Ikea braucht Motivation

Re: Ikea braucht Motivation

Beitragvon gthoele » Di 11. Aug 2015, 07:18

Hallo,

die Information das IKEA bereits bestellt hat habe ich aus dem Gespräch mit dem Vertrieb eines Hardwarelieferanten - nicht von IKEA selbst.
Was da genau für Hardware bestellt wurde hab' ich nicht gefragt. Es wird aber kein 50kW-Triplecharger sein, denn die Aufenthaltsdauern bei IKEA sind tendenziell größer als 30 Minuten.

IKEA in Hamburg-Altona hat übrigens auch Lademöglichkeiten (AC 11kW).
gthoele
 
Beiträge: 316
Registriert: Do 13. Mär 2014, 10:22

Anzeige

Re: Ikea braucht Motivation

Beitragvon TeeKay » Di 11. Aug 2015, 07:39

gthoele hat geschrieben:
Es wird aber kein 50kW-Triplecharger sein, denn die Aufenthaltsdauern bei IKEA sind tendenziell größer als 30 Minuten.

Mein Auto lädt mit 50kW DC auch 100min - würde also zur längeren Aufenthaltsdauer passen.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9733
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ikea braucht Motivation

Beitragvon Spürmeise » Di 11. Aug 2015, 10:50

gthoele hat geschrieben:
Es wird aber kein 50kW-Triplecharger sein, denn die Aufenthaltsdauern bei IKEA sind tendenziell größer als 30 Minuten.

Es ist eine sehr gute Entscheidung von IKEA! Im Minutentakt an der Ladeäule umparken bringt's beim IKEA-"Durchlauf" wirklich nicht. Lieber doppelt so viele Lademöglichkeiten.

Man erinnere sich nur an die einzelnen 43kW-Ladepunkten bei IKEA Frankreich, wo später am Ladepunkt ankommende allen Ernstens glauben, die (Noch-)Ladenden im Haus zum Umparken ausrufen zu lassen zu wollen!
Spürmeise
 

Re: Ikea braucht Motivation

Beitragvon eDriver » Sa 15. Aug 2015, 19:44

Ich habe mal bei IKEA wegen der Installation von Ladesäulen nachgefragt.
Die Antwort: ...Uns liegen keine Informatioenen vor, das es solche Planungen bei IKEA gibt...
Ikea braucht definitiv mehr Motivation

Bin gespannt wie sich das noch entwickelt :?
eDriver
 
Beiträge: 205
Registriert: Do 6. Feb 2014, 11:04

Re: Ikea braucht Motivation

Beitragvon Jan » So 16. Aug 2015, 07:56

Ja, solche Mail habe ich jede Menge von Ikea bekommen. Da mat man wirklich den Eindruck, sie kommen von einem Automaten zurück. und der Brief, der per Post an die Zentrale in Deutschlnand ging, wurde überhaupt nicht beantwortet. Und das, wo sie doch sonst immer so freundlich tun.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1295
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Ikea braucht Motivation

Beitragvon Berndte » So 16. Aug 2015, 09:26

Ich kann mich nicht beklagen.
Erst vor Kurzem, hier geladen:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-1i/8071/

4x22kW und 4x Schuko in zwei Mennekes Säulen.
Parkplatz ausgeschildert.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4812
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ikea braucht Motivation

Beitragvon Jameslaufdorf » So 16. Aug 2015, 12:26

Hallo,

bin neu im Forum und warte noch auf meinen Stromer,der im Oktober kommen soll. Ladestationen sind in und um Wetzlar noch Mangelware, da sollten alle E-Autobesitzer die großen Kaufhäuser mit Anfragen bombardieren, vielleicht hilft das.

IKEA baut bei uns in Wetzlar bis nächstes Jahr einen neuen Markt. Über unsere lokale Presse habe ich angefragt, ob dort auch Ladestationen für E-Autos geplant sind. Mal abwarten, was die dazu sagen. Werbewirksam könnte das sicher von den Schweden gut genutzt werden. Ein Redakteur unserer Zeitung hat vor einigen Tagen versucht, mit einem E-Auto einen ganzen Tag zu fahren und musste wegen Mangel an Ladestationen am Nachmittag aufgeben. Die Ladebox an der Stadtverwaltung war übrigens abgeschlossen und keiner konnte den Schlüssel finden :D

Die Anfrage habe ich übrigens auch an das Center-Management vom Forum Wetzlar geschickt, so nach dem Motto,will mal 2 - 3 Stunden bei Euch einen Einkaufsbummel machen und dabei mein E-Auto für die Heimfahrt aufladen. Wenn der stete Tropfen den Stein aushöhlt, können ja vielleicht die anderen E-Autobesitzer in der Gegend auch mal hinschreiben.

Viele Grüße aus den zum Glück endlich verregneten Schöffengrund
Jameslaufdorf
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 13. Aug 2015, 09:43
Wohnort: Mittelhessen

Re: Ikea braucht Motivation

Beitragvon Alex1 » So 16. Aug 2015, 12:57

Herzlich willkommen im Club!

Bei vielen Ladestellen ist es denke ich einfach Gedankenlosigkeit bzw. einfach nur ein klitzekleines Teil der Arbeit des Betreibers. Wenn nur alle 3 Monate jemand kommt und den Schlüssel braucht (oder überhaupt noch nie...), kann schon mal was verschütt gehen. Ist mir schon in Italien (McDonald) und D (Nachtportier) passiert.

Der Nachtportier vom Hotel Heidi in Marienfeld(?) in CH dagegen hatte den Schlüssel sofort parat. :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5601
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Ikea braucht Motivation

Beitragvon Mittelhesse » So 16. Aug 2015, 14:02

Hallo Jameslaufdorf,

schön, es werden mehr in Mittelhessen, ja in und um Wetzlar sieht es mau aus. Immer schön weiter löchern, und halte uns auf dem Laufenden.
Kleiner Tip am Rande, besorg dir die NewMotion Karte, EAM, Stadwerke Marburg (im Verbund mit ovag)
die letzten beiden sind kostenlos. Mit der EAM Karte kannst du teilweise auch die älteren E.ON Säulen freischalten.
LG Stefan

Renault ZOE seit 26.06.15
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 592
Registriert: So 21. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Ikea braucht Motivation

Beitragvon Schrauber601 » Mo 17. Aug 2015, 12:50

Hallo Mittelhesse,

Mittelhesse hat geschrieben:
Kleiner Tip am Rande, besorg dir die NewMotion Karte, EAM, Stadwerke Marburg (im Verbund mit ovag)
die letzten beiden sind kostenlos. Mit der EAM Karte kannst du teilweise auch die älteren E.ON Säulen freischalten.


Ja gibt denn EAM wieder eigene Ladekarten aus? Ich hatte im Mai / Juni angefragt und die Info bekommen, das man nur die FREE Verbund Karten (7,50€/m) bekommen könnte - Eigene gibt es nicht mehr.
Wenn sich da was geändert hat, würde ich sofort bei EAM eine Karte bestellen...

MfG
Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 493
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste