Brüssel will CHAdeMO killen?!?

Re: Brüssel will CHAdeMO killen?!?

Beitragvon mlie » Di 3. Sep 2013, 09:23

Es wäre schon viel gewonnen, wenn man komplett flächendeckend an jedem Rathaus 22kW Typ2-Lademöglichkeit hätte, das kann dann jedes Auto nutzen.
Die Leistung reicht auch heutzutage erstmal aus. Wenn sich dann Engpässe bezüglich Leistung oder Ladedauer an bestimten Stellen (z.B. Autobahnen wie BAB2) herausstellen, kann man bedarfsorientiert zielgerichtet aufrüsten auf 43kW und DC-Ladung.

Wer dann natürlich nur mit CCS schnelladen könnte (das 22kW Ladegerät tut weder Gewichtsmässig noch preislich in einer Serie weh!), lässt das Auto eben beim Händler und kauft ein Auto, dass vernünftig AC laden könnte. Wäre jedoch flächendeckend TYP2-22kW verfügbar, würde sich das sogar ein deutscher Hersteller überlegen, ob er nicht doch das Grundlegende einbaut.

Dran denken, erstmal brauchen wir flächendeckend Infrastruktur, dann können wir uns um rotgrüngelb-karierten DC-Strom Gedanken machen. War bei DSL damals auch nicht anders, erstmal 768 in der Fläche und dann da, wos lohnt, schneller.

Also meine als sinnvoll empfunde Lademöglichkeit/Infrastruktur wäre bis 44kWh Akkukapazität:
- absolutes Notfallbasic: Schuko mit 13A,
- Standardladung 22kW-Typ2 und
- Eilladung mit 43kW AC oder DC mit 50-100kW über CCS u. ChadeMo

So könnte man im Notfall immer Strom beziehen, zur Not mit Verlängerungskabel über SchuKo.
Standardmässig eine der in jedem Ort oder zu Hause/arbeitsplatz zu installierenden Typ2-Dosen und wer längere Reisen macht kann sich per DC bedienen. Das erscheint mir ein guter Kompromiss von Kosten/Nutzen bei der notwendigen Flächendeckung - Maximaler Abstand jeder Ladestation muss 20km sein.
53Mm Kangoo Maxi, 8 Mm Leaf, 51 Mm eNV200
Telegram: mlie81
War schön mit euch.
Lasst euch nicht mit überteuerten DC-Lademöglichkeiten verarschen und abzocken, 22kW Boardlader muss als Zulassungsvoraussetzung kommen.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2800
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Re: Brüssel will CHAdeMO killen?!?

Beitragvon eDEVIL » Di 3. Sep 2013, 11:02

32A AC einphasig wäre ja auch schon mal ein Schritt, aber das sich in den Fahrzeugen übergreifend 3phasig 22 oder mehr KW durch setzt, glaube ich weniger.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10061
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Brüssel will CHAdeMO killen?!?

Beitragvon bm3 » Di 3. Sep 2013, 11:56

Bei 32A AC einphasig musst du hier gegen den VDE kämpfen. :mrgreen:
Das ist eben Deutschland spezial ! :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4394
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Brüssel will CHAdeMO killen?!?

Beitragvon mlie » Di 3. Sep 2013, 12:01

Na ja, jede Wallbox 22kW hat 3x32A. Wenn das Auto nur 1 Phase der angebotenen 3 nutzt, was will man machen...

Mal davon abgesehen, dass dann 3x16 sinnvoller wäre, aber das geht bei den Entwicklungslandversionen der autos ja nicht.
53Mm Kangoo Maxi, 8 Mm Leaf, 51 Mm eNV200
Telegram: mlie81
War schön mit euch.
Lasst euch nicht mit überteuerten DC-Lademöglichkeiten verarschen und abzocken, 22kW Boardlader muss als Zulassungsvoraussetzung kommen.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2800
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste