Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon harlem24 » Mo 19. Okt 2015, 16:24

stromer hat geschrieben:
AC43 ist mit dabei.

Twitter.GIF


Dann ist ja gut.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1375
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon rolandp » Di 20. Okt 2015, 09:03

Da schau ma mal...Info vom 20.10.2015

Tank&Rast baut Steckdosen-Netz für Elektroautos an Autobahnen aus
RWE soll 49 Raststätten mit Ladesäulen ausstatten

Der Raststätten-Betreiber Tank&Rast treibt den Bau von Ladestationen für Elektroautos an Autobahnen voran. Ab November werde der Energiekonzern RWE innerhalb von rund fünf Monaten 49 Autobahnraststätten in Deutschland schrittweise mit Schnellladesäulen ausstatten, teilten beide Unternehmen am Montag mit. Dies solle helfen, der Elektromobilität als neuer Antriebstechnologie zum Durchbruch zu verhelfen, erklärte Tank&Rast-Chef Karl Rolfes.

http://www.welt.de/newsticker/news2/art ... n-aus.html

RolandP
Ford Connect Electric und Fiat 500e
90% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 765
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon HubertB » Di 20. Okt 2015, 09:30

Ab November ... dann wird es frühestens im Mai losgehen, wg. dem Bodenfrost 8-)
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon Mikele416 » Di 20. Okt 2015, 10:07

Soo schnell gefriert da nichts - und wenn, sind's in der Regel wenige Zentimeter.
Viele Grüße, Michael
Benutzeravatar
Mikele416
 
Beiträge: 230
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 11:23
Wohnort: Marktoberdorf

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon PowerTower » Di 20. Okt 2015, 10:11

Eben deswegen. Das war aber gern die vorgeschobene Ausrede bei früheren Projekten, um irgend eine halbwegs plausible (wenn auch nicht richtige) Begründung zu geben, warum sich der Aufbau der Ladeinfrastruktur verzögert. Und währenddessen hat Leonhard Weiss einen SuperCharger nach dem anderen installiert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2895
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon Berndte » Di 20. Okt 2015, 13:18

Wie ich hier gelernt habe, wurde für manche Projekte sogenannter "Förderbeton" verwendet.
Der härtet ab 1. Oktober nicht mehr aus... muss wohl an der speziellen Zusammensetzung liegen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4812
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon TeeKay » Di 20. Okt 2015, 14:11

Ja, das liegt am hohen Anteil von Geldscheinen im Förderbeton. Geldscheine bestehen aus Baumwolle, die sich mit Wasser vollsaugt, gefriert und dann die Aushärtung verhindert. Ab 250.000 Euro pro Säulenfundament wirds schwer. Normale Säulen mit Unförderbeton enthalten in der Regel nur bis zu 50.000 Euro
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9753
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon Mikele416 » Di 20. Okt 2015, 23:40

:-)))
Viele Grüße, Michael
Benutzeravatar
Mikele416
 
Beiträge: 230
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 11:23
Wohnort: Marktoberdorf

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon Maverick78 » Mi 21. Okt 2015, 07:14

Auch wenn ich RWE nicht mag, aber RWE will/muss ja Geld verdienen und nicht wie so wie bei manchen Bürgermeister- oder Schaufenstersäulen nur gut für die Presse ausschauen. Ich seh noch einen funken Hoffnung.
Maverick78
 

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon Solarstromer » Mi 21. Okt 2015, 17:15

RWE hat auf der ecartec einen Stand. Ich habe gefragt ob sie ABB oder Efacec an den Autobahnraststätten verbauen werden, es werden Efacec QC45 Stationen. Sie haben dort auch ein Muster stehen mit T&R Aufkleber. Und auf dem Typ2 Stecker steht zumindest 63A drauf, d.h. 43 kW AC Ladeleistung.

http://electricmobility.efacec.com/ev-q ... ck-charger
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1252
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste