Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Wer hat alles in Berlin einen Ladepunkt beantragt?

Ich habe einen Antrag eingereicht, dieser wurde aber abgelehnt.
0
Keine Stimmen
Ich habe einen Antrag eingereicht, dieser wird noch bearbeitet.
3
50%
Für meinen Antrag habe ich schon einen positiven Bescheid bekommen.
0
Keine Stimmen
Mein Antrag wurde schon realisiert, kommt doch mal laden.
0
Keine Stimmen
Ich reichte keinen Antrag ein.
3
50%
 
Abstimmungen insgesamt : 6

Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Beitragvon Volt » Mo 17. Okt 2016, 13:45

Hallo.

In Berlin kann offiziell seit Januar 2016 ein Standort für eine Ladestation beantragt werden.
Ich habe dies im Januar 2016 getan und alle vorgeschriebenen Unterlagen eingereicht.
Dies wurde mir nun abgelehnt weil:

---------------------ZITAT Anfang---------------------------
.....leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir Ihren Antrag nicht realisieren können.

Dies liegt an der Begebenheit der Umgebung (geeignete Lichtmasten liegen nicht am Fahrbahnrand bzw. es ist keine Netzanschluss vorhanden).......
----------------------ZITAT Ende----------------------------

Hatte jemand schon eine Positive Nachricht erhalten?
Oder noch besser, wurde für irgend jemanden schon etwas errichtet?
Wenn ja, welche Ladestation?

Übrigens könnt Ich Eure Auswahl jederzeit ändern,
falls Euer Antrag abgeleht oder umgesetzt wurde.

Gruß

Stefan Sakowski
Plug-in-Hybrid mit nun unter 20.000km rein elektrisch pro Jahr plus die hier meist verschmähten "Stinker" km.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 153
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Anzeige

Re: Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Beitragvon TeeKay » Mo 17. Okt 2016, 14:00

Na super. "Kein Netzanschluss verfügbar"? Dann schafft doch einen! In den Niederlanden gibts an jeder Ecke Ladesäulen. Schlimm genug, dass man in Deutschland nach Autokauf nicht die zeitnahe Errichtung von Ladeinfrastruktur garantiert bekommt wie in den Niederlanden. Dass das aber selbst in Berlin, wo es offiziell ein Programm zur Errichtung von Ladeinfrastruktur in der Nähe von EV-Nutzern gibt, das mangels Netzanschlüssen angeblich nicht realisieren kann, ist ein Trauerspiel.

Aber weißt du was: Dein Fall animiert mich dazu, für meine beiden Bürostandorte Ladesäulen zu beantragen, damit sie das Geld auch ausgegeben bekommen.

Ich hab mir mal erlaubt, deine Umfrage um den Punkt "nicht beantragt" zu ergänzen.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9753
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Beitragvon Volt » Mo 17. Okt 2016, 14:09

TeeKay hat geschrieben:
Ich hab mir mal erlaubt, deine Umfrage um den Punkt "nicht beantragt" zu ergänzen.

Ist schon OK,
allerdings interessiert mich ob da schon etwas umgesetzt wurde,
auch interessiert mich ob ich bis jetzt evtl. der einzige mit einem Antrag bin?

Anscheinend bekommt jede neue Mail eine fortlaufende Nummer.
Meine erste Nummer war: 539.
Dann hakte ich nach und bekam die 1027,
erneute Nachfrage mit der Nummer: 1385.

Demnach 3 Nummer je Ablehnung könnte bedeuten ca. 460 Ablehnungen,
oder sind es 460 umgesetzt Anträge und ich bin der Einzige der leer ausgegangen ist?

Stefan
Plug-in-Hybrid mit nun unter 20.000km rein elektrisch pro Jahr plus die hier meist verschmähten "Stinker" km.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 153
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Re: Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Beitragvon TeeKay » Mo 17. Okt 2016, 14:12

Ich denke eher, dass die ein Ticketsystem für alle Anfragen an Be Emobil haben. Ich reklamierte heute eine defekte Säule und bekam Ticketnummer 1405. Ein Standortangebot für einen DC-Lader bekam im April Ticketnummer 776.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9753
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Beitragvon Volt » Mo 17. Okt 2016, 14:47

TeeKay hat geschrieben:
Ticketsystem

Das macht Sinn,
dann wären es 3,15 Tickets pro Tag.
Scheint dort ein ruhiger Job zu sein.
Stefan
Plug-in-Hybrid mit nun unter 20.000km rein elektrisch pro Jahr plus die hier meist verschmähten "Stinker" km.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 153
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Re: Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Beitragvon Timmy » Mo 24. Okt 2016, 07:35

Hallo Volt,
guck doch mal in der Blankestraße 19, 13403 Berlin. Ich glaube dort wurde etwas in Phase 2 gebaut.
Nissan Leaf in Blau mit Winterpaket & Solarspoiler, Leasing Botschafter Programm
Selbstbau: Trabant 601, Akku: 48V
18kW Photovoltaik Dach und Fassade, Strombezug: Elektrizitätswerke Schönau
Benutzeravatar
Timmy
 
Beiträge: 368
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 17:14
Wohnort: Berlin

Re: Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Beitragvon Volt » Do 3. Nov 2016, 16:35

Mein Antrag vom Januar 2016 wird nun erneut mit einem alternativen Standort geprüft.
Stefan
Plug-in-Hybrid mit nun unter 20.000km rein elektrisch pro Jahr plus die hier meist verschmähten "Stinker" km.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 153
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Anzeige


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste