Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität

Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität

Beitragvon leifur » Mi 27. Jan 2016, 17:28

Der Entwurf steht hier... Datiert auf Sommer 2015....

https://www.bundesrat.de/SharedDocs/dru ... 0/114-15(B).pdf

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/058/1805864.pdf

Was ist daraus geworden? Mein Arbeitgeber ist fest davon überzeugt, dass es illegal sei und eine Steuerhinterziehung, wenn ich während des Dienstes an seiner Steckdose hänge. Auch eine Pauschale Bezahlung wird abgelehnt, da es einfach niemand einschätzen mag, um welche Summen es sich handelt.

Gruß, Leif Erichsen
leifur
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 31. Mai 2013, 22:15

Anzeige

Re: Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität

Beitragvon Berndte » Mi 27. Jan 2016, 19:18

Über entgeltwerten Vorteil kannst du 40€ (oder waren es 44€?) ohne viel Federlesen machen.
Die Lademenge kann man ja dann "unter der Hand" höher setzen ;).
Dem Finanzamt gegenüber kann man einfach die Wegstrecke Daheim -> Arbeit ansetzen.
Wenn es knapp wird auch nur den einfachen Weg... man lädt ja auch daheim.

Absolut einfach ist es, wenn die Lademöglichkeit öffentlich ist und auch Fremde dort unentgeltlich anstecken können.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4832
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität

Beitragvon Spürmeise » Mi 27. Jan 2016, 19:49

leifur hat geschrieben:
Der Entwurf steht hier... Datiert auf Sommer 2015....Was ist daraus geworden?

Natürlich nichts.

Was hält der AG davon, einen geeichen Unterzähler zur Abrechnung einzubauen? Darauf basierend könnte man vielleicht eine Pauschale vereinbaren.
Spürmeise
 

Re: Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität

Beitragvon TobsCA! » Mi 27. Jan 2016, 20:07

Wir haben jetzt bei uns eine Testphase gestartet.
Es kommt ein unterzähler und ne Blaue CEE.
Und dann wir mal beobachtet was ich da so verbrauche.
Je nach Betrag läufts dann einfach so, oder mit einer pauschale.

Natürlich kommen schon die Klagen jetzt sollten wir ja auch eine Tankstelle bauen :)
Aber Chef hat gesagt: Sie müssen sich nur ein Elektroauto kaufen dann dürfen Sie auch laden :)

MfG
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 133
Registriert: Do 25. Jun 2015, 19:22
Wohnort: Leonberg

Re: Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität

Beitragvon eDEVIL » Mi 27. Jan 2016, 20:09

TobsCA! hat geschrieben:
Aber Chef hat gesagt: Sie müssen sich nur ein Elektroauto kaufen dann dürfen Sie auch laden :)

Korrekt.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10164
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität

Beitragvon midimal » Fr 29. Jan 2016, 14:06

Dobrinth macht mittlerweile mit. Bleibt nur noch Schäuble der noch rum-zickt :) :evil:
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5136
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität

Beitragvon DCKA » Fr 29. Jan 2016, 20:56

http://www.autobild.de/artikel/foerderu ... 84243.html

Mich würde es nicht wundern, wenn man nur CCS Fahrzeuge fördern würde, passend zu den Ladesäulen. Wer es bei twitter nicht mitbekommen hat
ImageUploadedByTapatalk1454097395.932106.jpg
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 631
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Re: Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität

Beitragvon Hasi16 » Di 2. Feb 2016, 17:18

Wie schon so oft geschrieben: Dann soll er sich eine Lolo Smart von The New Motion holen und den Strom für 30 Cent für alle anbieten. Dann ist es egal ob du oder ein Durchreisender lädt und es gibt keine Probleme mit der Lohnsteuerprüfung. :?

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Anzeige


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste