Vorteile des Leaf Acenta gegenüber Japan-Leaf?

Re: Vorteile des Leaf Acenta gegenüber Japan-Leaf?

Beitragvon p.hase » Sa 22. Okt 2016, 22:42

Flowerpower hat geschrieben:
13900 mit neuem Service und Winterreifen.

30km von mir entfernt.

hoffentlich mit winterpaket...
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3673
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Anzeige

Re: Vorteile des Leaf Acenta gegenüber Japan-Leaf?

Beitragvon xado1 » So 23. Okt 2016, 07:05

eDEVIL hat geschrieben:
Wäre auch was. Wobei die fehlende WP für langstrekce shcon nervt

mit 40kwh in unseren breitengraden noch verschmerzbar.
aber die wärmepumpe ist schon ein feines zeug,meine heizung/klima arbeitet seit 3 jahren ohne probleme,heizt nach 1 minute mit voller leistung
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3478
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: Vorteile des Leaf Acenta gegenüber Japan-Leaf?

Beitragvon Flowerpower » So 23. Okt 2016, 07:59

Ja, mit Winterpaket und Solarspoiler.
Flowerpower
 
Beiträge: 172
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56

Re: Vorteile des Leaf Acenta gegenüber Japan-Leaf?

Beitragvon Greenhorn » So 23. Okt 2016, 17:32

Glückwunsch.

Vor allem mit LED Licht. Habe derzeit einen Accenta als Werkstatt Ersatz und der Unterschied vom normalen Licht zum LED sind Welten.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3348
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Vorteile des Leaf Acenta gegenüber Japan-Leaf?

Beitragvon Flowerpower » Mo 21. Nov 2016, 12:47

Jetzt ist bald der erste Monat um mit dem "neuen"

Habe bisher nichts bereut. Bin in der Zeit 2100km gefahren. Darunter auch 2x430km an einem Wochenende.
Selbst bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ist mir die Heizung bei Langstrecke nicht wirklich negativ aufgefallen.
Nachdem das Auto Warm ist liegt die Leistungsaufnahme knapp unter 1kW.
Daher erhöht sich der Verbrauch bei 100km/h nur etwa von 16,5kWh auf 17,5kWh.

Auf Kurzstrecken allerdings merkt man den Verbrauch der Heizung deutlich. Wenn ich an einem Tag 4-5 Fahrten mit in Summe 60-80km mache ist der Akku danach leer. Passt trotzdem in mein Profil.

"Streit" mit der Frau gab es bisher kaum. Eher die Einsicht, dass sie auch ein Elektroauto will. Nun wollen wir abwarten was Nissan für den eNV200 an Batterie nächstes Jahr anbietet um dann den zweiten Verbrenner abzuschaffen.
Flowerpower
 
Beiträge: 172
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56

Vorherige

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast