Erklärung Energie-Ersparnis

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon xado1 » Sa 2. Jan 2016, 23:36

Twizyflu hat geschrieben:
JUHU, ich darf Leaf Spy übersetzen :D

ja,ist der jim pollock aus palo alto
schreib ihm auch,das die außentemperatur immer in fahrenheit angezeigt wird,vielleicht kann er das ändern.
übersetzt du das auf kärntnerisch
host lei 260 GIDS :lol: :lol: :lol:
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

derzeit kein E-auto
Ex-Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,verkauft 27/2/2017
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3875
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Anzeige

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Twizyflu » Sa 2. Jan 2016, 23:47

Die Temperatur wird bei mir in Celsius angezeigt.
Wo meinst du genau? Ich hab alle Leaf Spy Pics von mir durchgesehen - alles °C bei mir.

Nein ins wienerische...
"Auflodn, deppata"
"Hots di, mir bleibn glei liegn"
"Lodn haut nit hi"
"I wer zhaß..."
"Zölln Numma 22 pockts niama..."
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 01/17 bis 04/17: Renault ZOE Intens Q90 | 04/17: Hyundai Sangl - IONIQ Style Phoenix Orange
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 14548
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Bink » So 3. Jan 2016, 00:30

Greenhorn hat geschrieben:
Mit dem beweglichen Balken kann man sehr gut nachvollziehen, wie sehr man den Verbrauch mit dem Strompedal beeinflussen kann. Du kannst konstant 70 km/h fahren und der Balken steht bei fast 20 kWh oder leicht lupfen und schon ist er bei 10 kWh. Wenn man den Balken während der Fährt länger im Auge behält, kann man sich eine Fahrweise aneignen, die nicht langsamer, aber wesentlich sparsamer ist. Ich liege im Sommer problemlos unter 12 kWh/100 km.


Was meinst Du mit "leicht lupfen"?
Bink
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 24. Dez 2015, 12:47

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon xado1 » So 3. Jan 2016, 00:32

mei leaf is ned deppat
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

derzeit kein E-auto
Ex-Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,verkauft 27/2/2017
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3875
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Greenhorn » So 3. Jan 2016, 00:36

@Bink
Natürlich das Strompedal lupfen, darauf bezog ich mich.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 52.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3749
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon perpetuum » So 3. Jan 2016, 12:30

Äh Greenhorn, vielleicht versteht Bink das Wort "lupfen" an sich nicht. Also, mit lupfen ist das leichte Anheben des Fußes auf dem Gaspedal gemeint :)
Benutzeravatar
perpetuum
 
Beiträge: 33
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 17:52

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Bink » So 3. Jan 2016, 13:03

Ich weiß eigentlich schon, was "lupfen" heißt! ;)

Nur konnte ich den Zusammenhang nicht herstellen! Wie kann man durch "lupfen des Gaspedals" mit der gleichen Geschwindigkeit fahren, wie wenn man das Gaspedal quasi konstant auf einer Position hält?

@Greenhord: Ich hatte das so verstanden (siehe Zitat in meinem letzten Post), dass Du konstant 70km/h fahren kannst, ohne "lupfen", und mit geringerem Energieverbrauch "mit lupfen" (auch mit 70km/h).

Diese Fahrweise möchte ich mir dann natürlich auch aneignen. Deshalb meine Frage! ;)

Frank
Bink
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 24. Dez 2015, 12:47

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Greenhorn » So 3. Jan 2016, 13:34

Wenn Du auf eine Geschwindigkeit beschleunigt, musst Du am Anfang das Pedal ja stärker treten um auf Deine gewünschte Geschwindigkeit zu kommen. Wenn Du die Geschwindigkeit erreicht hast lässt man das Pedal in der Stellung. Nun kannst Du bei der erreichten Geschwindigkeit das Pedal ein wenig zurücknehmen. An der Balken Anzeige siehst Du dann wie der aktuelle Verbrauch zurück geht, die Geschwindigkeit aber nicht.

Das selbe kannst Du beim Beschleunigen machen. Beim losfahren geht der Balken fast auf Anschlag. Nun kannst Du so weiter beschleunigen. Wenn Du den Anfangswiderstand beim Anfahren überwunden hast, beschleunigt er genauen zügig weiter, wenn Du auch hier das Pedal leicht zurück nimmt. Der Balken geht sofort zurück und zeigt nur noch 20-30 kWh an und geht dann entsprechend der Geschwindigkeit weiter zurück.

Als weitere Anzeige hast Du oben im Instrument noch die Punkte die Energieverbrauch und Rekuperation anzeigen. Du kannst beschleunigen das dort vier oder fünf Punkte sind. Normales mitschwimmen im Verkehr ist aber Problemlos mit drei Punkten möglich.
Wenn Du ganz sparsam fahren willst, geht es sogar mit zwei Punkten. Dann machst Du dir aber keine Freunde. Wobei ich da mal eine Vergleichsstudie mit meiner A-Klasse A140 machen wollte. Gefühlte bringt die auch nicht mehr als der Leaf bei zwei Punkten.

Obiges ist auch der Punkt, warum ich, wenn ich wirklich sparsam fahren muss keinen Tempomat nutze. Der Tempomat lupft nämlich nicht das Pedal. Er will immer die Geschwindigkeit konstant halten und lupft daher nicht das Pedal. Er bringt Komfort, aber keine Ersparnis.

Mein Rekord steht bei 5 Ecotrees in 79 km.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 52.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3749
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon Bink » So 3. Jan 2016, 17:52

OK, danke für die Erläuterungen! ;)

Nachvollziehen kann ich es leider trotzdem nicht wirklich! Natürlich tritt man bis zur Zielgeschwindigkeit meistens das Pedal etwas weiter durch, wegen der Beschleunigung. Wenn man die Zielgeschwindigkeit erreicht hat, muss man ja zwangsläufig das "Gas" etwas zurücknehmen, weil man sonst immer weiter beschleunigen würde, so lange bis Motorenergie = Verluste (Reibung, Wind etc.). Nimmt man zuviel "Gas" weg wird man langsamer und kann die Zielgeschwindigkeit nicht halten.
Der Tempomat macht doch nun genau das, er regelt die Motorenergie genau so aus, das die Zielgeschwingkeit konstant bleibt. Es geht immer genau so viel Energie in den Motor wie benötigt wird um die Geschwindigkeit konstant zu halten.
D.h. Deine manuelle Regelung (Gehirn - Fuß) kann das "Gas" so regeln, dass bei kontant gefahrener Geschwindigkeit weniger Energie verbraucht wird, als eigentlich zur Aufrechterhaltung der Geschwindigkeit benötigt wird? Ich lasse mich gerne belehren, aber was läuft denn dann falsch bei der Tempomatregelung?
Ich denke man sollte diesen Algorithmus vielleicht an Nissan verkaufen, die könnten das zur Energieverbrauchsoptimierung des Tempomaten einsetzen.
Ich möchte nicht streiten, nur dass es nicht falsch rüber kommt. ;) Ich verstehe es nur nicht!

Grüße, Frank

Nachtrag: Oder habe ich es falsch verstanden? Du willst die Geschwindigkeit gar nicht konstant halten, sondern eher den aktuellen Energieverbrauch begrenzen (Punkte oben im Display)? D.h. im Zweifelsfall wirst Du eben langsamer?
Bink
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 24. Dez 2015, 12:47

Re: Erklärung Energie-Ersparnis

Beitragvon perpetuum » So 3. Jan 2016, 20:00

Es geht ja hier um möglichst effizientes Fahren und dafür ist der Tempomat nur bedingt geeignet. Dieser hält die Geschwindigkeit konsequent ein, d.h. z.B. an einem Berg zieht er mit der gleichen Geschwindigkeit den Berg hoch als auf ebener Strecke. Und das zieht mehr Leistung aus dem Akku. Ich fahre Berge so, dass ich beim Bergabfahren dann lieber etwas mehr beschleunige (kostet nicht viel Akku) und nehme den Schwung mit, um bergauf zu fahren. Dabei werde ich dann zum Ende des Berges wieder etwas langsamer. Dies kann man ja wunderbar an der Kugel-Anzeige im Display sehen.

LG Stefan
Benutzeravatar
perpetuum
 
Beiträge: 33
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 17:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Infotainment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast