Unser Leaf ist Totalschaden!

Re: Unser Leaf ist Totalschaden!

Beitragvon Majaleia » Di 10. Mai 2016, 15:26

BangOlafson hat geschrieben:
Achso... Was ist eigentlich das richtige Verhalten beim Leaf im Falle eines Unfalls?
Beim Benziner/Diesel klemmt man ja, wenn man noch ran kommt, die Batterie ab...
Wie sieht es beim Leaf aus? Gibt es irgendwo einen "NOT AUS" Schalter? Oder einen einen Schalter, um die Batterien zu entladen/sicher zu machen?



Ehrlich gesagt, keine Ahnung, aber ich habe mir mal das Rettungsdatenblatt ausgedruckt und hinter den Sonnenschutz geklemmt. Im Notfall für die Rettung wohl wichtig.

Hier gibts das für alle Nissan-Modelle:

https://www.adac.de/_mmm/pdf/Entwurf_Ni ... 112337.pdf
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 569
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Anzeige

Re: Unser Leaf ist Totalschaden!

Beitragvon Bluebird » Di 10. Mai 2016, 15:42

Majaleia hat geschrieben:
Ehrlich gesagt, keine Ahnung, aber ich habe mir mal das Rettungsdatenblatt ausgedruckt und hinter den Sonnenschutz geklemmt. Im Notfall für die Rettung wohl wichtig.

Hier gibts das für alle Nissan-Modelle:

https://www.adac.de/_mmm/pdf/Entwurf_Ni ... 112337.pdf


Kannst Du dir schenken. Mir sagte vor kurzem ein Feuerwehrmann, dass die Rettungskräfte die aktuellen Daten für alle Fahrzeuge immer auf dem Laptop dabei haben. Die verlassen sich lieber darauf, als auf (eventuell veraltete) Ausdrucke.
Benutzeravatar
Bluebird
 
Beiträge: 377
Registriert: Do 4. Jul 2013, 16:09
Wohnort: Stuttgarter Kaviargürtel

Re: Unser Leaf ist Totalschaden!

Beitragvon Majaleia » Di 10. Mai 2016, 15:46

Ok, danke! Gut zu wissen.
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 569
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Re: Unser Leaf ist Totalschaden!

Beitragvon Greenhorn » Di 10. Mai 2016, 16:04

Wenn denn eine Dorffeuerwehr einen Laptop hat.

Aber erst mal toi, toi, toi, das alles gut ausgegangen ist. Für den Kopf ist so ein Quertreffer ganz schön hart.
Ich würde den 30 er nehmen. Wenn du mit dem Japan 120 schaffst, dann bringen dir die 6kWh mehr bestimmt 50 km.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3348
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Unser Leaf ist Totalschaden!

Beitragvon meisterlind » Di 10. Mai 2016, 16:44

Sieht ja echt übel aus. Gott sei Dank niemand schwer verletzt. Gute Besserung an alle Insassen!
Nissan Leaf von 2014 - 2015. Seit 2016 Renault Zoe. Ca. 25 tkm/Jahr. Geladen mit 77% PV und 23% Naturstrom. PV mit ca. 9 kWp, 79% Autarkie in 2014 und 2015. Ab 2018 -> ≡ :-)
meisterlind
 
Beiträge: 258
Registriert: Di 30. Sep 2014, 05:34
Wohnort: Siegelbach

Re: Unser Leaf ist Totalschaden!

Beitragvon Lokverführer » Di 10. Mai 2016, 16:57

BangOlafson hat geschrieben:
Achso... Was ist eigentlich das richtige Verhalten beim Leaf im Falle eines Unfalls?
[...] Oder einen einen Schalter, um die Batterien zu entladen/sicher zu machen?


Üblicherweise schalten EV automatisch das Hochvoltsystem ab wenn bei einem Unfall Airbags oder die Gurtstraffer ausgelöst werden. Zumindest Leaf und Zoe machen das so
Lokverführer
 
Beiträge: 889
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Unser Leaf ist Totalschaden!

