Geschäftsmodell Schnelllader

Geschäftsmodell Schnelllader

Beitragvon EVduck » Di 19. Apr 2016, 14:43

Diskussion über Geschäftsmodell ausgegliedert aus betreiber-roaming-abrechnung/slam-saeulen-lohfelden-und-kirchheim-werden-kostenpflichtig-t16090-200.html#p339716
-----

Ich komme mir vor wie in dem 80er Jahre Lied:

Ich sprüh's auf jede Häuserwand
ein Zettel an das schwarze Brett
Kratze es in Birkenrinden
schreib's in Gold auf die Altäre
Male es auf jede U-Bahn
drucke mir Demo-Flugblätter
und verteile sie vor Karstadt
setz' es fett in die BILD-Zeitung


Es gib kein tragfähiges Geschäftsmodell für DC Schnellader oder Tripple Säulen! Der einzige der bisher ein Geschäftsmodell entwickelt hat, ist Elon Musk mit Tesla. So, und nur so, kann es funktionieren. Wenn man will, das sich die Säulen durch die Stromverkäufe tragen, landet man bei solchen Preisen wie hier.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1217
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Anzeige

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Tho » Di 19. Apr 2016, 14:45

EVduck hat geschrieben:
Es gib kein tragfähiges Geschäftsmodell für DC Schnellader oder Tripple Säulen! Der einzige der bisher ein Geschäftsmodell entwickelt hat, ist Elon Musk mit Tesla.

Wenn man nun aber als Fahrzeughersteller aber nicht in Infrastruktur investieren möchte, bleibt eigentlich nur noch AC Ladung. ;)
Zuletzt geändert von Tho am Di 19. Apr 2016, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5275
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon flow2702 » Di 19. Apr 2016, 14:45

Spengler_EAM hat geschrieben:
In die Preisberechnung eingeflossen sind neben den laufenden Kosten für die Infrastruktur die normalen Bestandteile des Strompreises, wie gesetzliche Steuern, Abgaben, EEG-Umlage, Netzentgelte etc. Hier gibt es keine Sonderregelungen für die Ladestationen. Die Investition für die Säulen fließt nicht in die Preise mit ein.


Warum dann eine zeitbasierte Abrechnung?
Steuern, Abgaben, die EEG-Umlage, Netzentgelte usw. werden doch auch pro kWh berechnet und nicht danach, wie lange ein Kraftwerk zeitlich gesehen Strom liefert.
flow2702
 
Beiträge: 584
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Tho » Di 19. Apr 2016, 14:48

Der Anschluss an die Mittelspannung hat aber wahrscheinlich Grundgebühren, die unabhängig vom Durchsatz sind.
Evtl. der größte Posten in der Kalkulation.
Mit niedrigeren Preisen mehr Volumen zu generieren wäre aber evtl. geeigneter, als zu versuchen mit hohen Gebühren und niedrigem Volumen irgendwie die schwarze 0 zu schreiben.
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5275
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon AndiH » Di 19. Apr 2016, 14:51

EVduck hat geschrieben:
Es gib kein tragfähiges Geschäftsmodell für DC Schnellader oder Tripple Säulen! Der einzige der bisher ein Geschäftsmodell entwickelt hat, ist Elon Musk mit Tesla. So, und nur so, kann es funktionieren. Wenn man will, das sich die Säulen durch die Stromverkäufe tragen, landet man bei solchen Preisen wie hier.


Dir ist aber schon klar das Tesla keinerlei Gewinne erwirtschaftet?? Anstatt staatlicher Förderung gibt es dort bis heute eine Milliardärsförderung unterstützt durch ein paar "mutige" Investoren. Auf Dauer funktioniert das auch nicht, ausser wenn sich Tesla von Google kaufen lässt um Synergien zu nutzen ;-)

Gruß

Andi
AndiH
 
Beiträge: 982
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Alex1 » Di 19. Apr 2016, 14:59

Renault macht auch Gewinn und lässt trotzdem an seinen Stützpunkten normalerweise kostenlos laden.

Eigentlich müssten das Umwelt- und das Gesundheitsministerium die Säulen zu 100% finanzieren. Der Benefit über weniger Krankheitsfälle wegen Feinstaub, NOX und vermehrten Hitzewellen sollte weit über den paar Cent pro kWh liegen.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8026
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon EVduck » Di 19. Apr 2016, 15:10

AndiH hat geschrieben:
Dir ist aber schon klar das Tesla keinerlei Gewinne erwirtschaftet??

Mir ist klar, das Tesla derzeit keine Gewinne erwirtschaftet, weil sie in die Zukunft investieren. Rechne mal hoch, was Tesla bisher in die SuC investiert hat, was sie über die nächsten Jahre (Verdoppelung) noch investieren werden und die Kosten die sie dadurch haben. Dann teile das Ergebnis durch den jeweiligen angepeilten Fahrzeugbestand und staune.
(Die Zahlen kannst du übrigens in den Geschäftsberichten von Tesla finden...)
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1217
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon AndiH » Di 19. Apr 2016, 15:10

Alex1 hat geschrieben:
Renault macht auch Gewinn und lässt trotzdem an seinen Stützpunkten normalerweise kostenlos laden.

Eigentlich müssten das Umwelt- und das Gesundheitsministerium die Säulen zu 100% finanzieren. Der Benefit über weniger Krankheitsfälle wegen Feinstaub, NOX und vermehrten Hitzewellen sollte weit über den paar Cent pro kWh liegen.


Dir ist auch bekannt mit welchen Modellen Renault Gewinn macht?

Natürlich wäre es im Interesse aller besser sämtliche Förderungen für Verbrenner zu streichen und der umweltfreundlichen Fortbewegung zukommen zu lassen. Leider sind die Taschen aus denen das Geld abwandert andere als die in die es reinfällt und das gibt dann Mecker. Lässt sich heute schon sehr schön bei den Diskussionen um E-Mobilität beobachten : Oft geht es nicht um die technischen Aspekte sondern um "Umverteilung" von Geldwerten.

Gruß

Andi
AndiH
 
Beiträge: 982
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon mig » Di 19. Apr 2016, 15:25

Tho hat geschrieben:
Mit niedrigeren Preisen mehr Volumen zu generieren wäre aber evtl. geeigneter, als zu versuchen mit hohen Gebühren und niedrigem Volumen irgendwie die schwarze 0 zu schreiben.


nennt sich Break even Point
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 701
Registriert: Do 21. Mär 2013, 17:40

Re: SLAM Säulen Lohfelden und Kirchheim werden kostenpflicht

Beitragvon Alex1 » Di 19. Apr 2016, 15:28

mig hat geschrieben:
Tho hat geschrieben:
Mit niedrigeren Preisen mehr Volumen zu generieren wäre aber evtl. geeigneter, als zu versuchen mit hohen Gebühren und niedrigem Volumen irgendwie die schwarze 0 zu schreiben.
nennt sich Break even Point
Nee, die schwarze Null nennt sich Dobrindt :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8026
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BED, harlem24, Taxi-Stromer, Woodstock und 4 Gäste