Erklärung des deutschen Einzelhandels Klimagipfel

Erklärung des deutschen Einzelhandels Klimagipfel

Beitragvon TimoS. » Mo 4. Jan 2016, 09:24

Dann mal los Edeka, Metro, Rewe, Lidl, Kaufland, ...

"Der Handel forciert den Umstieg auf Elektrofahrzeuge, indem er verstärkt Ladesäulen für entsprechende Autos bereitstellt."

http://www.einzelhandel.de/index.php/um ... cf7d0ea9ee
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 818
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Anzeige

Re: Erklärung des deutschen Einzelhandels Klimagipfel

Beitragvon Zoelibat » Mo 4. Jan 2016, 09:30

So soll es sein, der Handel hat es geschnallt.

Ich bin jetzt oft Kunde von Supermärkten wo ich in Verbrennerzeiten nie einkaufen war.

Somit ein gutes Geschäft für den Handel.
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 2975
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Erklärung des deutschen Einzelhandels Klimagipfel

Beitragvon E_souli » Mo 4. Jan 2016, 18:51

schön, aber da heisst es auch:

Grundvoraussetzungen für nachhaltige Investitionen sind
planungssichere politische Rahmenbedingungen und die
Reduktion von Abgaben und Umlagen auf die
Energiekosten. Eine Entlastung auf der Kostenseite
ermöglicht weitere Investitionen der Unternehmen.


und wir sind weit davon entfernt das was planungssicher ist, das die politischen Rahmenbedingungen stimmen und das es eine Entlastung auf der Kostenseite für weitere Investionen der Unternehmen möglich ist - LEIDER
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste