Warum es der Leaf wurde.

Warum es der Leaf wurde.

Beitragvon Wolfgang vdB » Do 21. Jan 2016, 20:58

Wir hatten jetzt ausreichend Gelegenheit den e-Golf,sowie den 30 KW Leaf zu testen.
Der vollausgestatte e-Golf aus 2015 ist ganz klar das besser verarbeitete Auto.
Jeder Schweispunkt und jede Schweisnaht sitzt perfekt.
Besser kann man eine Karosserie nicht zusammenfuegen.
Ich hatte die Möglichkeit einen verunfallten Leaf zu sehen,wo man den gesammten Vorderwagen demontiert hatte.
Ich weiss nicht ,ob die in England noch mit der Hand schweisen,oder ob das jetzt Zufall war,aber es gab Schweispunkte,die fehlplaziert waren,also gar nichts hielten,oder eben durchgebrannt waren.
Der Golf hat zahlreiche Assistenzsysteme,wie Fernlichtassistent,Abstandsassistent usw. die der Leaf nicht bieten kann.
Das Dynaudio Soundsystem ist klasse und dem Bose im Leaf haushoch ueberlegen.
Ich weis nicht ob es der schwache Verstärker oder die Lautsprecher sind.Nur weil Bose drauf steht muss es nicht gut sein,weiss ich jetzt.
Der Golf bietet als Bodenbelag einen Velour,der ok ist.
Der Boden im Leaf ist so billig,das ich da auf jeden Fall einen anderen reinlegen werde.
Beim Golf sind auch die Radhäuser von Innen vernuenftig verkleidet.
Beim Leaf ,besonders hinten nur das lackierte Metall,was dann pausenlos gesandstrahlt wird und Geräusche wunderbar in den Innenraum weiter leitet.
Hier werde ich auch sofort und zu Erst Abhilfe schaffen.
Der Golf ist deswegen natuerlich etwas leiser und auch eine Spur dynamischer,was das Datenblatt aber auch verrät,da der Golf etwas mehr Drehmoment und ein paar PS mehr bietet.
Die Ambientebeleuchtung im Golf ist auch sehr gelungen und e-Handbremse zeitgemäss.
Beim Leaf ist man ja wieder zur Seilzughandbremse zurueckgegangen.

Trotzdem ist der E-Golf als EV mehr oder weniger unbrauchbar,es sei denn,man hat Freude am Laden.
Irgendwo im Netz habe ich einmal den e-Golf betreffend die Headline gelesen:" Er läd und läd und läd. "
Mehr ist zum E-Golf nicht zu sagen.
Sehr kurze Reichweite,besonders jetzt bei den niedrigen Temperaturen und sehr lange Ladezeiten.
In den Tagen wo wir beide Autos hatten war der Golf eigentlich ueberwiegend nur am Lader.
Der Leaf hingegen immer unterwegs.
Sicherlich hatte der auch den 6,6 KW-Lader,aber der Golf bietet das ja nicht an.

An das Äussere ,also das Design vom Leaf, habe ich mich gewöhnt und finde es plötzlich atraktiv,nahezu exklusiv.
Während der Golf in der Masse unter geht strahlt der Leaf mit seinem ungewöhlichen Design,das in der modernen japanischen Kultur wurzelt und es uns Europäern schwer macht,dieses gleich zu verstehen.
Heute bin ich ueberzeugt,das der Leaf immer ein besonderes Fahrzeug sein wird,ähnlich wie der A2,besonders vor dem Hintergrund,das der neue Leaf mehr "ein ganz normales Auto" sein wird.
Wenn Japaner von einem ganz normalen Auto reden,meinen sie damit ein Design,von dem sie glauben,das es Europäer anspricht.

Der Golf 7 mit E-Antrieb ist sicherlich der schönste und interessanteste Golf,der jemals angeboten wurde,was aber durch die geringe Reichweite verbunden mit langen Ladezeiten wieder zu Nichte gemacht wird.
Der deutlich höhere Preis und die fragiele Technik ( auch wir hatten rätselhafte Ladeabbrueche und andere elektrische Störungen zu beklagen ) sorgen auch nicht gerade fuer Begeisterung,genauso wie der 18000€ teure Ersatzaccu,der beim Leaf fuer 5000€ zu haben ist.

Es wird also ein perlweisser Leaf Tekna mit 6,6 KW-Lader.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 460
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Anzeige

Re: Warum es der Leaf wurde.

Beitragvon Greenhorn » Do 21. Jan 2016, 21:11

Glückwunsch zum Leaf.

Bin noch keinen Golf gefahren, aber die Aussagen zu den positiven Merkmalen des Leaf kann ich unterschreiben.
Wobei ich den Sound des Bose gut finde.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 56.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3867
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Warum es der Leaf wurde.

Beitragvon BurgerMario » Do 21. Jan 2016, 21:24

GRATULIERE!!!

Die beste Entscheidung :)
Wenn VW den E-Golf wirklich gewollt hätte, dann hätten die einen 11kw Lader gepaart mit einem 60kwh Akku verbauen müssen und CCS Serienmässig !!!
Aber VW will reine Stromer nicht, sondern Hybride, da dort ja noch etwas "zu verdienen ist" !!

Verarbeitungstechnisch sind die deutschen wirklich gut, aber noch weniger als "ungewöhnlich"...
Den Golf findest Du hier auf dem Parkplatz nicht mehr wieder... sowas geht ja garnicht..

Freue Dich auf den Leaf :) Vieles braucht halt mal "den zweiten Blick" :)

Grüße

Mario
-------- http://www.grossrollerteile.de ---------
Twizy, Tesla und eVTeile

1000€ bei Tesla sparen.... http://ts.la/mario679 ...
Benutzeravatar
BurgerMario
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 20. Mär 2014, 23:44

Re: Warum es der Leaf wurde.

Beitragvon Wolfgang vdB » Do 21. Jan 2016, 21:45

Greenhorn hat geschrieben:
Glückwunsch zum Leaf.


Wobei ich den Sound des Bose gut finde.


Nun gut,das Bose im A8 war um Welten besser.
Auch das Bose Soundsystem im A2 ist ok,vom Audi Soundsystem im Q5 ganz zu schweigen.
Das sind natuerlich ganz andere Fahrzeugklassen.
Vielleicht war die Erwartungshaltung zu hoch.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 460
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Re: Warum es der Leaf wurde.

Beitragvon eow » Do 21. Jan 2016, 21:47

Hey Wolfgang,

meinen Glückwunsch! Ich hatte ganz ähnliche Überlegungen, und teile deine Meinung. Ich war vom e-Golf anfangs total begeistert! Das lag vielleicht auch daran, dass ich sehr VW-geprägt bin und schon viele TDI-Meilen (Golf/T5/Caddy) auf dem Buckel habe. Du bist auch über deinen VAG-Schatten gesprungen, super ;-)

Ich kann allerdings nicht beurteilen, wieviel vom Qualitätseindruck des e-Golf subjektiv ist. Meine Hinterhofwerkstatt meint, nach ein paar Jahren wären die Nissans (nicht speziell der LEAF) in einem besseren Zustand, und besser zu reparieren als VW.

Jetzt haben wir seit ein paar Wochen den LEAF und haben es noch nicht bereut. Für uns war noch das Platzangebot ausschlaggebend, die Kinder sitzen hinten deutlich besser. Ich war allerdings froh, dass man das Klingklang der Einschaltzeremonie abschalten kann :-)

Noch ein kleines Argument, das ich bisher noch nicht gelesen habe: die Bodenfreiheit des LEAF ist größer. Ab und zu ist das mal wichtig! Geholfen hat auch der krasse Kompetenzunterschied in der Beratung: hier in Berlin war kein VW-Händler zu finden, der der Eindruck gemacht hat, hinter dem e-Golf zu stehen. Ganz anders bei Nissan.

Mit 30 kWh und 6,6 kW bekommst du das beste, was zu kriegen ist - diesseits des Tesla. Ich denke, von der Ladecharakteristik kommt dein Eindruck her, dass der LEAF öfter fahrbereit ist. Zuhause reicht vielleicht auch der 16 A-Anschluss, aber unterwegs, abseits von Chademo, ist man froh um jede kWh, die man reinkriegt.

Und erzähl uns mal, wie du das mit den Radkästen gelöst hast. Zur Zeit prasselt der Split dagegen, das gefällt mir gar nicht.

Viel Spaß!
eow
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:58
Wohnort: Berlin

Re: Warum es der Leaf wurde.

Beitragvon m.k » Do 21. Jan 2016, 21:50

Also wirklich vom Hocker hat mich die Bose im Leaf auch nicht gehauen. Aber wo Bose draufsteht hab ich eigentlich keine hohen Erwartungen, bis auf beim Preis, der übertrifft die Erwartungen nämlich immer.

Aber das Gefühl, dass Nissan EVs wirklich verkaufen möchte hat man wirklich im Gegensatz zum e-Golf.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 968
Registriert: Do 19. Mär 2015, 22:22
Wohnort: Salzburg

Re: Warum es der Leaf wurde.

Beitragvon Wolfgang vdB » Do 21. Jan 2016, 22:02

eow hat geschrieben:
Hey Wolfgang,



Und erzähl uns mal, wie du das mit den Radkästen gelöst hast. Zur Zeit prasselt der Split dagegen, das gefällt mir gar nicht.

Viel Spaß!


Noch habe ich da gar nichts gelöst.
Ich habe den Wagen ja noch nicht.
Ich werde mir aber auf jeden Fall etwas ueberlegen.
Entweder eine Kunststoffschale,oder irgend etwas reinkleben.
Löcher bohren möchte ich nicht.
Der Leaf hat viele kleine Vorteile,die man erst mit der Zeit bemerkt.
Die beleuchtete Ladeluke,sowieso viel huebscher und vor Allem passender wie die Tankklappe beim Golf,die Scheinwerfer,die man als Fahrer sieht und die mit ihrer Kannte aufzeigen,wo das Rad jetzt ist ähnlich wie bei den LKWs/VW Käfer der 60iger.
Beim Golf sind im Schneetreiben immer die Scheinwerfer zu geklebt.Die Leds geben wohl keine Wärme ab.
Beim Leaf verhindert das die Keilform.
Das beheizbare Lenkrad,die wichtigste Info,nämlich die Reichweitenangabe,hat man beim Leaf immer im Auge.
Beim Golf nicht so gut ablesbar,die Scheibenwischer,beim Golf einfach nur billig,beim Leaf perfekt und eben vsm. .

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 460
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Re: Warum es der Leaf wurde.

Beitragvon eow » Do 21. Jan 2016, 22:10

Danke - jetzt habe ich endlich eine gute Antwort, wenn ich auf die merkwürdige Form der Scheinwerfer angesprochen werde :-)
eow
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:58
Wohnort: Berlin

Re: Warum es der Leaf wurde.

Beitragvon Wolfgang vdB » Do 21. Jan 2016, 22:20

eow hat geschrieben:
Danke - jetzt habe ich endlich eine gute Antwort, wenn ich auf die merkwürdige Form der Scheinwerfer angesprochen werde :-)


Ganz nebenbei verbessern die Scheinwerfer auch noch die Aerodynamik und senken die Windgeräuschean den Aussenspiegeln.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 460
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Re: Warum es der Leaf wurde.

Beitragvon wp-qwertz » Do 21. Jan 2016, 22:33

Wolfgang vdB hat geschrieben:
...
Trotzdem ist der E-Golf als EV mehr oder weniger unbrauchbar,es sei denn,man hat Freude am Laden.
Irgendwo im Netz habe ich einmal den e-Golf betreffend die Headline gelesen:" Er läd und läd und läd. "
Mehr ist zum E-Golf nicht zu sagen....

Es wird also ein perlweisser Leaf Tekna mit 6,6 KW-Lader.

so long


ich gratuliere zum leaf - auch wenn er vom design her mich überhaupt nicht anspricht. ich glaube, da könnte ich auch jaaaahre vor stehen und ihn nie toll finden.
da ist der e-golf doch d e u t l i c h weiter vorne. aber das schreibst du ja auch.

doch etwas musste ich von dir zitieren: das der eGolg läd und läd und läd... wenn du das nicht willst, dann ist der leaf mit seinem 6,6 lader doch auch nicht die lösung. hier verstehe ich deine quintessenz nicht :D
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3163
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste