BS Energie neue Bedingungen: Fehlerstromsicherung durch Auto

Re: BS Energie neue Bedingungen: Fehlerstromsicherung durch

Beitragvon iOnier » Mi 19. Okt 2016, 17:57

Ah, OK. Ich war tatsächlich nicht davon ausgegangen, dass man in Ladesäulen etwas anderes verbauen würde als FI, die sich "fernsteuern" lassen. Oder noch besser: sich nach Entfernen des Steckers selbst zurücksetzen.

@Spüli: stimmt, logisch. Ich hab' mich etwas mitreißen lassen - noch mal nachdenken und vor allem auch -lesen wäre zielführend gewesen. Asche über mein Haupt!
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 653
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Anzeige

Re: BS Energie neue Bedingungen: Fehlerstromsicherung durch

Beitragvon jo911 » Mi 19. Okt 2016, 20:37

Verstehe trotzdem nicht, wie man mit anderen Geschäftsbedingungen ein kaputtes Auto finden will. Es heißt da: kein Gleichfehlerstrom. Ich glaube das gibt es nur mit galvanischer Trennung und das hat kein modernes Ladegerät. Ich kann mir das auch nicht beim Brusalader vorstellen.
jo911
 
Beiträge: 632
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: BS Energie neue Bedingungen: Fehlerstromsicherung durch

Beitragvon TeeKay » Mi 19. Okt 2016, 20:45

iOnier hat geschrieben:
Ah, OK. Ich war tatsächlich nicht davon ausgegangen, dass man in Ladesäulen etwas anderes verbauen würde als FI, die sich "fernsteuern" lassen. Oder noch besser: sich nach Entfernen des Steckers selbst zurücksetzen.

Es kommt noch besser. Bei DBT muss man zum Zurücksetzen des FI zwei Dutzend Schrauben lösen und das komplette Gehäuse entfernen. Bei ABB muss nur jemand in der Zentrale einen Mausklick machen. Und wenn man die proaktive Überwachung der Säule bucht, machen die das sogar, bevor ein Kunde anruft und die nicht funktionierende Säule bemängelt.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9740
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: BS Energie neue Bedingungen: Fehlerstromsicherung durch

Beitragvon TeeKay » Mi 19. Okt 2016, 20:48

jo911 hat geschrieben:
Ich glaube das gibt es nur mit galvanischer Trennung und das hat kein modernes Ladegerät. Ich kann mir das auch nicht beim Brusalader vorstellen.

Brusa NLG6: Vollständige galvanische Trennung zwischen Netz und HV-Batterie
Brusa NLG5: Galvanische Trennung zwischen Netz und HV-Batterie, wodurch optimaler Personenschutz gewährleistet ist
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9740
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: BS Energie neue Bedingungen: Fehlerstromsicherung durch

Beitragvon jo911 » Do 20. Okt 2016, 08:12

Hätte ich nicht gedacht, daß die noch mit HF-Trafo arbeiten und auf Wirkungsgrad verzichten. Danke, für die Links.
jo911
 
Beiträge: 632
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rita und 1 Gast

cron