T&R: 400 Schnelllader an dt. Raststätten

T&R: 400 Schnelllader an dt. Raststätten

Beitragvon JuergenII » Di 2. Dez 2014, 14:05

Edit: Karte der geplanten Stationen

Das wird der CHAdeMO Gemeinde nicht gefallen:

Bundesregierung will flächendeckendes Ladesäulen-Netz an Autobahnen

Man darf davon ausgehen, dass es sich nur um CCS Lader handeln wird, die noch eine Typ 2 Lademöglichkeit bekommen:

"Bundesverkehrsminister Dobrindt plant die Einrichtung von 400 Elektroauto-Säulen auf deutschen Autobahnen. "Eine Teststrecke für längere Fahrten gibt es bereits auf der A 9. Hier knüpfen wir an, damit Deutschland ein Grundversorgungsnetz mit Schnellladestationen erhält", so Dobrindt in einer Pressemitteilung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). "Künftig soll es möglich sein, mit einem Elektrofahrzeug von der Nordseeküste bis zur Zugspitze zu fahren", so der Minister weiter. Die Ladesäulen sollen an Raststätten errichtet werden."

Bin gespannt wie der Ausbau von Garmisch durch die Partnachklamm zur Zugspitze realisiert wird. :mrgreen:

Juergen
Zuletzt geändert von TeeKay am Mi 27. Jan 2016, 13:19, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Aus anderem Thread abgetrennt + Titel konkretisiert + Liste der Planung eingefügt
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1891
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon Jack76 » Di 2. Dez 2014, 15:06

@JuergenII: ich hoffe mal die wollen sich nicht mit fremden (Fastned)Federn schmücken, aber zuzutrauen wäre es Ihnen.... ;-)
Jack76
 
Beiträge: 2304
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon TeeKay » Di 2. Dez 2014, 15:16

400 klingt verdächtig nach SLAM, das aber vom Wirtschaftsministerium initiiert wurde. Solange da nicht mehr kommt als ne Pressemeldung, ordne ich das unter FUD ein. Es ist die perfekte und billigste Strategie, etwas zu verhindern. Solange ein staatliches Netz im Raum steht, werden private Investoren lieber erstmal abwarten.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10583
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon JuergenII » Di 2. Dez 2014, 15:20

Na ja, Dobrindt plant viel, auch die Maut..... :mrgreen:

Dass wirklich positive wäre ja, wenn diese Stationen tatsächlich auf den normalen Rastplätzen an den Autobahnen installiert würden. Das spart doch einige km Umweg.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1891
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: Dobrindt: 400 Schnelllader an dt. Raststätten

Beitragvon TeeKay » Di 2. Dez 2014, 15:31

400 Stück reichen an Raststätten gerade so für ein flächendeckendes Netz an Autobahnen, aber nicht für sichere Lademöglichkeiten. Raststätten sind meistens nur von einer Richtung aus erreichbar. Pro Standort bräuchte man also mindestens 2 Lader, einen pro Seite. Bei 12.900km Autobahn und einem Abstand von 80km zwischen den Säulen bräuchten wir aber schon 320 Säulen. Aber dann strandet man auf der Raststätte, wenn mal ein Lader kaputt ist. Für ein sicheres Netz wären eher 12900km / 80km (Abstand) * 2 (beide Seiten der Autobahn) * 2 (2 Säulen pro Standort) nötig, also 600 Säulen. Kosten pro Säule bei ABB ohne Rabatt knappe 25 Mio Euro. Nochmal 25 Mio für den Bau oben draufgepackt und wir landen bei geringen 50 Mio. Also soviel, wie der Bau von 5km Autobahn kostet.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10583
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

400 neue Schnellladstationen an Autobahnen

Beitragvon dorfbewohner » Di 2. Dez 2014, 15:40

Der Verkehrsminister hat heute 400 neue Schnellladestationen an Autobahnraststätten angekündigt. So langsam bewegt sich doch was, oder?
Quelle:
http://www.focus.de/auto/elektroauto/el ... 15980.html
Zuletzt geändert von TeeKay am Di 2. Dez 2014, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Mit bereits bestehendem Thread zusammengeführt.
Botschafter Leaf April 2015- September 2016, Audi e-tron ab Juli 2017, Model 3 ab ?
dorfbewohner
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi 29. Okt 2014, 16:33

Re: Dobrindt: 400 Schnelllader an dt. Raststätten

Beitragvon kai » Di 2. Dez 2014, 17:42

Geil,

wenn es SLAM ist, dann sieht jede Schnellademöglichkeit so aus:

SLAM_jpg.jpg
Standard SLAM


400x 43kwAC und 50kw DC CCS

Aber ich träume ja schon wieder ...

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2388
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Dobrindt: 400 Schnelllader an dt. Raststätten

Beitragvon André » Di 2. Dez 2014, 17:43

:applaus: ...aba bitte gaaaanz laaaaangsaaam planen, Kaffee schlüüürfen, geneeeehmigen, errichten nach europaweiter Ausschreiiiiibunguuung, denn vielleicht medienwirksam einweihen...und denn repaaarieren lassen! Günstig wären auch im Sinne der Verhindererlobby Öffnungszeiten im 1-Schicht-Rhythmus. Brrrrrrr!
Und ich??...möchte denn nur allzugerne lächelnd in französischen oder kalifornischen Blechteilen daran vorbeigleiten.
C'est la vie!
Zuletzt geändert von André am Di 2. Dez 2014, 22:56, insgesamt 1-mal geändert.
Bundesweit: http://www.ews-schoenau.de weil atomstromlos. klimafreundlich. bürgereigen. Genossenschaft.
Niemand sollte mit eigenen Initiativen warten, bis andere zum Mitgehen bereit sind.
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 647
Registriert: So 2. Mär 2014, 00:45
Wohnort: ...nördlich von Berlin

Re: Dobrindt: 400 Schnelllader an dt. Raststätten

Beitragvon TeeKay » Di 2. Dez 2014, 18:04

kai hat geschrieben:
400x 43kwAC und 50kw DC CCS

Moment, da werden nur >22kW AC gefördert. Per Software auf 22,01kW limitierte Ausgänge erfüllen die Forderung also vollumfänglich. Reicht ja auch. Mein Lieblingszitat von praktisch allen gefragten Wallbox- und Infrastrukturanbietern: "Schneller kann doch eh nur ein Auto laden".
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10583
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Dobrindt: 400 Schnelllader an dt. Raststätten

Beitragvon win_mobil » Di 2. Dez 2014, 18:33

Hallo,
was mir als noch-Nicht-E-Car-Fahrer negativ auffällt ist folgendes:
Normalerweise reicht doch eine Lademöglichkeit pro Raststätte gar nicht aus, könnte man bei diesen Schnell-Ladern wenigstens gleichzeitig ein CCS-Fahrzeug und ein 22/43kW AC-Fahrzeug laden?
(Bei den Tesla Superchargern stehen doch auch immer mehrere zur Verfügung.)
Wenn ich immer von diesen verschiedenen Abrechnungssystemen lese wird mir ganz übel. Meines Erachtens müsste eine einzige Karte ausreichen um an allen Ladepunkten laden zu können. Ich kann ja auch überall Benzin tanken.
Es ist mir ein Rätsel oder dient das zur Abschreckung?
Gruss Win
win_mobil
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 25. Jun 2014, 20:32

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste