Erklärung Energie-Ersparnis

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Greenhorn » So 3. Jan 2016, 19:21

Genau wie Stefan beschreibt.
Du entwickelt mit der Zeit dein Popometer.
Vor allem, wenn Du gleiche Strecken fährst.
Auf gerader Strecke ist es genauso wie den von Stefan beschriebenen Bergen. Es ist wirklich nie gerade. Und das gleicher Du automatisch aus. Bergauf gibst Du automatisch Strom und wirst schneller, als Du eigentlich fahren willst. Nun kannst Du, wenn Du dir das bewusst machst mit entsprechender Fahrweise gegensteuern.
Der Tempomat gibt aber immer Strom bis max um das Tempo zu halten.
Bei einem Verbrennen ist es genauso. Wenn Du da die Verbrauchswerte anschaut, kannst Du den Verbrauch nur die h leichtes betätigen des Gaspedal beeinflussen, ohne das die Geschwindigkeit sich ändert.
Das System ist natürlich träge, weil da rund 1,5 Tonnen bewegt werden.
Der Tempomat segelt so zum Beispiel erst bei einem stärkeren Gefälle. Mit dem Fuß kannst Du das viel besser steuern. Auch nicht bis zum Segeln, da spielt ja noch die Physik mit, aber halt weniger Verbrauch.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 47.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3513
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Bink » So 3. Jan 2016, 19:40

Ok, alles klar! Muß mich an die veränderte Fahrweise erst mal gewöhnen! ;) Habe den Leaf ja erst seit kurz vor Weihnachten. Natürlich ist die Rechweite knapp und man möchte soviel wie möglich raus holen. Außerdem ist es irgendwie auf viel entspannender als beim Verbrenner, da macht es mir gar nicht mehr so viel aus etwas gemütlicher zu fahren. Wenn einem halt andere Fahrzeuge an der Stoßstange hängen fällt es mir schwer, langsamer zu fahren, da gebe ich dann halt doch etwas gas.

Ich danke euch für die Erläuterungen und Eure Gedult bei meinem kritischen Nachfragen!

Frank
Bink
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 24. Dez 2015, 11:47

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Greenhorn » So 3. Jan 2016, 20:41

Da Bewohner Du dich ganz schnell dran. Bei mir ist stetiger Wechsel zwischen flott und gemütlich. Aber selbst wen Du zwischendurch mal fliegen lässt, bekommst du auf den nächsten entspannten Kilometern den Durchschnittsverbrauch wieder in den Keller.
Ich habe mir angewöhnt 5km/h über Vorgabe. Wem das zu langsam ist hat Pech und soll doch überholen.
Ich habe meinen als EV hinten gekennzeichnet. Hier wirst Du auch überholt, wenn Du weiter über der angegebenen Geschwindigkeit bist. Frei nach dem Motto Elektro vor mir geht nicht. Da sind recht abenteuerliche Manöver dabei.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 47.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3513
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Twizyflu » So 3. Jan 2016, 23:05

Können mich alle gerne haben.
107 km/h Tacho Tempomat gesetzt - sind ehrliche 100 km/h.
Reicht für Autobahn wo 130 km/h ist in AT - und wer überholen will solls. Einer war brav hinter mir und 45 km zufrieden damit.
Ein "netter" Verbrenner :D

Ich fahre gerne mit Tempomat aber vor allem da wo ich die Strecke kenne. Tempomat gleicht wirklich nur so aus, dass er ja den Speed hält. Ohne Rücksicht. Toll wäre ja ein kW Begrenzer - egal was passiert: 15 kW sind 15 kW :D
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 01/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12880
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Romulus » Di 5. Jan 2016, 10:58

Ich versuche auch möglichst sparsam unterwegs zu sein. Anfangs dachte ich, der Tempomat hilft mir dabei. Denkste. Ich habe schon mehrfach beobachtet dass die angedeutete Reichweite (Schätzeisen) um 4-10 km zurückgeht beim einlegen des Tempomat nach Erreichen der Wunschgeschwindigkeit. Schaltet man den wieder aus, ist die Reichweite wieder da. Die Logik dahinter versteh ich mal gar nicht.
Seit 12-15: Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: Audi A2 1.4 BBY
Benutzeravatar
Romulus
 
Beiträge: 161
Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:44
Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Twizyflu » Di 5. Jan 2016, 19:44

Weil der Tempomat halt immer die Geschwindigkeit halten wird egal ob Steigung oder nicht. Darum ist die Annahme nicht ganz unrichtig, er brauche mehr.
Am besten man legt selbst Hand an. Das ist das beste.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 01/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12880
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Njoerch » Do 25. Feb 2016, 12:06

Greenhorn hat geschrieben:
Wenn Du auf eine Geschwindigkeit beschleunigt, musst Du am Anfang das Pedal ja stärker treten um auf Deine gewünschte Geschwindigkeit zu kommen. Wenn Du die Geschwindigkeit erreicht hast lässt man das Pedal in der Stellung. Nun kannst Du bei der erreichten Geschwindigkeit das Pedal ein wenig zurücknehmen. An der Balken Anzeige siehst Du dann wie der aktuelle Verbrauch zurück geht, die Geschwindigkeit aber nicht.


Ich habe das heute mal ausprobiert und schwanke noch zwischen Computer bescheißen und Hexerei.
Die letzten Tage (meine ersten mit dem Leaf) hatte ich immer so um die 18 kWh/100 km auf der Durchschnittsanzeige stehen. Jetzt bin ich in der Stadt gefahren und habe das Gaspedal fleißig "gelupft" ohne dabei zum Verkehrshindernis zu werden und komme mit 12,9 kWh/100 km zu Hause an. Und das bei 2°C Außentemperatur.

Muss ich mir jetzt gedanken machen, wie ich im Sommer den beim Fahren erzeugten Strom abführe? :lol:

Vielen Dank für den Tipp!!!
Nissan Leaf 2015
Njoerch
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 28. Jan 2016, 14:40
Wohnort: Hannover

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Greenhorn » Do 25. Feb 2016, 14:36

Freut mich, dass es klappt.
Wir haben im Moment immer 4 x 20 km zum pendeln, jeweils mit entsprechender Standzeit und Kurzstrecken in der Stadt zum einkaufen. So kommt der Leaf alle zwei Tage an die Steckdose und startet die allererste Tour Vorgeheizt, den Rest ohne. Heizung auf 23,5 Grad. Wir liegen immer unter 16 kWh/100km laut BC. Letzten musste ich nach HH rein und bin hin und zurück gemütlich über Deich. 80 km gefahren inkl 30 km Stadtverkehr und war bei 11,2 kWh/100 km.
Ich bin auch bei kalten Temperaturen mit Heizen super zufrieden mit der Reichweite.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 47.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3513
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon perpetuum » Mo 29. Feb 2016, 12:07

Hallo Njoerch, das ist ja ein tolles Ergebnis. Bravo - super schnell das Gefühl für den Popometer bekommen.

Ich verwende seit ein paar Tagen gerne die Taste für den Geschwindigkeitsbegrenzer (Taste neben dem Tempomaten) auf der Autobahn oder der Bundesstraße. Stelle ihn dann entsprechend ein z.B. 85 auf Bundesstraße und 110 auf Autobahn und habe damit auch gute Energie-Ersparnis-Möglichkeiten entdeckt. Gerade auf der Autobahn verleiten einem die vielen schnellen Autos gerne dazu mehr aufs Gaspedal zu drücken, als man will. So kann da nichts mehr passieren. Man muss lediglich aufpassen, wenn man überholen will, dann evtl. den Begrenzer mal kurz rauszunehmen.

Ach ja und dann habe ich noch eine Frage: Wieso ist denn die Energie-Ersparnisanzeige im Stand in der P- oder N-Stellung komplett ausgefüllt. Sollte die da nicht leer sein? (Siehe Grafik vom Start-Beitrag) :?:

LG Stefan ;)
Benutzeravatar
perpetuum
 
Beiträge: 33
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 16:52

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Greenhorn » Mo 29. Feb 2016, 12:33

Das ist ein Durchschnittswert. Wenn ich bei Euro Leaf resette habe ich auf den ersten ca. 400 Metern erst mal "- - " als Anzeige. Dann kommt der erste hochgerechnete Wert. Bei mir meist um 26 kWh/100Km. Der sinkt dann mit den nächsten Kilometern auf den normalen Durchschnittsverbrauch.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 47.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3513
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Infotainment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast