Vmax des Leaf

Vmax des Leaf

Beitragvon dondeloro » Do 26. Jun 2014, 11:36

Ich weiß, ich weiß, es läuft eigentlich dem Gedanken der umweltschonenden Elektroautomobilität entgegen, aber gestern hat es mich im Gasfuß gejuckt. Und die Autobahn war auch nicht übermäßig frequentiert, der Akku hatte noch genug Saft und die heimische Ladestation keine 15km entfernt. Also ECO Modus raus und voll auf Pedal. Wer hat das schon einmal gemacht ? Ich habe im Forum keinen Eintrag gefunden.

Jedenfall war ich erstaunt nach gar nicht so langer Zeit plötzlich mit 164km/h am Tacho unterwegs zu sein. Dabei hatte ich das Gefühl es ginge noch schneller, aber ein Begrenzer macht sich jenseits der 160km/h bemerkbar. Ein schönes Gefühl war es aber allemal, schnell und doch leise unterwegs zu sein.
Leaf Tekna (ohne Solarspoiler), Wallstation KEBA Typ2,
---------- Kompatibilität ist der Tod des Fortschritts. --------------
Klaatu Barada Nikto
Benutzeravatar
dondeloro
 
Beiträge: 281
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 15:36
Wohnort: Österreich 2700 Wiener Neustadt

Anzeige

Re: Vmax des Leaf

Beitragvon eDEVIL » Do 26. Jun 2014, 12:01

Schon länger nicht gemacht, aber bei mir waren es 158
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10060
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Vmax des Leaf

Beitragvon HED » Do 26. Jun 2014, 12:25

Du hast gesündigt, dir war die Umwelt egal und die Verkehrssicherheit noch mehr! Wenn du evangelisch bist, solltest du einen Beichtstuhl aufsuchen.



































... :D

Ne, daran ist nichts verwerflich. Vielleicht kann man ja die V/Max mit einem Hack manipulieren....
HED
 

Re: Vmax des Leaf

Beitragvon steamachine » Do 26. Jun 2014, 12:57

Es gibt einen Thread, in dem die Abweichung des Tachos Thema war. Die wächst mit steigendem Tempo.
168km/h ist glaub ich etwas höher als normal. Dennoch musst du wahrscheinlich 10% abziehen.
Das fehlende Tempolimit auf Deutschlands ABs hat doch auch was Gutes, nicht wahr?
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Vmax des Leaf

Beitragvon dondeloro » Do 26. Jun 2014, 13:45

Testen der Vmax geht ja auch in A, dank Frl. Nissan, die zuverlässig vor "Verkehrskamera's zur Geschwindigkeitsüberwachung" warnt. Wenn die Gute auch noch kochen könnte, ich würde ihr glatt einen Antrag machen.

Und zu meinen Sünden: Mea culpa, mea maxima culpa !
Zuletzt geändert von dondeloro am Do 26. Jun 2014, 13:47, insgesamt 1-mal geändert.
Leaf Tekna (ohne Solarspoiler), Wallstation KEBA Typ2,
---------- Kompatibilität ist der Tod des Fortschritts. --------------
Klaatu Barada Nikto
Benutzeravatar
dondeloro
 
Beiträge: 281
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 15:36
Wohnort: Österreich 2700 Wiener Neustadt

Re: Vmax des Leaf

Beitragvon Rudi L. » Do 26. Jun 2014, 13:46

dondeloro hat geschrieben:
Ich weiß, ich weiß, es läuft eigentlich dem Gedanken der umweltschonenden Elektroautomobilität entgegen, .


Nein tut es nicht, solange der Strom aus regenerativen Quellen stammt ist es der Umwelt egal wie schnell und wie viel Du mit Deinem Auto fährst.
Rudi L.
 

Re: Vmax des Leaf

Beitragvon Copyright » Do 26. Jun 2014, 14:25

Rudi L. hat geschrieben:
dondeloro hat geschrieben:
Ich weiß, ich weiß, es läuft eigentlich dem Gedanken der umweltschonenden Elektroautomobilität entgegen, .


Nein tut es nicht, solange der Strom aus regenerativen Quellen stammt ist es der Umwelt egal wie schnell und wie viel Du mit Deinem Auto fährst.


Nicht ganz...denk an den erhöhten Gummiabrieb sowie stärkere mechanische Abnutzung... ;)
Fahrzeug: Nissan Leaf 2012 (Botschafter-Programm) / Tesla Model S 85D bestellt
Ladung: Bettermann/ratio.nl ICCB (6A/10A/16A) CEE blau auf Typ1 + eine Kiste voller Adapterkabel (T13 / T23 / CEE rot 16A/32A) + Typ2 auf Typ1 Kabel (16A)
Copyright
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 20:52
Wohnort: Olten

Re: Vmax des Leaf

Beitragvon Bluebird » Do 26. Jun 2014, 16:08

dondeloro hat geschrieben:
Und zu meinen Sünden: Mea culpa, mea maxima culpa !


Ego te absolvo !
Benutzeravatar
Bluebird
 
Beiträge: 377
Registriert: Do 4. Jul 2013, 16:09
Wohnort: Stuttgarter Kaviargürtel

Re: Vmax des Leaf

Beitragvon alexkk80 » Do 26. Jun 2014, 16:17

Also ich bin katholisch und mein leaf geht auch 160. hab das auch mal fast 15 km am Stück durchgehalten... Da braucht er dann so 25-27kwh ....wäre sogar gerne noch länger so schnell gefahren, aber dann kam 120....jedenfalls haben einige BMWs und Audio sehr interressiert herübergeblickt ....
LEAF 2013 Acenta, französische Ausführung ;-), Pearl White, Interior Beige
alexkk80
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 29. Apr 2014, 00:48

Re: Vmax des Leaf

Beitragvon Mike » Do 26. Jun 2014, 16:36

Ist doch nichts verwerfliches dabei mal Vollstrom zu geben. ;)

Mein Leaf zeigt dann 158/160 am Tacho an, der gehen aber wie bei vielen Autos etwas vor. Prinzipiell könnte der Leaf bei 80 kW auch schneller, aber er wird sinnvoller weise abgeriegelt. Bei dem "kleinen" Akku macht die jetzige Höchstgeschwindigkeit schon keinen Sinn. Bei 120 km/h hat er im besten Fall 100 km Reichweite. Noch höhere Geschwindigkeiten gehen extrem zu lasten der Reichweite (Luftwiderstand).

Aber wenn Mann/Frau auf dem Heimweg ist und der Akku noch genug Saft hat ... sssssssst :D
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1615
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste