Verliert Nissan den Anschluss?

Verliert Nissan den Anschluss?

Beitragvon dorfbewohner » Fr 6. Mai 2016, 11:51

Noch bewirbt Nissan den Leaf mit der größten Reichweite seiner Klasse. Bereits in der zweiten Jahreshälfte soll nun der BMW i3 mit 300 km ausgeliefert werden. Auch VW hat nun angekündigt das der eGolf bereits am Jahresende mit 300 km verfügbar sein wird. Hyundai steht ebenfalls bereits in den Startlöchern mit dem ionic, ganz zu schweigen vom Bolt welcher mit 60 kwh Akku im nächsten Jahr folgt.
Die "Vorherrschaft" des Leafs dürfte also dahin sein. Schade das Nissan sich so abhängen lässt.
Botschafter Leaf April 2015- September 2016, Model 3 ab ?
dorfbewohner
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 29. Okt 2014, 15:33

Anzeige

Re: Verliert Nissan den Anschluss?

Beitragvon Ladeheld » Fr 6. Mai 2016, 12:09

Der Elektromobilitätsmarkt scheint in Schwung zu kommen. 400.000 Reservierungen fürs Model3 sind nicht leicht vom Tisch zu wischen. Der GM Bolt (Opel Ampera-e) soll auch gegen Ende des Jahres bestellbar sein. Tja - Der frühe Vogel fängt den Wurm!

Das sind spannende Aussichten. :-)
Zuletzt geändert von Ladeheld am Fr 6. Mai 2016, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
Seit 05.08.2014 mit Schnarchlader e-up! elektrisch unterwegs; soweit die Akkus halten. Fährst Du schon oder lädst du noch? :mrgreen: Oktober 2016 Model i3 94Ah bestellt! Es geht voran!
Benutzeravatar
Ladeheld
 
Beiträge: 241
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 09:55

Re: Verliert Nissan den Anschluss?

Beitragvon AntiGravEinheit » Fr 6. Mai 2016, 12:13

Ladeheld hat geschrieben:
... 400.000 Vorbestellungen fürs ...
Es sind "nur" Reservierungen. Keine Bestellungen.

Ladeheld hat geschrieben:
Der GM Bold (Opel Ampera 2)
Wenn schon, denn schon "Bolt" - oder Ampera-e.
Ampera 2 ist was anderes.
AntiGravEinheit
 
Beiträge: 165
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 18:46

Re: Verliert Nissan den Anschluss?

Beitragvon Ladeheld » Fr 6. Mai 2016, 12:16

AntiGravEinheit hat geschrieben:
Es sind "nur" Reservierungen. Keine Bestellungen.Wenn schon, denn schon "Bolt" - oder Ampera-e.
Ampera 2 ist was anderes.

Danke! Da war ich wohl etwas zu oberflächlich. Korrektheit geht natürlich vor. Ich habe es angepaßt!
Seit 05.08.2014 mit Schnarchlader e-up! elektrisch unterwegs; soweit die Akkus halten. Fährst Du schon oder lädst du noch? :mrgreen: Oktober 2016 Model i3 94Ah bestellt! Es geht voran!
Benutzeravatar
Ladeheld
 
Beiträge: 241
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 09:55

Re: Verliert Nissan den Anschluss?

Beitragvon p.hase » Fr 6. Mai 2016, 13:04

dorfbewohner hat geschrieben:
Noch bewirbt Nissan den Leaf mit der größten Reichweite seiner Klasse. Bereits in der zweiten Jahreshälfte soll nun der BMW i3 mit 300 km ausgeliefert werden. Auch VW hat nun angekündigt das der eGolf bereits am Jahresende mit 300 km verfügbar sein wird. Hyundai steht ebenfalls bereits in den Startlöchern mit dem ionic, ganz zu schweigen vom Bolt welcher mit 60 kwh Akku im nächsten Jahr folgt.
Die "Vorherrschaft" des Leafs dürfte also dahin sein. Schade das Nissan sich so abhängen lässt.

sind hier auch schon bashing-agenturen unterwegs wie in den benzinforen? wozu genau hast du den thread eröffnet?
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3703
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Verliert Nissan den Anschluss?

Beitragvon jensebens » Fr 6. Mai 2016, 13:11

Bitte bedenken das auch Nissan bedächtig mit Vorankündigungen umgehen muß: Verkünden Sie zu zeitig, wann und wie ausgestattet der Nachfolger erscheint, verkauft sich ab genau dem Tag KEIN aktueller Leaf mehr!
Gruß Jens
***Wer will der findet Wege, wer nicht will findet Gründe***
Nissan Leaf
Benutzeravatar
jensebens
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 11:39
Wohnort: Warstein

Re: Verliert Nissan den Anschluss?

Beitragvon Daniel T » Fr 6. Mai 2016, 16:14

Das Nissan den Anschluß verliert glaube ich nicht. Der Leaf wird seit fast 6 Jahren verkauft und ist, nach den Drillingen, dass am längsten am Markt angebotene Elektroauto.
Im Vergleich zur Konkurrenz ist der Leaf damit schon etwas angejahrt. Hält sich dafür aber meiner Meinung nach noch erstaunlich gut. Zumal er eigentlich bisher nie ein Facelift der Konstruktion und des Innen- bzw. Außendesign bekommen hat.
Das die weltweiten Verkaufszahlen irgendwann sinken bleibt natürlich nicht aus, wenn jüngere/modernere Konstruktionen am Markt auftauchen.

Nissan bleibt bei der E-Mobilität sicher mit im Boot, kann aber, wie oben schon geschrieben, nicht großartig im Voraus ankündigen, ohne die Verkaufszahlen des Leafs absacken zu lassen.
Daniel T
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 26. Jun 2014, 10:06

Re: Verliert Nissan den Anschluss?

Beitragvon Ernesto » Fr 6. Mai 2016, 17:11

dorfbewohner hat geschrieben:
Auch VW hat nun angekündigt das der eGolf bereits am Jahresende mit 300 km verfügbar sein wird.


Gibt es da weiter Infos bzw. Quellen für? Ist doch wohl an mir vorbei gegangen...
Gruß Tino
-VW Touran 2l TDI Bild
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 606
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Re: Verliert Nissan den Anschluss?

Beitragvon DidiD » Fr 6. Mai 2016, 17:20

wenn ich mir BMW anschaue - die machen es richtig. Die neuen größeren Akku können
auch in die bereits verkauften "alten" i3 nachgerüstet werden. Das ist schon eine Ansage.
Beim Leaf geht nur die alte Akkugröße obwohl der aktuelle Akku auch passen würde.

Damit befördert sich Nissan ins Abseits.

Gruß Dietmar
DidiD
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 18. Nov 2014, 19:34

Re: Verliert Nissan den Anschluss?

Beitragvon dorfbewohner » Fr 6. Mai 2016, 19:41

Ernesto hat geschrieben:
dorfbewohner hat geschrieben:
Auch VW hat nun angekündigt das der eGolf bereits am Jahresende mit 300 km verfügbar sein wird.


Gibt es da weiter Infos bzw. Quellen für? Ist doch wohl an mir vorbei gegangen...


Quelle: http://insideevs.com/volkswagen-186-mil ... arly-next/

P.Hase hier soll niemand "gebasht" werden. Im Gegenteil, ich bin Nissan sehr dankbar das ich einen Botschafter fahren darf. Wenn man aber seit 2010 ein Fahrzeug anbietet hätte ich einen größeren Sprung bei der zweiten Modelpflege erwartet. Sowohl bei der Batteriekapazität als auch bei der Ladeleistung. Noch nichtmal der 6.6 kw Lader ist Serie. Geschweige den das Altkunden die Batterie nachrüsten können.
BMW hat seinen i3 erst seit 2013 im Programm und bietet nun 300 km NEFZ Reichweite, Altkunden können den Akku nachrüsten und der Lader hat nun 11 kw Ladeleistung.
Man hat einfach das Gefühl das Nissan den eigentlichen Startschuß der Elektromobilität verschlafen hat.
Botschafter Leaf April 2015- September 2016, Model 3 ab ?
dorfbewohner
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 29. Okt 2014, 15:33

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mara13 und 4 Gäste