Wie erkenne ich überarbeiteten LEAF 2013?

Re: Wie erkenne ich überarbeiteten LEAF 2013?

Beitragvon p.hase » Do 1. Dez 2016, 19:16

hiti hat geschrieben:
Das sind wohl doch keine echten Acenta,
wie ich jetzt so langsam mitbekomme.
Sonst wäre ja alles ok... aber bei uns keine WP...
Was haben die denn welche Heizung mit dem Inverter hinten?

unechte acenta? :mrgreen:
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3658
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Anzeige

Re: Wie erkenne ich überarbeiteten LEAF 2013?

Beitragvon Kelomat » Do 1. Dez 2016, 20:21

Der Balken im Kofferraum ist ein Japan Leaf mit Elektro-Widerstandsheizung (PTC-Element).
Ich hab selbst so einen. Ist ein Super Auto da Vollausstattung. Mir fehlt nur die WP. Die Heizung braucht jetzt schon sehr viel Strom... Besonders im Kurzstreckenbetrieb...
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Wie erkenne ich überarbeiteten LEAF 2013?

Beitragvon sauseschritt » Do 1. Dez 2016, 20:47

hiti hat geschrieben:
Das sind wohl doch keine echten Acenta,
wie ich jetzt so langsam mitbekomme.
Sonst wäre ja alles ok... aber bei uns keine WP...
Was haben die denn welche Heizung mit dem Inverter hinten?
Braucht die wirklich so viel Strom?
Hier wissen sicher einige bescheid
Mfg
Hiti


Wie oben geschrieben rate ich Dir, eher einen Acenta aus England-Produktion zu nehmen. Verzichte je nach Angebot lieber auf die Sitzheizung (bzw. rüste sie nach) - die WP ist viel wichtiger. Mit der wird das Auto schnell und vergleichsweise effizient warm und neben besserer Reku ist die Akkuchemie verbessert worden, Du wirst bei einem 2014er Baujahr länger Spass mit dem Akku haben und der Wiederverkaufswert ist höher. Meine Empfehlung.....
sauseschritt
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 9. Feb 2016, 16:35

Re: Wie erkenne ich überarbeiteten LEAF 2013?

Beitragvon hiti » Fr 2. Dez 2016, 08:02

Hallo,

also irgendwie schade, den Japan Leaf bekommt man viel günstiger und das einzige Manco scheint wirklich nur die WP zu sein, ist aber im Berggebiet enorm wichtig.
Frage: Wenn also dieses Ding im Kofferraum ist, heißt das, dass es nicht jener von 2013 ist oder hat der nur nicht die WP?
Und WAS VERBRAUCHT denn so eine Heizung ohne WP?
Ich möchte nicht allzuviel ausgeben denn dann warte ich oder kaufe einen besseren (30KW).

fg
Hiti
hiti
 
Beiträge: 14
Registriert: So 2. Okt 2016, 16:23

Re: Wie erkenne ich überarbeiteten LEAF 2013?

Beitragvon k-siegi » Fr 2. Dez 2016, 08:51

Guten Morgen" hiti" ! Der Balken hinten im Kofferraum ist nicht das "PTC" Heizelement sondern das Akkuladegerät . Da der
Euro - Leaf das Ladegerät vorne hat , ist der mit dem "Balken" ein Japan Leaf . Auch beim Japan Leaf reagiert die Heizung
Blitzschnell , sie verbraucht halt mehr Strom, wobei mit sinkender Ausentemperatur der Euro - Leaf auch mit dem PTC zuheizt . . Aber wenn Du in den Bergen wohnst , wird die Reku beim Bergabfahren ja großteils in Heizleistung Umgewandelt . Da ich selbst einen Japan - Leaf habe und in den Bergen Wohne (Höhenunterschied -
500Höhenmeter auf 5 Km ) sehe ich das in der Kalten Jahreszeit fast Täglich .
Ich für mich habe das" Heiz - Reichweitenproblem" Radikal gelößt , in dem ich eine Eberspächer Dieselheizung eingebaut habe.
Das verursacht zwar auch kosten , mach das Fahren in der Kalten Jahreszeit sehr angenehm und der Strom aus dem AKKU wird
verfahren und nicht verheizt. Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Wie erkenne ich überarbeiteten LEAF 2013?

Beitragvon Klebaer » Fr 2. Dez 2016, 09:08

Sobald der Leaf die ECO-Taste hat, ist es ein EU-Leaf und sollte eine Wärmepumpe haben.

Um wirklich ein Schnäppchen zu machen solltest du dir die Mühe machen und möglichs oft die gängigen Suchmaschinen durchsuchen. Am besten mit voreingestellten Suchverfahren kurz reinschauen.

Ich hatte bei Autoscout und Mobile eine Suchauftrag mit täglicher Emailbenachrichtigung.
Das hat nichts gebracht, bis ich die Email am Abend erhalten habe, waren die Fahrzeuge schon verkauft, .
Die wirklich günstigen Angebote sind max 6h im Netz verfügbar. Danach hat ein Norweger zugeschlagen.
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :!:
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Re: Wie erkenne ich überarbeiteten LEAF 2013?

Beitragvon Greenhorn » Fr 2. Dez 2016, 09:33

Achtung, Korrektur!
Auch der Visia hat die Eco Taste. Der Visia hat aber keine WP und keinen B- Modus und kein Chademo.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3340
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Wie erkenne ich überarbeiteten LEAF 2013?

Beitragvon Heavendenied » Fr 2. Dez 2016, 09:55

Also wie die Modelle zu erkennen sind sollte mittlerweile klar sein.
Ich würde auch eindeutig zum "neuen" Modell als Acenta oder Tekna raten. Die Wärmepumpe und der (wohl) deutlich haltbarere Akku der neueren Modell sind meiner Ansicht nach die wichtigsten Argumente dafür. Das einzige was dem Acenta in meinen Augen fehlt (und das der Japan Leaf hat) sind die LED Scheinwerfer. Dafür müsste man bei den neuen zum Tekna greifen, der aber deutlich teurer ist (weil er auch noch Leder, 360°Cam, Soundsystem etc.) hat.
Die günstigen 2013er sind fast immer noch Japan Leaf, auch wenn die Händler behaupten es wäre Acenta. An der Innenausstattung und den anderen Merkmalen die genannt wurden erkennt man das aber sehr sicher.
Wichtig ist, dass auch manchmal der Visia oder Visia+ als Acenta verkauft wird. Auch das stimmt dann natürlich nicht und auch dann fehlt dir die Wärmepumpe! Den Visia und Visia+ erkennt man aber eindeutig daran, dass er entweder nur ein normales Radio oder ein kleines Navi hat und zusätzlich eine extra Klimasteuerung mit Display. Der Acenta und Tekna hat immer das große Navi mit Carwings/NissanConnect.

Meine Eltern wollten übrigens vor knapp einem Jahr auch erst einen C-Zero kaufen, nachdem sie ein paar Tage mit meinem gefahren waren. Dann sagte ich ihnen, dass es für ein paar Tausender mehr ja auch schon einen Leaf gibt... Nach ein bißchen stöbern und Recherche haben wir dann eben doch letztlich über 20.000€ in die Hand genommen und einen quasi neuen gekauft (kein Jahr alt, 500km gelaufen). Im Endeffekt hatte man zu der Zeit (und viel anderes ist es immer noch nicht) mind. 17.500 bezahlt für einen Euro-Leaf. Die waren dann 2 bis 2,5 Jahre alt und hatten um 20.000km runter. Mit Winterpaket hat man nochmal 1.000 mehr bezahlt. Da war der Schritt zu dem fast neuen dann eben nicht mehr alzu hoch. Und so ähnlich sieht es im Moment auch aus.

Daher wie oben geschrieben: Ich würde für um die 20.000€ nen neuwertigen Euro-Leaf Acenta mit Winterpaket kaufen, oder im Zweifel auch einen ohne Winterpaket. Auf keinen Fall einen Visia.
Wenn mehr Geld da ist nen neuwertigen 30er Leaf, der ist dann auch mal für kleinere Reisen gut.
Wen weniger Geld da ist nen Japan Leaf, aber der ist in meinen Augen dann eher ne Übergangslösung, weil unter anderem der Akku einfach noch nicht so gut war.
Ne günstige Übergangslösung wäre meiner Ansicht nach immer noch ein Drilling, wenn einem so ein kleines Auto reicht (wir fahren als 3köpfige Familie auch "nur" einen C-Zero und nichts anderes). Die bekommt man auch schon mal für unter 10.000€. Sind dann aber eben auch schon 4 oder gar 5 Jahre alt. Mittlerweile scheint sich jedoch herauszustellen, dass diese "frühen" Drillinge auch mit der Zeit bei den Akkus schwächeln. Ab wann da die besseren Akkus verbaut wurden weiß leider keiner so genau... Aber wie gesagt, für ein paar Jahre bis knappe 100.000km Gesamtlaufleistung als Übergangslösung meiner Ansicht nach immer noch gut.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Wie erkenne ich überarbeiteten LEAF 2013?

Beitragvon Nichtraucher » Fr 2. Dez 2016, 11:42

hiti hat geschrieben:
Frage: Wenn also dieses Ding im Kofferraum ist, heißt das, dass es nicht jener von 2013 ist oder hat der nur nicht die WP?
Und WAS VERBRAUCHT denn so eine Heizung ohne WP?


Querbalken im Kofferraum und helle Polster = Japan Leaf, egal ob Erstzulassung 2013 oder nicht.

Die Heizung braucht ca. 3 kWh pro Stunde. Geschwindigkeit ist dabei ziemlich egal.
Beim Aufheizen kann es auch deutlich mehr sein (bei Kurzstrecken stark bemerkbar), wenn alles schon schön warm ist, kann es etwas weniger sein. Weniger als 2 kWh sind es eher selten.
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Nichtraucher
 
Beiträge: 756
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Wie erkenne ich überarbeiteten LEAF 2013?

Beitragvon Greenhorn » Fr 2. Dez 2016, 12:12

Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3340
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: harlem24 und 4 Gäste