchstens einige Prototypen. Sind leider noch ein paar Jahre bis dahin.
eBee
 
Beiträge: 122
Registriert: Di 29. Jul 2014, 15:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste