Aldi SÜD eröffnet erste E Tankstelle

Re: Aldi eröffnet erste E Tankstelle

Beitragvon E_souli » Mi 6. Mai 2015, 10:44

Man oh man - die fangen AN, mit den ERSTEN Stationen und ALDI macht die logischerweise da hin wo ihhre Märkte sind.
Aldi verkauft Lebensmittel und stellt die Säulen nicht irgendwo in der Pampa auf und die meisten E Mobilfahrer sind nunmal in Ballungszentren oder?

Schon wieder wird gemotzt.

Eines ist sicher.

Die Konkurenz schaut drauf und wenn das bei ALDI "läuft" - ziehen die nach - war immer so und wird auch wieder so sein

Die kleine Schwester Aldi NORD pennt immer und hängt immer hinterher und mal schauen, vielleicht passiert dort auch noch was

Aber nicht nur AC, sondern DC ist schon KLASSE - so oder so

Die Frage bleibt 27/7 oder nur während der Öffnungszeiten - schauen wir mal und ich denke das wird standortmässig unterschiedlich sein.

Wichtig ist: Sofern es jetzt los geht - nach und nach die Säulen bei ALDI Süd kommen müssen sie ins GE Verzeichnis
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

Re: Aldi eröffnet erste E Tankstelle

Beitragvon TeeKay » Mi 6. Mai 2015, 11:02

Ich habe zuhause keine Lademöglichkeit und lade immer an der Ladesäule bei Rewe. Genauso machts ein Nachbar. Ladesäulen in der Stadt sind ebenso wichtig wie die auf Überlandrouten. Aldi kann aber nicht dafür zuständig sein, Langstreckenfahrten zu ermöglichen. Das wäre Bundesangelegenheit. Aldi kann aber viel für das regionale Quartier tun. Wo eine Ladesäule ist, kommen irgendwann auch die Elektroautos. Gerade da, wo es kaum Einfamilienhäuser gibt, sind solche Lademöglichkeiten wichtig.

Und wenn Aldi tatsächlich eine DC-Säule aufstellte, dann gebührt ihnen richtig großes Lob. Denn das hieße, dass endlich mal einer mitgedacht hätte. Bei Rewe stehen AC-Säulen von Vattenfall. Die ziehen garantiert keine Kunden an, Zoe und Tesla mal ausgenommen. Während eines Einkaufs kämen da vielleicht 10km in die Batterie. Wer würde dafür extra hinfahren und das Kabel raussuchen?
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9711
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Aldi eröffnet erste E Tankstelle

Beitragvon Spürmeise » Mi 6. Mai 2015, 11:17

E_souli hat geschrieben:
Man oh man - die fangen AN, mit den ERSTEN Stationen und ALDI macht die logischerweise da hin wo ihhre Märkte sind.

Und ihre 1850 Märkte sind überall - die Ladesäulen sind nur aber für Ballungszentren angekündigt (wo es eh schon ausreichend Ladesäulen gibt), in einer normalen Großstadt kommt da nichts.
Spürmeise
 

Re: Aldi eröffnet erste E Tankstelle

Beitragvon Bluebird » Mi 6. Mai 2015, 11:21

Aldi wird demnächst auf Ihrer Webpage weitere Informationen veröffentlichen:

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Es sind weitere Stationen geplant. In Kürze können Sie auf unserer Homepage unter dem Link http://www.aldi-sued.de/sonnetanken genaue und weitere Informationen erhalten.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

i. A. Cxxx Hxxx

Kommunikation

ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG
Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Burgstraße 37
45476 Mülheim an der Ruhr
Telefax 01803 252722 (0,09 €/Min. aus dem dt. Festnetz, höchstens 0,42 €/Min. aus Mobilfunknetzen)
E-Mail mail@aldi-sued.de
Benutzeravatar
Bluebird
 
Beiträge: 377
Registriert: Do 4. Jul 2013, 16:09
Wohnort: Stuttgarter Kaviargürtel

Re: Aldi eröffnet erste E Tankstelle

Beitragvon NotReallyMe » Mi 6. Mai 2015, 11:23

Köln wäre doch super. In dieser Millionenstadt gibt es aktuell keinen (in Worten 0) CCS Lader. Und Aldi, bitte bitte bitte nicht die Ladung nur zu Geschäftszeiten ermöglichen.
I001-16-11-502 Max.Kapa. 30.58 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1249
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Aldi eröffnet erste E Tankstelle

Beitragvon Maverick78 » Mi 6. Mai 2015, 11:24

Seh ich anders E_souli. Aldi baut 50 Ladestationen in den Ballungszentren. Wenn da sogar DC Lader eingesetzt werden finde ich das für die genannten Zentren sogar mehr als schäbig, denn schauen wir uns doch mal diese Zentren an. München, aktuell 12 DC Lader ohne SuC vorhanden. Es gibt Gegenden wo es fast gar keine Lademöglichkeiten gibt.
Und wo macht es mehr Sinn, in einer Kreisstadt, wo die Leute größtenteils 15-20km Anfahrt zum Aldi haben oder in eine Großstadt? Beispiel Nürnberg, ein Großteil der ALDI Süd Filialen haben ÖPNV Anbindung mit Straßen- und U-Bahn in Laufweite. Was macht es für Sinn in einem flächendeckenden ÖPNV Netz Ladestationen hinzustellen? 5km Anfahrt mit dem E-auto um dann am DC Lader 2kWh nachzuladen? Macht irgendwie alles keinen Sinn in meinen Augen.
Maverick78
 

Re: Aldi eröffnet erste E Tankstelle

Beitragvon bm3 » Mi 6. Mai 2015, 11:28

Ballungszentren versteh ich jetzt nicht, bei uns hier ist Aldi-Süd in fast jeder Kleinstadt präsent, auch teilweise an Verkehrsachsen auf Dörfern.
Sowas könnte hier in der Region schon gewaltig etwas an Infrastruktur bringen.
Schade dass scheinbar nur eine Teil der Filialen ausgestattet wird.
Es würde mich auch wundern wenn die DC-Lader aufstellen. Aus Kostengründen kommt wahrscheinlich nur AC in Frage.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4399
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Aldi eröffnet erste E Tankstelle

Beitragvon PowerTower » Mi 6. Mai 2015, 11:36

Wie kommst du auf 2 kWh? Ich sehe das aus der Sicht eines Mieters ohne eigene Lademöglichkeit. Der sieht die Ladesäule und fängt dann überhaupt erst an, sich mit Elektromobilität zu beschäftigen. Schnell stellt er fest, dass er ein Auto an dieser Ladesäule sogar binnen 30 Minuten aufladen kann. In einer durchschnittlichen 5 Tage Woche müsste er vielleicht ein- oder zweimal laden. Was macht er also? Er geht ein- oder zweimal zu Aldi einkaufen und hat seine Arbeitswoche völlig ohne eigene Steckdose gemeistert.

Ich finde das absolut vorbildlich und bin erstaunt über die hohe Investitionsbereitschaft bei Aldi. Eine bessere Werbung für die Elektromobilität als einen potenten Schnelllader, den die Kunden nicht übersehen können, kann es doch gar nicht geben. Hauptsache die Preise für den Strom bleiben im Rahmen und wenn er 24/7 nutzbar wäre, umso besser.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2889
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Aldi eröffnet erste E Tankstelle

Beitragvon E_souli » Mi 6. Mai 2015, 11:42

Spürmeise hat geschrieben:
E_souli hat geschrieben:
Man oh man - die fangen AN, mit den ERSTEN Stationen und ALDI macht die logischerweise da hin wo ihhre Märkte sind.

Und ihre 1850 Märkte sind überall - die Ladesäulen sind nur aber für Ballungszentren angekündigt (wo es eh schon ausreichend Ladesäulen gibt), in einer normalen Großstadt kommt da nichts.


Weil zunächst 50(!!!) Ladesäulen angekündigt sind.
50 in der Pampa ? Sicher nicht und erstmal müssen sie anfangen, also nehmen sie die Standorte die Erfolg versprechen, wo die Voraussetzungen stimmen.

Noch kennen wir die Standorte nicht - also erstmal abwarten und JEDER beginnt klwin, auch ALDI !

Ich finds prima - vor allem weil es ja Doppel oder Trippellader sind wie man sieht und wie mir mein Kontaktmann vor einiger Zeit verraten hat.

Das sind übrigens Säulen von RWE - RWE hat auch den Wartungsauftrag, wie ich weiss
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Aldi eröffnet erste E Tankstelle

Beitragvon TeeKay » Mi 6. Mai 2015, 12:24

Oh nein - dann ist es wohl Efacec. Denn RWE ist Distributor in Deutschland für Efacec. Das sind die DC-Säulen, die in Berlin praktisch dauerdefekt in der Landschaft herumstehen.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9711
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Volt und 2 Gäste