Geplante E-Tanke in Marktbreit - Infos benötigt!

Re: Geplante E-Tanke in Marktbreit - Infos benötigt!

Beitragvon Alex1 » Fr 21. Nov 2014, 15:12

Ach, in Marktbreit ist ja auch der Mercedes-Iglhaut. Der könnte ja auch Interesse haben oder sogar zeigen (spendenmäßig...), um die von ihm verkauften BED laden zu lassen.

Und ob der BMW-Tief-Dörfler in Ochsenfurt (6 km entfernt) noch eine CCS dazustellt? :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 6534
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Geplante E-Tanke in Marktbreit - Infos benötigt!

Beitragvon TeeKay » Fr 21. Nov 2014, 17:22

Alex1 hat geschrieben:
Lieber mehrere Dosen mit 11 kW als eine mit 43.

Leute, erzählt doch nicht immer solchen Quatsch. Wenn ich eine 63A-Leitung habe, dann ist das dümmste, was ich machen kann, daraus 4 Lademöglichkeiten a 11kW zu machen. Das ist schneller als nötig für den Dauerlader und zu langsam für den Durchreisenden. Lastmanagement ist erfunden. Es muss nur noch genutzt werden. Petring hat das bereits mit 22kW Wallboxen. In Polen gibts einen Anbieter, der das prinzipiell auch mit 43kW hinbekommt.

Dann gibts also 4 Wallboxen mit 43kW an einem 43kW-Anschluss. Kommt einer, wie meistens, lädt der mit 43kW. Kommt ein Zoe und ein Schnarchlader, lädt der Zoe mit 33kW. Kommen zwei Zoe oder ein Zoe und zwei Schnarchlader, lädt der Zoe mit 22kW und die Schnarchlader eben schnarchend. Erst wenn 4 Autos kommen, laden alle mit maximal 11kW. Das ist eine sinnvolle Lösung, und nicht das absurde Langsammachen an sich schneller Anschlüsse.

Ein 50kW Schnelllader muss nicht teuer sein. RWE vertreibt die von Efacec nach erster Aussage für 20.000 Euro netto. Ein billiger 100A-Hausanschluss genügt zwar nicht, um zwei Autos gleichzeitig mit maximaler Leistung zu laden (ABB schreibt dafür 160A Anschlüsse vor). Er genügt aber wohl, um ein Auto mit Maximalleistung und das andere mit Normalladung (22kW) zu laden. Da haben wir also 20.000 Euro + 2000 Euro + 3000 Euro Montage + 1000 Euro Kabelgraben zum Trafo = 31.000 Euro inklusive Umsatzsteuer. Da haben andere Gemeinden mehr für 4 leuchtende Gullideckel ausgegeben...
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Geplante E-Tanke in Marktbreit - Infos benötigt!

Beitragvon eDEVIL » Fr 21. Nov 2014, 17:53

TeeKay hat geschrieben:
Dann gibts also 4 Wallboxen mit 43kW an einem 43kW-Anschluss. Kommt einer, wie meistens, lädt der mit 43kW. Kommt ein Zoe und ein Schnarchlader, lädt der Zoe mit 33kW. Kommen zwei Zoe oder ein Zoe und zwei Schnarchlader, lädt der Zoe mit 22kW und die Schnarchlader eben schnarchend. Erst wenn 4 Autos kommen, laden alle mit maximal 11kW.

Wie "schlau" ist das Lastmanagement. im Prinzip könnte ja 3 Schnarchlader (max. 3,6 KW) auf die 3 Phasen verteilt werden und Zoe kann mit 32KW weiter laden.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10196
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Geplante E-Tanke in Marktbreit - Infos benötigt!

Beitragvon TeeKay » Fr 21. Nov 2014, 18:25

Das wäre die Königsdisziplin. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Geplante E-Tanke in Marktbreit - Infos benötigt!

Beitragvon eDEVIL » Fr 21. Nov 2014, 18:46

Kam das mit den 11KW von einem Zoe-Fahrer? :o
:mrgreen:
Sofern Tripple zu teuer sein sollte und 43KW auch, wären wohl zwei TNM 2x22KW ICU EVe 22kW ein gute Low-Cost Wahl. Sollte TNM das mit dem Lastmanagemnt nicht auf die Reihe bekommen,könnte man die Säule auch direkt von ICU oder jdm anderen nehmen und mit der CiMS Softwarelösung entsprechend an einem 80A Anschluß betreiben.

Zumindest durch entsprechend anders aufgelegte Phasen wärs relativ einfach, wenn man eine Säule als reinen Shcnellader deklariert und die anderen 3 entsprechend verdrahtet. Mag nicht jeder Elektriker, aber da wohl fast alles Schnarchalderkabel auf L1 hängen, wirds anders nicht ohne extremen Auwand gehen (entsprechend 6 Schütze je Säule extra, welche auch noch mit Hilfschützen versehen müssen, damit es dann nicht mal heftigst knallt)
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10196
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Geplante E-Tanke in Marktbreit - Infos benötigt!

Beitragvon Alex1 » Fr 21. Nov 2014, 21:44

TeeKay hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Lieber mehrere Dosen mit 11 kW als eine mit 43.

Leute, erzählt doch nicht immer solchen Quatsch. Wenn ich eine 63A-Leitung habe, dann ist das dümmste, was ich machen kann, daraus 4 Lademöglichkeiten a 11kW zu machen. Das ist schneller als nötig für den Dauerlader und zu langsam für den Durchreisenden. Lastmanagement ist erfunden. Es muss nur noch genutzt werden. Petring hat das bereits mit 22kW Wallboxen. In Polen gibts einen Anbieter, der das prinzipiell auch mit 43kW hinbekommt.

Dann gibts also 4 Wallboxen mit 43kW an einem 43kW-Anschluss. Kommt einer, wie meistens, lädt der mit 43kW. Kommt ein Zoe und ein Schnarchlader, lädt der Zoe mit 33kW. Kommen zwei Zoe oder ein Zoe und zwei Schnarchlader, lädt der Zoe mit 22kW und die Schnarchlader eben schnarchend. Erst wenn 4 Autos kommen, laden alle mit maximal 11kW. Das ist eine sinnvolle Lösung, und nicht das absurde Langsammachen an sich schneller Anschlüsse.

Ein 50kW Schnelllader muss nicht teuer sein. RWE vertreibt die von Efacec nach erster Aussage für 20.000 Euro netto. Ein billiger 100A-Hausanschluss genügt zwar nicht, um zwei Autos gleichzeitig mit maximaler Leistung zu laden (ABB schreibt dafür 160A Anschlüsse vor). Er genügt aber wohl, um ein Auto mit Maximalleistung und das andere mit Normalladung (22kW) zu laden. Da haben wir also 20.000 Euro + 2000 Euro + 3000 Euro Montage + 1000 Euro Kabelgraben zum Trafo = 31.000 Euro inklusive Umsatzsteuer. Da haben andere Gemeinden mehr für 4 leuchtende Gullideckel ausgegeben...

Ok, ziehe meinen laienhaften Vorschlag zurück :doof: :lol:

Muss mir vor dem Montag noch etwas KnoffHoff anlesen :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 6534
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Geplante E-Tanke in Marktbreit - Infos benötigt!

Beitragvon Alex1 » Sa 22. Nov 2014, 15:46

Der Platz scheint gefunden: Parkplatz am Main an der "Veranstaltungshalle" vulgo "alte BayWa".
4 Ladepunkte sollen es wohl sein.
Wahrscheinlich sogar komplett barrierefrei (Gegenentwurf zu Kitzingen... :roll: ).

Was schlagt Ihr vor?
- Minimallösung 2xTyp 2 22 kW?
- Besser 4x Typ 2 mit Kapazität 2x43 kW?
- Idealerweise das Triple?

Ist diese Abstufung sinnvoll oder habt Ihr andere Erkenntnisse?

Im http://www.goingelectric.de/wiki/Paper_ ... depunkt.3F steht was von nur 2.000 Euro für einen einzelnen Punkt. Das ist doch Typ 2?

Noch eine Dummi-Frage: Wie lädt ein Leaf an Typ 2? Kann er das überhaupt?

Wir treffen uns übrigens Montag, 24.11.14 um 19:00 am Rathaus Marktbreit. 19:30 ist die öffentliche Sitzung.
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 6534
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Geplante E-Tanke in Marktbreit - Infos benötigt!

Beitragvon AbHotten » Sa 22. Nov 2014, 15:50

Der Leaf läd an Typ2 mit einem Typ2 auf Typ1 Kabel (z.B. so einem: nissan-leaf-laden/ladekabel-fuer-typ2-ladesaeulen-abzugeben-t7356.html ).
Alternativ haben z.B. die Mennekes On-Spot Säulen zusätzlich zu zwei Typ2 Buchsen an jeder Seite noch eine Schuko-Dose.
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 453
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: Geplante E-Tanke in Marktbreit - Infos benötigt!

Beitragvon Alex1 » Sa 22. Nov 2014, 16:13

Danke sehr!

Dann aber nur mit 3,3 kW?

Aber das macht ja nichts, wer länger lädt, isst oder kauft länger... :lol:

Daimler-Fahrer können ja 1 km mainaufwärts zum Iglhaut, und BMW-Fahrer nach Ochsenfurt zum Tief-Dörfler. Wenn sie es eilig haben... :D
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 6534
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Geplante E-Tanke in Marktbreit - Infos benötigt!

Beitragvon AbHotten » Sa 22. Nov 2014, 16:23

Ja, der aktuelle mit 3,3 kW über eine Phase, bei 32A Typ 2 demnächst (optional) bis zu 6,6 kW. Immerhin besser, als die 2,3 kW per Schuko :D
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 453
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste