Fast-E: 241 Triplelader in Deutschland

Re: Fast-E: 241 Allego Triplelader in Deutschland

Beitragvon TeeKay » Fr 25. Sep 2015, 11:56

Jetzt warten wir erstmal ab, wie sich die Efacec-Säulen unter einem Betreiber schlagen, der mit den Säulen Geld verdienen will. Fast-E ist zwar auch wieder ein Forschungsprojekt. Der Zuschuss deckt aber nur 50% der realistisch kalkulierten Baukosten und nicht wie bei deutschen Projekten 1000%. Mit "bauen und vergessen" wird Allego also kein Geld verdienen können.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9746
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Fast-E: 241 Allego Triplelader in Deutschland

Beitragvon imievberlin » Fr 25. Sep 2015, 12:03

@TeeKay: so seichte Worte von dir bin ich garnicht gewöhnt :)
Ich hoffe dein Optimismus behält recht.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1814
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Fast-E: 241 Allego Triplelader in Deutschland

Beitragvon TeeKay » Fr 25. Sep 2015, 12:09

Ich denke bei Efacec in der Tat, dass es ein Problem der betreiberspezifischen Software und nicht wie bei DBT der Hardware ist. Die RWE-Efacecs machen keine Probleme mehr, seitdem ein Softwareupdate eingespielt wurde. Umgekehrt sieht man an der Efacec-Säule von Vattenfall in Adlershof sehr schön, wie sich das Fehlerverhalten von Update zu Update ändert. Erst fiel wie bei RWE oft das Display aus. Das ist wie bei RWE behoben. Seit dem letzten Update geht aber Chademo nicht mehr, was davor bei Vattenfall nie Probleme machte. Es ist der selbe "Startet kurz und bricht sofort ab"-Fehler, den die RWE-Säulen vor dem Update auch hatten.

RWE und Vattenfall hätten ja ihre Software mal intern testen können, bevor sie sie auf die Menschheit loslassen.

Dass die Säulen nur 110A Dauerleistung bringen, bleibt davon natürlich unberührt und ist aus meiner Sicht ein Fehler, der sich mit größeren Batterien dann in der Zukunft rächt.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9746
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Fast-E: 241 Allego Triplelader in Deutschland

Beitragvon midimal » Di 29. Sep 2015, 23:34

TeeKay hat geschrieben:

Dass die Säulen nur 110A Dauerleistung bringen, bleibt davon natürlich unberührt und ist aus meiner Sicht ein Fehler, der sich mit größeren Batterien dann in der Zukunft rächt.


TeeKay ich bitte disch - das anders zu machen würde bedeuten dass man langfristig denkt und eine sinnvolle Strategie verfolgt :lol: :lol: :lol:
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5076
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Fast-E: 241 Allego Triplelader in Deutschland

Beitragvon TeeKay » So 4. Okt 2015, 09:14

Zwischen Berlin und Wittenburg konnte ich keine Baustellen für Lade-Infrastruktur auf Rast- oder Autohöfen erkennen.

Die Efacec-Säule in Neuruppin lieferte beim Tesla mit 65% SOC übrigens sogar 122A - und damit 2A mehr als ABB.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9746
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Dobrindt: 400 Schnelllader an dt. Raststätten

Beitragvon Cavaron » Fr 30. Okt 2015, 18:27

An der A9 bei Himmelkron steht jetzt anstatt dem 50kW CCS und 22kW AC ein vollwertiger und funktionstüchtiger Tripple-Lader. Habe herade 43kW AC dort geladen. Evtl. ist es bei den anderen, ehemaligen ChargeNow Säulen an der A9 genauso. Es geht vorwärts!
Dateianhänge
IMG-20151030-WA0002.jpg
IMG-20151030-WA0003.jpg
Cavaron
 
Beiträge: 1467
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Dobrindt: 400 Schnelllader an dt. Raststätten

Beitragvon eDEVIL » Fr 30. Okt 2015, 18:54

Sehr schöne News.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10077
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Dobrindt: 400 Schnelllader an dt. Raststätten

Beitragvon Mei » Fr 30. Okt 2015, 18:57

Am Irschenberg, wo zur Zeit AC22kW und ChaDemo steht, und noch ein paar Tesla Charger, da war am Wochenende eine nagelneue noch verpackte CCS/Chademo/AC Säule im Eck.
Wird wohl auch demnächst aufgebaut.
Mei
 
Beiträge: 716
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Dobrindt: 400 Schnelllader an dt. Raststätten

Beitragvon EV_de » Fr 30. Okt 2015, 20:14

Das gleiche hier am Ingolstadt Village .... efac TribleCharger 43/50/50 KW
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - reserviert ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 608
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: Dobrindt: 400 Schnelllader an dt. Raststätten

Beitragvon Berndte » Fr 30. Okt 2015, 20:47

Sehr schön.
Ich bin allerdings auf die Preise gespannt... gerade wenn nach Minuten abgerechnet wird und dann nicht mehr wirklich schnellladefähige Fahrzeuge dort vorbei kommen (Smart und neuer Zoe 240).
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4812
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bernd71 und 6 Gäste