Ein Schnelllader in Bersenbrück möglich?

Ein Schnelllader in Bersenbrück möglich?

Beitragvon Buschmann » Mi 30. Dez 2015, 16:27

Hallo zusammen,
es gab vor einiger Zeit einen Bericht in der NOZ.
http://www.noz.de/lokales/samtgemeinde- ... 0&0&648630

Demnach wird in Bersenbrück einen neue Tankstelle gebaut. In Bersenbrück kreuzen sich zwei Bundesstrassen. Die B68 und die B214. Die B68 geht lange Strecken parallel zur A1 und die B214 ist eine gut befahrene Bundesstrasse von Hannover kommend über Diepholz, Fürstenau und Lingen in die Niederlande. Auf der Strecke gibt es zwar ein paar Lademöglichkeiten, aber die sind entweder öfters defekt oder wie die 22kw in Bersenbrück zugeparkt. Also wie ich finde, ist die Tanke ein guter Standort für einen Schnellader! Also hab ich den Erbauer der Tanke und zukünftigen Betreiber mal angesprochen und er war der ganzen Sache nicht abgeneigt. Nur war er wohl über die Ankündigungspolitik des Herstellers mit den Ringen irritiert worden und ist sich nicht so sicher was man letztlich aufstellen muss. Er redete von 800Volt Ladetechnik. Man erkannt also das diese Ankündigungstaktik nicht nur E-Autokäufe verhindert, sondern auch mögliche Infrastruktur für vorhanden Fahrzeuge ausbremst.
Wie kann man diesem Manne etwas unter die Arme greifen?

Gruß Gerd
Renault ZOE in blau
Buschmann
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 09:14
Wohnort: Menslage

Anzeige

Re: Ein Schnelllader in Bersenbrück möglich?

Beitragvon Buschmann » Fr 1. Jan 2016, 17:21

Die Reaktion auf meine Info ist ja eher mau. Scheint als kein Bedarf an einer Schnellade Möglichkeit im Nördlichen Landkreis Osnabrück zu geben. Ich hatte eigentlich vor mich in der nächsten Woche nochmals mit dem Betreiber zu unterhalten, da er sich recht interessiert zeigte. Vielleicht hat er nur falsche Vorstellungen wie eine barrierefreie Säule aussehen sollte. Mit ein paar Infos versorgt könnte man Fehler im Vorfeld verhindern. Da aber kein Bedarf besteht, werde ich meine Bemühungen um Bersenbrück einstellen.
Renault ZOE in blau
Buschmann
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 09:14
Wohnort: Menslage

Re: Ein Schnelllader in Bersenbrück möglich?

Beitragvon Cooper » Fr 1. Jan 2016, 19:49

Hallo Buschmann,
erstmal ein frohes Neues.
Bleib bitte an dem Tankstellenbetreiber dran! Jede Ladesäule ist wichtig.
Die Lage ist gut.
Gib den Leuten hier noch eine Chance. Noch erholen sie sich bestimmt von
ihren Sylvesterpartys. :D

VG Fremont
Cooper
 
Beiträge: 191
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 12:57
Wohnort: Hannover

Re: Ein Schnelllader in Bersenbrück möglich?

Beitragvon Blaubaer306 » Fr 1. Jan 2016, 19:54

Moin!

Vielleicht wäre dieser Threat besser im CF-Bereich aufgehoben?!

Sieht für mich nach einem interessanten Standort aus!

Gruß
Tom
Zoe Intens, Q210, Perlmutt-Weiß
Benutzeravatar
Blaubaer306
 
Beiträge: 191
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 08:43
Wohnort: Weener / Ems

Re: Ein Schnelllader in Bersenbrück möglich?

Beitragvon Greenhorn » Fr 1. Jan 2016, 20:16

Erst mal frohes neues.
Wie schon geschrieben mal aufs Datum schauen.
Wenn dort eine neue Tanke kommt fällt ein Tripplelader nicht ins Gewicht.
Es gab hier schon eine Sammlung, welche Anbieter von Schnelladern es gibt.
Die Terra von ABB ist wohl im Moment das Ausbaufähigste und stabilste was es gibt.
Wenn er dann bei den Kosten doch schlucken sollte, gibt es ja auch noch die Möglichkeit, dass er nur den Platz bereitstellt für zB Fastned, Allego oder andere Anbieter.
Bleib auf jeden Fall am Ball.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 58.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4006
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Ein Schnelllader in Bersenbrück möglich?

Beitragvon Buschmann » Fr 1. Jan 2016, 20:35

Blaubaer306 hat geschrieben:
Moin!

Vielleicht wäre dieser Threat besser im CF-Bereich aufgehoben?!

Sieht für mich nach einem interessanten Standort aus!

Gruß
Tom

Dann sollte der Threat verschoben werden.
Ein paar Hintergrundinformationen bezüglich BSB. Die Tankstelle wird von einem Zusammenschluss zweier Eigentümer gebaut und später auch betrieben. Dort wird auch noch ein Baumarkt, ein Fernseh, Radio etc. Handel und später noch irgendwas anderes gebaut. Das Gelände ist unmittelbar an der B214 und von der B68 Kreuzung rund 1Km entfernt.
Einer der Betreiber hat einen Mineralölhandel und der andere Betreibt (unter anderem) eine Spedition mit Tankzügen für z.B. Milch, Fruchtsäfte etc.
Mit dem Spediteur habe ich mich unterhalten und er sagte, das er sich vorstellen könne dort eine Lademöglichkeit mit aufzubauen. Nur wartet er wohl auf die von Audi angekündigte 800Volt Technik. Nur ist es ja die Frage, ob Audi überhaupt irgendwas in dieser Richtung auf die Beine stellen wird und wenn ja, wann? Daher sollte man ihm die aktuelle Technik schmackhaft machen. Ideal natürlich das Typ2, Chademo und CCS vorhanden ist und man die geladenen KWś dann in der Tanke an der Kasse abrechnen kann.
Man sollte ihm einige gut Informationen zu kommen lassen.
Renault ZOE in blau
Buschmann
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 09:14
Wohnort: Menslage

Re: Ein Schnelllader in Bersenbrück möglich?

Beitragvon Hasi16 » Fr 1. Jan 2016, 20:45

Buschmann hat geschrieben:
Nur wartet er wohl auf die von Audi angekündigte 800Volt Technik. Nur ist es ja die Frage, ob Audi überhaupt irgendwas in dieser Richtung auf die Beine stellen wird und wenn ja, wann?

Ich glaube, dass das niemals kommen wird. 400 Volt ist Stand der Technik - zwar können die Stecker das, aber ich denke, dass es selbst Audi niemals anbieten werden.

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: Ein Schnelllader in Bersenbrück möglich?

Beitragvon Buschmann » Fr 1. Jan 2016, 21:12

Hasi16 hat geschrieben:
Ich glaube, dass das niemals kommen wird. 400 Volt ist Stand der Technik - zwar können die Stecker das, aber ich denke, dass es selbst Audi niemals anbieten werden.

Viele Grüße
Hasi


Ich glaub das auch nicht. Aber man merkt doch, das man schon durch Ankündigungen den Aufbau von Infrastruktur behindern kann.
Renault ZOE in blau
Buschmann
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 09:14
Wohnort: Menslage

Re: Ein Schnelllader in Bersenbrück möglich?

Beitragvon Hasi16 » Mo 4. Jan 2016, 09:35

Also das lese ich zugegeben zum ersten Mal und finde ich persönlich schade!
Zu deinem Schnelllader: Da ein Schnelllader an der BAB-Raststätte Damme entsteht und beim Kreuz Lotte auch einer ist sehe ich keine Chance auf Rentabilität bei dem Standort. Für AC22 ist durch RWE ja schon gesorgt.
Ich kenne die Strecke und weiß auch, warum man da lang fährt. Aber tut das auch der, der sich bald ein EV mit 300 Kilometer Reichweite kauft? Ich denke, der fährt eher die A30 oder B213 - je nach Richtung.

Über geringe Rückmeldung musst du dich nicht wundern oder frustiert sein - so viele gibt es von uns schlicht und einfach nicht. Aber sei dir sicher, dass du für die Zukunft etwas Gutes tust, wenn du an solchen Themen dran bleibst. Und glaub mir, dass man da grundsätzlich einen langen Atem braucht!

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: Ein Schnelllader in Bersenbrück möglich?

Beitragvon Buschmann » Mo 4. Jan 2016, 10:22

Mir persönlich würde ein Schnellader dort nicht viel nutzen. Sind 15km bis zur heimatlichen Garage.
Es wäre also eher was für durchreisende. Letztens hab ich dort einen anderen ZOE gesehen.
Die beiden Bundesstrassen sind gut frequentiert. Vor allem, wenn die BAB mal wieder dicht ist, was ja häufig vorkommt.
Letztlich mag's Du vielleicht recht haben mit der Einschätzung, das ein Schnellader in Bersenbrück sich nicht lohnt.
Wird sich der Tankstellenbetreiber wohl ausrechnen. In Quakenbrück an der B68 gibt es eine Chademo. Mit Schloss dran und nur nutzbar, wenn die Firma besetzt ist.
Renault ZOE in blau
Buschmann
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 09:14
Wohnort: Menslage

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: passinglane und 7 Gäste