Beitragvon Kelomat » Di 10. Mai 2016, 17:50

BangOlafson hat geschrieben:
Achso... Was ist eigentlich das richtige Verhalten beim Leaf im Falle eines Unfalls?
Beim Benziner/Diesel klemmt man ja, wenn man noch ran kommt, die Batterie ab...
Wie sieht es beim Leaf aus? Gibt es irgendwo einen "NOT AUS" Schalter? Oder einen einen Schalter, um die Batterien zu entladen/sicher zu machen?

Wenn du den Leaf ausschaltest werden im Akku per Lastrelais das HV System getrennt und es kommt keine Spannung mehr raus...
Bluebird hat geschrieben:
Kannst Du dir schenken. Mir sagte vor kurzem ein Feuerwehrmann, dass die Rettungskräfte die aktuellen Daten für alle Fahrzeuge immer auf dem Laptop dabei haben. Die verlassen sich lieber darauf, als auf (eventuell veraltete) Ausdrucke.

Na dann wünsche ich dir das du Unfälle immer nur im pflichtbereich von genau dieser Feuerwehr hast. Ich bin selbst bei der Feuerwehr und wir haben keinen Laptop. Auch im Umkreis hat keiner Laptops...

Ich als Feuerwehrmann habe lieber den veralteten Ausdruck der genau zu dem Modell passt und ich muss mir nicht mühsam das Modell nach BJ und was weiß ich heraus suchen. Denn das dauert... Und diese Zeit hat der womöglich Schwerverletzte nicht....

Deswegen meine Bitte an ALLE AUTOFAHRER: druckt euch eure Rettungskarten für euer Auto aus und gebt die unter die Sonnenblende fahrerseitig
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Unser Leaf ist Totalschaden!

Beitragvon Stromer2 » Di 10. Mai 2016, 18:27

Ich habe den Zoe ja noch nicht gefahren, fahre aber den Leaf seit 2013. Ich würde im Moment den Zoe nehmen, weil die Reichweite nun sehr interessant ist und er 22 kW an jeder Typ2-Dose laden kann. Für 16.500 € ein günstiges Angebot. Selbst mit besserer Ausstattung ist er immer noch günstiger als dein Angebot.

Kommt natürlich drauf an, ob du mit dem kleineren Zoe hinkommst. Für mich wäre es keine Frage. Ich fahr den Zoe in Kürze 48 Stunden Probe, mal schauen. Bis mein reserviertes Model 3 irrgendwann kommt, dauert mir zu lange.
Nisan Leaf, weiß, ohne Winterpaket (Botschafter) bis 9/2016
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 389
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Unser Leaf ist Totalschaden!

Beitragvon Schwaendi » Di 10. Mai 2016, 20:21

@Bangundoluson
Eigentlich müsste das Relais im Akku beim auslösen des Airbags die Batterie "trennen".
Natürlich sollte man dann noch die 12Volt Batterie trennen.
Zusätzlich kann man noch die Fahrbatterie manuell trennen (bei mir im Soul gleich hinter der Armlene im Fond am Boden), was man auch sollte.
Eigentlich müsste ja das nicht unser Problem sein,aber wir kennen ja teilweise zur genüge, dass sich da ja sogennante Fachkräfte bestens auskennen wollen (ironie off :-)
Seit 7. April 2015 stolzer Besitzer eins Soul EV (Schlumpf :lol: ).
Laufleistung ca. 40'000 Km pro Jahr.
Benutzeravatar
Schwaendi
 
Beiträge: 222
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:26
Wohnort: 5330 Bad Zurzach

Re: Unser Leaf ist Totalschaden!

Beitragvon Greenhorn » Di 10. Mai 2016, 20:42

Beim Leaf hast Du auch vor der Rückbank auf dem Mittel Tunnel eine Luke zum Öffnen.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3348
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Adolar, Romulus, silberwolf und 4 Gäste