spricht eigentlich irgendwas gegen einen neukauf?

Re: spricht eigentlich irgendwas gegen einen neukauf?

Beitragvon Twizyflu » So 16. Aug 2015, 21:07

Also kann man sie eh ausschalten so?
Was regen sich dann alle auf, dass man im Winter die beschlagenen Scheiben nicht frei kriegen kann ohne zu Heizen, was viel Strom braucht?

Dann geht das Gebläse eh und ja klar man friert - aber die Scheiben sind frei. Das ist im Winter wichtig. Sitzheizung + Lenkradheizung an - hilft immerhin etwas - im Zoe hilft es einem ja auch nix wenn das PTC heizen muss weil die WP es nicht mehr packt.
Shop auf http://www.charge-shop.com - YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 17240
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: spricht eigentlich irgendwas gegen einen neukauf?

Beitragvon eDEVIL » So 16. Aug 2015, 21:22

Die Scheiben beschlagen je nach wetter ohne heizung. Das ist teilweise echt übel, bis man nichts mehr sieht.
Habe mir dann damit abgeholfen, das ich intervallmäßig auf Umluft mit Klima entfeuchtet habe, da die sparsamer als heizen ist.
Wird dann halt berstig kalt im auto.

Ich hatte auch so ein scheibenabzieher im Auto, um die beschlagenen scheiben frei zu wischen, da die seitenscheiben im Spiegelbereich meist recht schnell zu waren.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

NEU: Plauderecke
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10317
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: spricht eigentlich irgendwas gegen einen neukauf?

Beitragvon Twizyflu » So 16. Aug 2015, 21:49

Schöne neue Welt... 36k für einen Leaf (damals) und dann händisch Kondenswasser wegwischen :D
Aber immerhin waren beim alten Leaf die Türen und die Motorhaube aus Aluminium. Auch ein Vorteil gegenübe den 2013er Modellen wie ich finde.
Shop auf http://www.charge-shop.com - YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 17240
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: spricht eigentlich irgendwas gegen einen neukauf?

Beitragvon Master One » So 16. Aug 2015, 22:59

eDEVIL hat geschrieben:
Den aktuelle würde ich jetzt nicht neu Kaufen. Noch etwas auf den 30 kwh Leaf warten. Entweder den dann nehmen oder mit entsprechendem Preisabschlage den 24er.

Was denn, auch mit dem aktuellen 5200 EUR Elektrobonus nicht? Ich denke nicht, dass der aktuelle noch günstiger wird, und selbst wenn der neue mit 30 kWh dann zum gleichen Listenpreis kommen sollte (aber ohne Elektrobonus), so wären mir die paar kWh keinen Aufpreis von 5200 EUR wert.

Meine Devise wäre also ganz klar jetzt kaufen, wenn einem die 24 kWh Version ausreicht.
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: spricht eigentlich irgendwas gegen einen neukauf?

Beitragvon Twizyflu » So 16. Aug 2015, 23:00

Dann hast du dir ja eine Lösung für den Satz in deiner Signatur schon gestellt :P
Shop auf http://www.charge-shop.com - YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 17240
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: spricht eigentlich irgendwas gegen einen neukauf?

Beitragvon Master One » So 16. Aug 2015, 23:14

Twizyflu hat geschrieben:
Dann hast du dir ja eine Lösung für den Satz in deiner Signatur schon gestellt :P

Hah, wenn es denn so einfach wäre! Bin jetzt schon ganz kribbelig, wenn es denn nun ENDLICH nach wochenlangem Warten (!) am Dienstag was mit der (3-tägigen) ZOE Probefahrt wird.

Die Kaufentscheidung spielt sich bei uns nur zwischen Leaf und ZOE ab. Diese Entscheidung fällt uns nach den bisherigen Informationen und Rechenbeispielen aber enorm schwer. Jetzt kommt alles auf die entscheidende ZOE Testfahrt an, ob wir damit auskommen oder nicht. Auch sind wir mittlerweile von der fixen Idee des Akkukaufs abgekommen, rentiert sich einfach (bei 79 €/M. brutto) auch beim Leaf nicht, da der Break-Even erst nach über 6 Jahren erreicht wird und der 24 kWh Akku dann sowieso keinen Gegenwert mehr hat.
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: spricht eigentlich irgendwas gegen einen neukauf?

Beitragvon eDEVIL » So 16. Aug 2015, 23:38

Master One hat geschrieben:
Auch sind wir mittlerweile von der fixen Idee des Akkukaufs abgekommen, rentiert sich einfach (bei 79 €/M. brutto) auch beim Leaf nicht, da der Break-Even erst nach über 6 Jahren erreicht wird und der 24 kWh Akku dann sowieso keinen Gegenwert mehr hat.

Kommt halt drauf an,. wieviel man fährt und was nach den 6 Jahren mit dem Auto passieren soll.
Könnte ja sein, das es dann eh der zweitwagen neben dem 500km EV wird und da auch ein auf 75% degradierte Akku ausreicht, weil Kita und einkaufsmöglichkeiten keine fahrten >50km erfordern.
Versucht doch mal ein 6 Jahre altes EV mit eine mtl Belastung von 80 EUR gebraucht zum akzeptablen Preis zu verkaufen.

Ein Billiges Pendelfahzeug wird immer gern genommen, was "fast kein brot frist"
Dann wird der wagen eben 5 Jahren gefahren und dann ist der Akku platt. Der 79 EUR Mensch hat dann schon mehr für den Akku geblecht, als der wagen überhaupt gekostet hat.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

NEU: Plauderecke
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10317
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: spricht eigentlich irgendwas gegen einen neukauf?

Beitragvon DietmarS » So 16. Aug 2015, 23:41

Also Akku Mieten kam für mich nie in Frage. Unser leaf soll 5 Jahre bei uns bleiben, so die heutige Planung. Vielleicht bleibt er länger, vielleicht hat der Akku dann nur noch 75%, vielleicht reicht er zum fahren nicht mehr, aber vielleicht kann er dann die PV Anlage Puffern. Da sind so viele unbekannte in der Rechnung. Eins ist aber sicher, wenn das Auto mal nur noch 10000€ Restwert hat, dann überschreitet die Miete des Akku ganz schnell die Finanzierung von so nem Wagen. Und ich hätte Angst, dass der Hersteller irgendwann sagt Feierabend , Akku gibt es nicht mehr, bitte zurück zu uns. Dann bleibt dir ein Auto ohne Akku, da wäre ein schlechter Akku besser als keiner.
Gibt es nicht? GM hat die EV1 alle verschrottet, auch wenn man sie kaufen wollte. Toyota und Honda waren nicht besser. Logisch nicht zu erklären. Aber mein Akku kann schlecht werden , aber er ist irgendwann bezahlt und verbleibt bei mir.
Benutzeravatar
DietmarS
 
Beiträge: 150
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:20
Wohnort: Starzach

Re: spricht eigentlich irgendwas gegen einen neukauf?

Beitragvon DietmarS » So 16. Aug 2015, 23:45

Und falls jemand sagt das war einmal und wird so nicht mehr kommen......im Forum gibt es Leute die Batterien für den Smart nicht mieten oder kaufen können, aber ein Auto haben das so nichts nutzt
Benutzeravatar
DietmarS
 
Beiträge: 150
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:20
Wohnort: Starzach

Re: spricht eigentlich irgendwas gegen einen neukauf?

Beitragvon eDEVIL » Mo 17. Aug 2015, 07:59

Akku einfach einkassieren wird nicht gehen. Wenn er aber einmal ausgebaut wurde, wirds schwierig
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

NEU: Plauderecke
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10317
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Naheris und 5 Gäste