CCS-Laden in der Praxis (Fachthread ;-)

Re: CCS-Laden in der Praxis (Fachthread ;-)

Beitragvon eCar » So 17. Aug 2014, 18:08

So, hier nun die Ladekurve eines e-Golf bei CCS-Ladung an einer 50 kW Säule (20°C). Gestartet wurde bei 21% SOC. Dabei zeigte die Säule für eine Vollladung eine Restzeit von 37 min an. Diesmal habe ich wirklich gewartet, bis 100% erreicht wurden, was nach 39 min der Fall war. Die Prognose kommt also ganz gut hin.

Bis 95% habe ich alle 5% abgelesen, danach alle 1%. Die Ladeleistung bei X% SOC entspricht jeweils der mittleren Ladeleistung in dem Intervall, das bei X% endet. Das heißt z.B. der Datenpunkt bei 50% gibt die mittlere Ladeleistung im Bereich 45-50% an. Beim Erstellen der Ladekurve ist mir aufgefallen, dass ich besser schon ab 80% mit einer feineren Auflösung abgelesen hätte um die dort stattfindende Drosselung besser abzubilden.

Insgesamt sieht man, dass bis 80% SOC (erreicht nach etwa 19 min) nahezu ungedrosselt geladen wird. Auch bis 95% geht es noch recht zügig (weitere 10 min). Danach wird die Ladeleistung recht deutlich zurückgenommen. Von 99% auf 100% entspricht die Leistung nur noch etwa der AC-Ladeleistung (3,6 kW). Auf Langstrecken erscheint mir daher eine Ladung in den Bereich 90-95% am sinnvollsten.
Dateianhänge
CCS_Ladung.PNG
eCar
 
Beiträge: 480
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Anzeige

Re: CCS-Laden in der Praxis (Fachthread ;-)

Beitragvon NotReallyMe » Mi 8. Okt 2014, 11:38

Es geht doch noch flotter bei unserem I3. An einer der schicken Combo-Säulen von TheNewMotion in den Niederlanden (Urmond): Geladen von 9% bis 72% 11,83 kWh in 16:13 Min.. Das macht eine durchschnittliche Leistung von 43,7 kW :).
I001-16-11-502 Max.Kapa. 30.58 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1249
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Tatsächliche Ladeleistung bei CCS Ladesäulen

Beitragvon rengdengdeng » Mi 26. Nov 2014, 23:55

Hab heut 2mal an derselben CCS Säule (ABB 50 kW) geladen. Laut dem Display an der Säule wurde einmal mit hochgerechnet knapp 40 kW (9,6 kWh in 15min) und einmal mit sogar nur 24 kW (4 kWh in 10 min) geladen! How come?
Bin zwar wirklich froh um diese Schnellader, aber warum werden die mit 50 kW deklariert, wenn Sie doch nur mit der Hälfte dieser Leistung die Ladung in den Akku drücken?
Oder ist der i3 das Limit ?? Weiss dazu jemand was?
Lothar

Beitrag auf Wunsch des Users verschoben
eDEVIL
BMW i3 BEV, DC, Wärmepumpe, EZ 03/2014, >50 Tkm,
SW Vers. (001-13-09-507) seit Feb. 2015: 001-14-11-504
Benutzeravatar
rengdengdeng
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 11. Mär 2014, 21:48
Wohnort: Niederbayern

Re: CCS-Laden in der Praxis (Fachthread ;-)

Beitragvon Kim » Do 27. Nov 2014, 00:08

Prima Thread, merci !!
Werde gerne auch etwas beitragen, meine nächsten Touren via CCS sind am 6., 7. und 23. Dez.
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 35500km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: CCS-Laden in der Praxis (Fachthread ;-)

Beitragvon eDEVIL » Do 27. Nov 2014, 08:36

Finde es erstaunlich, das der eGolf am Anfnag so zaghaft läd. Der Leaf ist nach 2min auf voller Pwoer unterwegs (außer im Winter)
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: CCS-Laden in der Praxis (Fachthread ;-)

Beitragvon eCar » Mo 8. Dez 2014, 21:51

Wo lädt der e-Golf zaghaft? Der erste Datenpunkt im Diagramm oben enthält die "Anlaufphase" der Ladesäule, in der noch fast gar nicht geladen wird. Ist daher nur eine kleine Verfälschung der Daten, im Prinzip müsste man diesen Punkt weglassen. Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher, aber auch der e-Golf lädt nach maximal 1-2 Minuten mit voller Leistung.

Heute habe ich seit längerem wieder eine CCS-Ladung durchgeführt und war gespannt, wie es bei den aktuell niedrigen Temperaturen (2°C) aussieht. Durch Berichte anderer E-Auto Fahrer (z.B. Zoe) war ich schon auf das Schlimmste vorbereitet. Ich kann jedoch Entwarnung geben: ich habe absolut keinen Unterschied zum Ladeverhalten bei sommerlichen Temperaturen festgestellt. Allerdings war ich unmittelbar vor der Ladung eine Strecke von 25 km gefahren. Wie sieht es hier bei anderen CCS-Fahrzeugen aus? Gibt es schon erste Erfahrungen zum Laden bei Kälte?
eCar
 
Beiträge: 480
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: CCS-Laden in der Praxis (Fachthread ;-)

Beitragvon TeeKay » Mo 8. Dez 2014, 23:18

Genau diese 1-2min meint er. Auch mein C-Zero und Zoe laden unmittelbar nach dem Ladestart mit der höchsten Leistung. Da ist nichts mit Anlaufphase.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9711
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: CCS-Laden in der Praxis (Fachthread ;-)

Beitragvon eCar » Di 9. Dez 2014, 07:43

Ich achte das nächste mal genauer drauf, wann der Golf loslegt. Gefühlt gibt es jedenfalls fast keine Verzögerung. Ich bin mir auch nicht genau sicher, wann die ABB-Säulen anfangen hochzuzählen. Und außerdem: wenn ich eine CCS-Säule aus dem Tiefschlaf wecke, gönne ich der ehrlich gesagt eine kurze Anlaufphase bevor sie 40 kW Leistung an mein Auto liefert.
eCar
 
Beiträge: 480
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: CCS-Laden in der Praxis (Fachthread ;-)

Beitragvon Kim » Di 9. Dez 2014, 10:56

Am 7.12., nachts bei 2.5°C am CCS: 40kw (i3)
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 35500km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: CCS-Laden in der Praxis (Fachthread ;-)

Beitragvon TeeKay » Di 9. Dez 2014, 11:19

@eCar: Soweit ich weiß, haben die Säulen gar keinen Standbymodus. Deshalb ist die Standbyleistung auch so hoch. Bei DBT sind es 110W, bei ABB 10-100W, je nach Jahreszeit und Ausstattung der Säule (Winterpaket verbaut oder nicht).
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9711
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Volt und 2 Gäste