Studie zum Thema Elektrofahrzeuge

Re: Studie zum Thema Elektrofahrzeuge

Beitragvon steamachine » Fr 22. Nov 2013, 16:04

Sollte es zustande kommen, könnte ich ja bei Bedarf vom Treffen berichten. Liegt in meinem Reichweitenradius, praktisch nebenan. Vielleicht hilft's dabei etwaige Vorurteile (besonders die fundiert vorgebrachten ;) ) zu bestätigen oder in Urteile umzuwandeln. Sie zu widerlegen, wage ich mich nicht als Option in Aussicht zu stellen. Dies bedürfte zu umfangreich eines Beitrags des Rezipienten.
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Anzeige

Re: Studie zum Thema Elektrofahrzeuge

Beitragvon p.hase » Fr 22. Nov 2013, 16:56

sagen wir so. am eigenen leib erfahren. siehe erster post. was wer daraus macht geht mich letztendlich nix an. :)
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3671
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Studie zum Thema Elektrofahrzeuge

Beitragvon Christina » Sa 23. Nov 2013, 16:24

Hallo zusammen,

erst einmal danke für die angeregte Diskussion.

In der Zwischenzeit haben sich schon einige Leaf-Fahrer direkt bei mir gemeldet, die Interesse haben an unserer Studie teilzunehmen.
Es stimmt natürlich, dass im Internet und insbesondere in Foren schon viele Antworten zum Thema Elektromobilität zu finden sind. Im Rahmen einer persönlichen Diskussion mit Leaf Besitzern können wir aber bedeutend tiefer in die Thematik einsteigen.

Zur Beruhigung für diejenigen, die Interesse haben:
L+H ist ein renommiertes Unternehmen, das sich auf Marktforschung im Automobilbereich spezialisiert hat.
Das versprochene Incentive gibt es direkt nach der Diskussion in bar. Ihr verlasst die Veranstaltung also nicht mit einem Gutschein oder mit dem Versprechen einer späteren Überweisung. Das wäre unseriös und entspricht nicht unseren Gepflogenheiten.

Wie schon erwähnt, haben sich bereits einige Leaf-Fahrer gemeldet,.
Es wäre schön, wenn der ein oder andere hier ebenfalls Lust hätte, mit anderen Leaf-Fahrern zu diskutieren.

Falls Ihr weitere Fragen habt, meldet euch bitte.

Viele Grüße
Christina
Christina
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 09:20

Re: Studie zum Thema Elektrofahrzeuge

Beitragvon Efan » So 24. Nov 2013, 02:18

Zwei kleine Fragen hätte ich:

1. Um wieviel Uhr soll die Gruppendiskussion stattfinden?
2. Werden Videoaufnahmen oder Audioaufnahmen gemacht oder sitzen die Auswerter hinter einem "spanischen Spiegel"?


Im übrigen halte ich das Unternehmen für seriös, sofern man Marktforschung insgesamt als seriös einstuft ;-) Auch das Incentive in Höhe von 100 Eus ist eher im gehobenen Bereich angesiedelt.

Also verbreite mal keine Panik, p.hase.

Es gibt immer schwarze Schafe, in jedem Bereich, auch in der Marktforschung, offenbar bist du da eher an solche geraten.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Studie zum Thema Elektrofahrzeuge

Beitragvon eDEVIL » So 24. Nov 2013, 10:05

Essen ist für mich viel zu weit weg - ansonsten würde ich da schon mitmachen.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Studie zum Thema Elektrofahrzeuge

Beitragvon steamachine » Do 28. Nov 2013, 18:44

Ich habe nun nachfolgende Email geschrieben, nachdem ich dieses Detail von Frau Rummel erhalten habe:
Christina hat geschrieben:
Unsere Kunden werden die Diskussion durch einen Spiegel beobachten.


Vielleicht ist es ja für irgendjemand von Interesse. Schade eigentlich... :cry:

Sehr geehrte Frau Rummel,
Leider muss ich Ihnen absagen.
Mit Videoaufnahmen habe ich kein Problem. Durch einen Spiegel beobachtet zu werden, wollte ich mir allerdings für die Zeit nach meinem ersten Widerstand gegen die Staatsgewalt aufheben, sodass diese Form der "offenen" Begegnung keine Option für mich darstellt.
Da ich mich vorallem aus Freude über ein mögliches Zusammentreffen mit anderen Leaf-Fahrern und eine interessante themenbezogene Diskussion gemeldet hatte, sehe ich keine Chance auch nur ansatzweise aus einem solchen "Big Brother"-Modell mit einer positiven Grundstimmung hervorzugehen.

Mit freundlichen Grüßen
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Studie zum Thema Elektrofahrzeuge

Beitragvon Twizyflu » Do 28. Nov 2013, 19:26

Studie aha
Ich nenn sowas Marketing.
Wie Versuchskaninchen.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12493
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Studie zum Thema Elektrofahrzeuge

Beitragvon rollo.martins » Do 28. Nov 2013, 20:36

Sorry Jungs, aber Ihr überreagiert hier etwas.

Immerhin hat Christina sich auf die Suche nach einem Forum gemacht, wo Leute sind, die zum Thema etwas zu sagen haben. Spricht für sie. Sie hätte ja auch eine Strassenumfrage machen können und dann gestützt darauf die allgemeinen Vorurteile gegen Elektromobilität wiederholen.

Wieso nur der Leaf, verstehe ich zwar auch nicht, aber das liegt vielleicht am Auftraggeber der Studie.

Jedenfalls geht mit der aggressive Tonfall hier im Thread massiv auf den Wecker. So geht man mit Leuten nicht um. Und unserem Thema hier tut Ihr erst recht keinen Dienst. Erinnert mich vielmehr an Gespräche mit Computernerds vor 20 Jahren, da wurde man als erstes auch mal aggressiv ausgegrenzt mit dem Argument, man verstehe ja doch nichts. Nur die erlauchten Kreise durften sich überhaupt anmassen, Sicht mit dem Thema zu beschäftigen. Das trägt nicht gerade dazu bei, den Leuten den Eindruck zu vermitteln, Elektromobilität sei etwas für Nicht-Nerds über 18 Jahren...

Gruss R.
rollo.martins
 
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Studie zum Thema Elektrofahrzeuge

Beitragvon steamachine » Do 28. Nov 2013, 22:32

rollo.martins hat geschrieben:
Jedenfalls geht mit der aggressive Tonfall hier im Thread massiv auf den Wecker


Ja, das tat es und tut's mir auch jetzt. Hier kontrolliert der Subtext das Geschriebene und das Geschriebene verliert in seinen Halbsätzen jedweden Kontext zur Umwelt. Die Schleierschwaden kann man schon richtig im Raum wandern sehen. Aber unser Oberstübchen ist voll von Vorurteilen; Kann man nichts machen. Und gerade deshalb stört es, dass ich nun in Ansätzen ins gleiche Horn blasen muss. Solltest du mich dazu zählen, lass dir zumindest von meiner Seite gesagt sein: Geschriebenes ist behindert genug, um den Unterschied zwischen Aggressivität und traurig gestimmt sein nicht deutlich machen zu können. Ich wäre dort gerne hingegangen, sogar ohne Geld. Aber durch meine Venen fließt kein Geld, und schlucke nicht alles, was die Moderne so alles möglich macht. Aber zurück zum Thema. Mein Halsband leuchtet schon rot. Sonst kommt wieder der Zensor und löscht das virtuelle Gedächtnis aus. Keine Macht für Niemand!
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Adolar und 5 Gäste