APCOA PARKING und The New Motion

Re: APCOA PARKING und The New Motion

Beitragvon Stefan_M » Mi 20. Jan 2016, 13:15

Das Gesamtpaket ist natürlich nicht geeignet, um dort täglich zu parken&laden... zumindest nicht zum Zweck des reinen Ladens.

Aber es gibt sicher auch Nutzer mit Jahreskarte, weil sie sowie oft im Zentrum Parken (müssen).

http://www.apcoa.de/parken-in/leipzig/petersbogen.html
Peugeot 106 electric seit 2012, Tesla Model S 85 seit 2014, Renault Zoe intens R240 seit 2015, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt,
Beende Dein fossiles Zeitalter! E-Autovermietung http://www.Strominator.de http://www.CYX-mobile.de
Benutzeravatar
Stefan_M
 
Beiträge: 455
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 10:39
Wohnort: 04207 Leipzig

Anzeige

Re: APCOA PARKING und The New Motion

Beitragvon Tho » Mi 20. Jan 2016, 14:09

Wenn ich sowieso parken muss, dann ist es doch ok.
In ein Parkhaus zum reinen Zweck des ladens zu fahren ist doch auch irgendwie verquer. Vielleicht noch drin zu warten bis er voll ist, ist auch nicht wirklich angenehm. ;)
Deshalb verstehe ich auch nicht, warum die Parkhausbetreiber so wenige Anschlüsse mit hoher Leistung bauen, statt vieler Anschlüsse mit niedrigerer Leistung. :?: Das würde doch zum Usecase parken viel besser passen.

Als Apcoa Dauerparker (85EUR/Monat, https://www.apcoa.de/anfrage.html?rate_ ... ooseRate=0) könnte man sich ja auch täglich an den Lader stellen, was wahrscheinlich zur Verstimmung anderer Ladegäste führt. :lol:
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5274
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: APCOA PARKING und The New Motion

Beitragvon Hasi16 » Mi 20. Jan 2016, 14:33

Also ich habe sogar in einem Parkhaus eine Dauerparkkarte mit Freischaltung der Ladesäulen (was natürlich zusätzlich auch Geld kostet). Der Wagen steht dort jede Woche drei Tage am Stück. In der Zeit bin ich ca. 400 km entfernt. Ist daran was falsch? Natürlich könnte ich mir jede Woche einen Mietwagen nehmen...
Aber es gibt hier ja im Forum auch welche, die schimpfen über Dauerparker an Ladesäulen in Langzeitparkhäuser an Flughäfen... :?

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: APCOA PARKING und The New Motion

Beitragvon Spürmeise » Mi 20. Jan 2016, 15:02

Tho hat geschrieben:
Deshalb verstehe ich auch nicht, warum die Parkhausbetreiber so wenige Anschlüsse mit hoher Leistung bauen, statt vieler Anschlüsse mit niedrigerer Leistung. :?: Das würde doch zum Usecase parken viel besser passen.

Stimmt auf jeden Fall. Vielleicht glauben die Liegenschaften-Eigentümer den Ladesäulen-Verkäufern, das (etwas) teurer = besser ist, und ihr Elektriker sagt ihnen anschließend, wie wenige Doppel-22kW-Ladesäulen ihr Gebäudeanschluss überhaupt verträgt. Dann hat es jeder für sich "richtig" gemacht.
Spürmeise
 

Re: APCOA PARKING und The New Motion

Beitragvon Tho » Mi 20. Jan 2016, 15:08

Ja, aber dann sind in einem 500 Stellplatze Parkhaus 2 Ladeplätze entstanden. :lol:
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5274
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: APCOA PARKING und The New Motion

Beitragvon Hasi16 » Mi 20. Jan 2016, 15:19

Tho hat geschrieben:
Ja, aber dann sind in einem 500 Stellplatze Parkhaus 2 Ladeplätze entstanden. :lol:

Was ist daran denn jetzt schlecht? Hätte er 500 Schukos verbauen sollen? Oder 500 3,7 kW-Ladesäulen?
Hätte das Sinn gemacht? Und wenn der Betreiber einen Dauerparker für 85 €/Monat gewinnen kann, der sich immer an eine Ladesäule stellt, dann hat der Betreiber doch betriebswirtschaftlich alles richtig gemacht.

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: APCOA PARKING und The New Motion

Beitragvon Tho » Mi 20. Jan 2016, 15:23

Er könnte mehr elektrifizierten (Dauer)parkern eine Lademöglichkeit bieten, wenn er die Ladeleistung je Ladeanschluss reduziert.
Ansosten ist dagegen nichts einzuwenden.

Wenn sich die Elektromobilität wirklich vertreitet, dann sind doch 2 elektrische Stellplätze in einem 500er Parkhaus nahezu nichts...
Zuletzt geändert von Tho am Mi 20. Jan 2016, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5274
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: APCOA PARKING und The New Motion

Beitragvon Stefan_M » Mi 20. Jan 2016, 15:24

Wir sollten nicht so kritisch sein!
Wie wäre es denn mit "Karte Mo-Do 8-15Uhr Verwaltung 2. Etage" abholen?

Sie haben robuste preiswerte Technik eines großen Anbieters verbaut und die Leute vor Ort unterstützen die Nutzer (Hütchen aufgestellt). Das kennen wir doch alle auch viiiieeel schlechter.
Bissl Strom für einige 3,7kw-Punkte wird sich später vielleicht noch finden.
Peugeot 106 electric seit 2012, Tesla Model S 85 seit 2014, Renault Zoe intens R240 seit 2015, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt,
Beende Dein fossiles Zeitalter! E-Autovermietung http://www.Strominator.de http://www.CYX-mobile.de
Benutzeravatar
Stefan_M
 
Beiträge: 455
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 10:39
Wohnort: 04207 Leipzig

Re: APCOA PARKING und The New Motion

Beitragvon Spürmeise » Mi 20. Jan 2016, 15:26

Tho hat geschrieben:
Ja, aber dann sind in einem 500 Stellplatze Parkhaus 2 Ladeplätze entstanden. :lol:

Ich meinte: jeder für sich selbst "richtig", und im Ergebnis absolut daneben.

Hasi16 hat geschrieben:
Was ist daran denn jetzt schlecht? Hätte er 500 Schukos verbauen sollen? Oder 500 3,7 kW-Ladesäulen?
Hätte das Sinn gemacht?


Ja, es würde deutlich mehr Sinn machen, in dem 500-Stellplätze-Parkhaus 6 Typ 2-Ladepunkte mit je 7,4 kW anzubieten als 2 Typ 2-Ladepunkte mit je 22 kW.
Spürmeise
 

Re: APCOA PARKING und The New Motion

Beitragvon Hasi16 » Mi 20. Jan 2016, 15:29

Spürmeise hat geschrieben:
Ja, es würde deutlich mehr Sinn machen, in dem 500-Stellplätze-Parkhaus 6 Typ 2-Ladepunkte mit je 7,4 kW anzubieten als 2 Typ 2-Ladepunkte mit je 22 kW.

Die 22 kW-Ladepunkte lassen sich doch ganz schnell stutzen. Da macht ein Betreiber was und es ist sowie so falsch. Kotzt mich an, dass hier GAR NICHTS positiv anerkannt wird!

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste