Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

Beitragvon midimal » Do 4. Feb 2016, 15:14

peahle hat geschrieben:
In der Jarrestrasse am Kampnagel fehlt die Beschilderung. Die beiden Parkplätze sind ständig von Non EV zugeparkt.
Peter


Ob die Beschilderung kommt oder nicht spielt keine Rolle weil die Säulen TROTZDEM zugeparkt werden
Die Säulen sind einfach an den falschen Stellen!

Wichtig ist auch, dass man ein Säule im Notfall alternativ rankommt (oft ist das bei den neuen Säulen nicht der Fall!)
Bild
CANC≡L≡D , I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5226
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

Beitragvon Hasi16 » Do 4. Feb 2016, 15:33

midimal hat geschrieben:
Ob die Beschilderung kommt oder nicht spielt keine Rolle weil die Säulen TROTZDEM zugeparkt werden

Also das ist nicht meine Erfahrung bei "meinen" Stamm-Säulen. Aber die Polizei schleppt jetzt auch ab, da haben die Jungs inzwischen Rechtssicherheit und Unterstützung des Senats bekommen! Das ist hier aber nicht Thema - ohne Beschilderung wird nicht "trotzdem", sondern "immer" zugeparkt. Daher muss zunächst an allen Säulen eine ordentliche Beschilderung sein, ansonsten wird das nichts!

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

Beitragvon Hamburger » Do 4. Feb 2016, 19:30

Viele Passanten und Verbrennerfahrer wissen garnicht das es sich um Ladesäulen, also Tankstellen, handelt.

Dies sollte zum Einen durch das Verkehrszeichen 365-65 direkt an der Ladesäule gekennzeichnet
und durch eine Presseaktion bekannt gemacht werden.
http://www.ortner-shop.de/richtzeichen/260-verkehrszeichen-306.html

Keine Beschilderung:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-1/10773/
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -10/10862/
seit 16.09.16 : i3 94Ah :)

https://twitter.com/alphadelta44
Give carbon a price:
https://youtu.be/G7tntAdhJUY
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 496
Registriert: So 27. Jul 2014, 10:02
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

Beitragvon Hanseat » Sa 6. Feb 2016, 21:06

Die folgende ist nicht beschildert.
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Hamburg/Bio-Insel-Julius-Ludowieg-Strasse-32/11376/

Ist aber eigentlich auch egal.
Werden ja ohnehin zugeparkt.
So wie heute in der City genau alle dortigen Ladesäulen.
Und die Uniformierten hat das wieviel interessiert? Genau... :evil:
Nissan Leaf Tekna
Hanseat
 
Beiträge: 242
Registriert: Do 17. Sep 2015, 12:13
Wohnort: Ahlerstedt

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

Beitragvon kbrandes » So 7. Feb 2016, 00:16

Heute an der Alsterperle

Wer hat sich bloß diese Beschilderung ausgedacht.
ImageUploadedByTapatalk1454800588.054665.jpg
kbrandes
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 12:58

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

Beitragvon midimal » So 7. Feb 2016, 01:54

kbrandes hat geschrieben:
Heute an der Alsterperle

Wer hat sich bloß diese Beschilderung ausgedacht.
ImageUploadedByTapatalk1454800588.054665.jpg


Sag ich doch es bringt nix - ich hab`s aufgegeben!
Bild
CANC≡L≡D , I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5226
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

Beitragvon Lindum Thalia » So 7. Feb 2016, 08:18

Sag ich doch schon immer weg mit diesem Ladekrampf . Schnellladefunktion an Vorhandene Tankstellen und alle sonstigen P Plätze mit 230 V und alle zahlen Parkgebühr, dann ist gleich Schluss mit mein Platz Dein Platz und die Staatliche Förderung an die Tankstellen um 150 kW Lader zu kaufen.
BMW i 3 BEV ,37000 km. In 13 Monaten null Probleme , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 542
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

Beitragvon imievberlin » So 7. Feb 2016, 08:34

Sehr guter Beitrag und Idee zugleich.

Allein in Wohngebieten gehört jeder Parkplatz elektrifiziert.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

Beitragvon Hasi16 » So 7. Feb 2016, 09:17

Hallo,

ja bestimmt, aber ich weiß nicht, ob das den Thread sinnvoll weiterbringt!

Ich finde die Schilder wirklich sehr schlecht, da Autofahrer sie nicht verstehen!
Die vier Schilder bedeuten folgendes:
Parken (rechts und links)
Zusatzschild (bezieht sich nur auf das Schild dadrüber): nur für Elektroautos
mit Parkscheibe
Zusatzschild (bezieht sich nur auf das Schild dadrüber): in der Zeit von 9 - 20 Uhr werktags (Mo - Sa)

Was kann man also falsch verstehen? 1. Das sich das unterste Zusatzschild auf alles bezieht. 2. Das Samstag kein Werktag ist.

Da fand ich die "rechtsunsicheren" Schilder besser, weil man sie verstanden hat.

@Greenhorn: Was sagt der Innensenator? Ich wollte gestern einen abschleppen lassen. Die Polizeit sagte: "Nein, wenn Sie eine Alternative haben, dann machen wir das nicht." So wird das in Hamburg nicht funktionieren! Aber es ist ja noch nicht das letzte Wort gesprochen... hoffe ich.

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: Hamburg: Beschilderung von Ladesäulen

Beitragvon Hamburger » So 7. Feb 2016, 11:18

Noch verwirrender ist diese Art der Beschilderung wie z.B. am Alstertor:
Bild
Diese Art der Beschilderung führt in der Praxis zu mehr Verwirrung als z.B. das nur als Ausnahme zu verwendende eingeschränkte Halteverbot.
Der gemeine Verbrennerfahrer denkt "Oh, super. Hier kann ich parken: Die Pfeile kennzeichnen die Parkzone in der Mitte. Das Autos mit Stecker hier nur 2 Stunden mit Parkscheibe stehen dürfen, betrifft mich ja nicht."

In der oben gezeigten Situation würde den gemeinen Verbrennerfahrer die Verwendung des Verkehrszeichen 365-65 wahrscheinlich zumindest stutzig machen.
Bild VZ365-65
Bild VZ1050-32
Bild VZ1040-32

oder
Bild VZ365-65
Bild VZ1010-66 ggf. mit Zusatz 2x
Bild VZ1040-32

Bei 2 Ladeplätzen, sollte VZ1010-66 durch ein "2x" direkt auf dem VZ1010-66 ergänzt werden.

Anstelle der Verantwortlichen würde ich an einigen stark frequentierten Standorten das "Parken-Schild mit den beiden Pfeilen" gegen VZ365-65 austauschen und in der Praxis testen. Eine zusätzliche Presseinformation an die lokalen Medien wäre sicher auch nicht verkehrt.

Um wirklich Rechtssicherheit herzustellen ist wahrscheinlich noch erforderlich die Bedeutung des VZ365-65 in der StVO, Anlage 2, Abschnitt 8 so zu verschärfen, das an VZ365-65 keine nicht ladenden Fahrzeuge parken dürfen.
http://www.dvr.de/betriebe_bg/daten/stvo/anlage2.htm#a8

Oder ist eventuell eine Abwandlung analog zum VZ229 für Taxiständen sinnvoll?
Bild VZ229
Laut Wikipedia
"Die ausgewiesenen Flächen dürfen von den anderen Verkehrsteilnehmern nicht zum Parken oder Halten genutzt werden und erhalten daher eine eigene Beschilderung."
Zuletzt geändert von Hamburger am So 7. Feb 2016, 19:59, insgesamt 3-mal geändert.
seit 16.09.16 : i3 94Ah :)

https://twitter.com/alphadelta44
Give carbon a price:
https://youtu.be/G7tntAdhJUY
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 496
Registriert: So 27. Jul 2014, 10:02
Wohnort: Hamburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste