SOH bei 72%

Re: SOH bei 72%

Beitragvon p.hase » Mo 21. Nov 2016, 09:49

schonmal die 12V batterie ausgebaut, geschüttelt und gepflegt und wieder eingebaut und bei nissan das update dazu (und weitere reichweitenupdates) aufspielen lassen? wenn erledigt mal richtig gas geben und mit heizung und offenen fenstern stehen lassen bis zur schildkröte und dann mit dem ziegel komplett aufladen. dann sieht die welt anders aus. 3.0 in die reifen, auch wichtig. und wenn du mal wieder was postest stell deine skala auf 50mV und halte das telefon zum scheibenschuss quer!
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3673
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Anzeige

Re: SOH bei 72%

Beitragvon Schrauber601 » Mo 21. Nov 2016, 10:02

Wenn der Akku so ausschaut, dann kann man nicht mehr viel mit "formatieren" erreichen... Ab einen gewissen Grad der Schädigung wird sich der Zerfall auch weiter beschleunigen... Also bleibt nur Kontakt mit Nissan Europa herstellen und Möglichkeiten besprechen. Bei Nicht-Kooperation hilft evtl. auch Medien-Aufmerksamkeit (TV / Zeitschriften).
In Foren wurde berichtet, das auch der 30kWh Akku per Adapter in einen Japan-Leaf (auf Garantie) eingebaut wurde - ok in den Staaten ist man als Verbraucher in dieser Hinsicht besser gestellt - aber das Thema ansprechen würde ich auf jeden Fall.

MfG
Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 493
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: SOH bei 72%

Beitragvon p.hase » Mo 21. Nov 2016, 10:53

jetzt lass ihn doch erstmal die fragen beantworten die ich oben gestellt habe. diese garantieleistungen und die pflege der 12v-batterie sind erstmal pflichtprogramm. darunter auch ein reichweitenupdate. dann wird man sehen.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3673
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: SOH bei 72%

Beitragvon bm3 » Mo 21. Nov 2016, 11:38

p.hase hat geschrieben:
jetzt lass ihn doch erstmal die fragen beantworten die ich oben gestellt habe. diese garantieleistungen und die pflege der 12v-batterie sind erstmal pflichtprogramm. darunter auch ein reichweitenupdate. dann wird man sehen.


Warum sollte er hier deine Fragen beantworten? Ich kann da nicht erkennen dass die für ihn in irgend einer Weise zielführend sind.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4399
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: SOH bei 72%

Beitragvon wowind » Mo 21. Nov 2016, 11:42

Ich habe meinen 30kWh Leaf seit Mitte März und habe festgestellt, dass die Chademo Ladungen meinem Akku bis jetzt nicht schaden.
Bin bereits 25.500km gefahren und meine LeafSpy Daten sind: 82.28 Ahr, 100% SOH, Hx 98.53, 178 QCs 148 L1/L2.
Vielleicht ist der 24kWh Akku anders im Bezug auf Chademo Ladungen.
Andere 30kWh Akkus die kaum Schnellladungen erhalten haben sehen wesentlich schlechter aus.
Habe irgendwie das Gefühl der Akku braucht Lade/Entladezyklen mit Chademo.
Da der USA Akku relativ schlechte Werte hat würde ich empfehlen einfach eine längere Strecke mit mehreren Chademo-Ladungen hintereinander zu machen, anschließend mit 3.7 kW zu laden.
20mV Differnzspannung sind ok. ( Meine Schwanken zwischen 8mV - 25mV je nach Temperatur/Ladezustand ).
Es kann nur besser werden.
Vielleicht hilft es.
LG aus Österreich
Nö, Nissan Leaf 30kWh seit 11.März 2016
wowind
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 14. Dez 2015, 14:12

Re: SOH bei 72%

Beitragvon Benedikt » Mo 21. Nov 2016, 12:51

p.hase hat geschrieben:
schonmal die 12V batterie ausgebaut, geschüttelt und gepflegt und wieder eingebaut und bei nissan das update dazu (und weitere reichweitenupdates) aufspielen lassen? wenn erledigt mal richtig gas geben und mit heizung und offenen fenstern stehen lassen bis zur schildkröte und dann mit dem ziegel komplett aufladen. dann sieht die welt anders aus. 3.0 in die reifen, auch wichtig. und wenn du mal wieder was postest stell deine skala auf 50mV und halte das telefon zum scheibenschuss quer!


Hallo p.hase,
der Leaf ist vor ca. einem Monat liegengeblieben. Ursache war die 12 Volt Batterie. Jetzt ist eine neue Varta drin.
Welche Updates gibt es bei Nissan? Reichweitenupdates? :P
Hatte den Akku vor 2 Wochen so weit entladen, dass keine km mehr angezeigt wurden, dann über Nacht mit 2kw geladen. War alles wie gehabt am nächsten Tag (nicht mehr oder weniger angezeigte Reichweite - kein Balancing).
Habe überall 2,5bar drauf? Sind 3 bar empfehlenswert?
Halte das Telefon auch gerne mal quer beim nächsten Scheibenschuss :P

Schrauber601 hat geschrieben:
Wenn der Akku so ausschaut, dann kann man nicht mehr viel mit "formatieren" erreichen... Ab einen gewissen Grad der Schädigung wird sich der Zerfall auch weiter beschleunigen... Also bleibt nur Kontakt mit Nissan Europa herstellen und Möglichkeiten besprechen. Bei Nicht-Kooperation hilft evtl. auch Medien-Aufmerksamkeit (TV / Zeitschriften).
In Foren wurde berichtet, das auch der 30kWh Akku per Adapter in einen Japan-Leaf (auf Garantie) eingebaut wurde - ok in den Staaten ist man als Verbraucher in dieser Hinsicht besser gestellt - aber das Thema ansprechen würde ich auf jeden Fall.

MfG
Jan


Hallo Jan,
ja, das habe ich heute vor (Nissan Deutschland kontaktieren und Möglichkeiten besprechen). Denke allerdings die werden mir nicht weiterhelfen wollen. Bin gespannt. Besser Nissan Europa kontaktieren oder ist das am Ende wurscht?
Mache mich schonmal schlau, was eine Verschiffung nach US kosten würde. Denke mit 2k€ bis 3k€ bin ich dabei - hin und zurück.
Den Garantieanspruch sollte ich schon haben nur eben nicht in DE/EU. Das ist ja das eigentliche Problem.
Wenn Nissan EU nicht helfen will, kontaktiere ich Nissan US.

wowind hat geschrieben:
Ich habe meinen 30kWh Leaf seit Mitte März und habe festgestellt, dass die Chademo Ladungen meinem Akku bis jetzt nicht schaden.
Bin bereits 25.500km gefahren und meine LeafSpy Daten sind: 82.28 Ahr, 100% SOH, Hx 98.53, 178 QCs 148 L1/L2.
Vielleicht ist der 24kWh Akku anders im Bezug auf Chademo Ladungen.
Andere 30kWh Akkus die kaum Schnellladungen erhalten haben sehen wesentlich schlechter aus.
Habe irgendwie das Gefühl der Akku braucht Lade/Entladezyklen mit Chademo.
Da der USA Akku relativ schlechte Werte hat würde ich empfehlen einfach eine längere Strecke mit mehreren Chademo-Ladungen hintereinander zu machen, anschließend mit 3.7 kW zu laden.
20mV Differnzspannung sind ok. ( Meine Schwanken zwischen 8mV - 25mV je nach Temperatur/Ladezustand ).
Es kann nur besser werden.
Vielleicht hilft es.
LG aus Österreich


Hallo wowind,
als wir das Auto vor 10 Wochen gekauft haben, sind wir von Essen 300km nach Hause gefahren mit 4 Chademo Ladungen. In der Zwischenzeit gab es weitere 3 Schnellladungen. Habe nicht beobachten können, dass das dem Akku geschadet hat oder ihm gut bekommen ist.
Glaube jedoch nicht, dass diese kleinen Experimente einen Unterschied machen (von meinem Gefühl). Der Akku war von Anfang an schwach. Würde mich nicht trauen weiter als 90km damit am Stück zu fahren. Und das bei einer Fahrt mit max 90km/h.
TESLA Model 3 reserviert am 31.03.2016
NISSAN Leaf (US Version) seit 09/2016 EZ 07/2012 53tkm SOH 71%
Benutzeravatar
Benedikt
 
Beiträge: 41
Registriert: So 18. Sep 2016, 10:55

Re: SOH bei 72%

Beitragvon Blue shadow » Mo 21. Nov 2016, 14:08

Ich habe im leaf spy beobachtet, das er mehr Ah anzeigt hat, nachdem leer - chademo - leer - chademo....

Ob ich die wohlfühltemperatur der zellen getroffen habe...und damit das bms mehr raum gegeben hat...

Und beim chademo ladevorgang wird schnell die 391 V schwelle erreicht, was beim 3,3kw onboard lader erst am ende passiert.

Also ab zur diagnose zu einem guten händler (wo?)...ich kenne noch keinen....verschiffung sollte der allerletze ausweg sein...dann lieber einen tesla in der usa mieten...100 meilen sind dort ein witz
Konsul leaf blau winterpack ca 20000 km Spannung und Spass nach 33 monaten mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung. Im winter tönenende Stossdämpfer wie Oma's Sofa und Orga wie mit Postkutsche
Blue shadow
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47

Re: SOH bei 72%

Beitragvon Claro » Mo 21. Nov 2016, 16:54

Hi Benedikt,

vielleicht kann ich dir einen Tipp geben, da ich selber eine Zeit lang ein Import-Auto, ein Us-Prius mit Macke gefahren bin !
Ein paar Parallelen sind mir aufgefallen...hole dazu ein wenig aus :
Mein frisch gekaufter gebrauchter Prius seinerzeit auf der Strecke vom Toyota-Händler zu mir nach Haus ausgefallen - Wasserpumpenschaden !
Diese sollte eitgl. im Rahmen einer Rückrufaktion von Toyota in D. getauscht worden sein !
Der Vorbesitzer - ist sogar vom BKA Flensburg diesbzgl. angeschrieben worden - allerdings ist das Teil dann doch nicht getauscht worden, da mein *Ammi* nicht in der Europa-Toyota-Zentrale gelistet war und man daher der Meinung war, sich den Austausch sparen zu können.
Der Verkäufer, ein Toyo Händler hat die Pumpe dann erst einmal getauscht, mein Prius wurde schließlich in der Toyotozentrale in Belgien aufgenommen und gut war! Die US-Garantie hätte übrigens nicht gegriffen!

Was mich ein wenig stutzig werden ließe, ist die Tatsache, dass der Leaf ein Us-Import ist.( 60% der Us-Importe sollen Unfallschäden aufweisen !")
Häufig werden Autos mit größeren Unfallfahrschäden in den USA - durchaus auf Niveau zusammen gebastelt und in gigantischen Us- Internet- Auktionen international verramscht.
Der Grund ist häufig, das einige Bundestaaten *Totalschäden* nicht wieder zulassen oder schlicht um die Damages zu verschleiern.
Daher würde dann die Frage lauten, greift die Nissan-Garantie in USA für Dich , wenn es sich bei Deinem Leaf ebenfalls um ein wieder aufgebauten Unfall-Totalschaden handelte!
Ich habe übrigens meinen Prius seinerzeit vom Händler als unfallfrei erworben, wie sich später herausstellte, war dem nicht so. Es handelte sich ebenfalls idT um einen *Totaly- loss -Schaden . Zum einen konnte man es dann doch bei genauer Betrachtung erkennen, zum anderen durch die sogenannten *CarFax-Protokolle. https://www.carfax.eu/de.
In Usa werden die Autos in einer zentralen Datei erfasst, Herstellung,Kauf, Wartungen sowie Unfallschäden registriert.
Darüber kannst Du eine genaue Historie - CARFAX Vehicle History Report - über Deinen * amerikanischen Freund* erstellen lassen. Mußt Dich anmelden und via paypal ein paar Dollar bezahlen...mittlw. gibt es auch eine deutsche Seite...Wenn Du auf der Seite die Fahrzeug-Identifikationsnr. eingibst , bekommst Du den Hinweis , ob Dein Auto gelistet ist, dann kannst Du überlegen, ob Du bereit bist ca 35,-€ auszugeben, um Gewissheit zu bekommen.

Ich habe übringens meinen Prius trotzdem behalten, war nämlich ein gutes Auto zu einem sagenhaften Preis....mein Sohn fährt ihn noch immer ...
Übrigens der Vorbesitzer meines Hybriden hatte es von einem verdeckten Händler gekauft.. und schwor auf Unfallfreiheit!
- bevor Du Dich auf den Weg des Reimports machst , würde ich das mal checken.... ;)

Lg Claro
Benutzeravatar
Claro
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 07:47
Wohnort: Ratzeburg

Re: SOH bei 72%

Beitragvon Benedikt » Mo 21. Nov 2016, 18:09

Blue shadow hat geschrieben:
Ich habe im leaf spy beobachtet, das er mehr Ah anzeigt hat, nachdem leer - chademo - leer - chademo....

Ob ich die wohlfühltemperatur der zellen getroffen habe...und damit das bms mehr raum gegeben hat...

Und beim chademo ladevorgang wird schnell die 391 V schwelle erreicht, was beim 3,3kw onboard lader erst am ende passiert.

Also ab zur diagnose zu einem guten händler (wo?)...ich kenne noch keinen....verschiffung sollte der allerletze ausweg sein...dann lieber einen tesla in der usa mieten...100 meilen sind dort ein witz


Hallo,
eine Ah Anzeige habe ich in der kostenlosen Leaf Spy Version nicht. Aber wie gesagt, glaube nicht, dass Chademo so viel bringt. Sollte ich am Wochenende mal viel Zeit haben, kann ich das natürlich gerne versuchen!
Batteriediagnose sollte beim hiesigen Händler möglich sein, jeodhc ist doch die Aussage von Leaf Spy ziemlich zuverlässig. Zumindest stimmt sie mit den Degradationsstrichen im Auto überein.
Gibt es in USA nicht viele Chademo Säulen? Habe keine Ahnung :oops:

Claro hat geschrieben:
Hi Benedikt,

vielleicht kann ich dir einen Tipp geben, da ich selber eine Zeit lang ein Import-Auto, ein Us-Prius mit Macke gefahren bin !
Ein paar Parallelen sind mir aufgefallen...hole dazu ein wenig aus :
Mein frisch gekaufter gebrauchter Prius seinerzeit auf der Strecke vom Toyota-Händler zu mir nach Haus ausgefallen - Wasserpumpenschaden !
Diese sollte eitgl. im Rahmen einer Rückrufaktion von Toyota in D. getauscht worden sein !
Der Vorbesitzer - ist sogar vom BKA Flensburg diesbzgl. angeschrieben worden - allerdings ist das Teil dann doch nicht getauscht worden, da mein *Ammi* nicht in der Europa-Toyota-Zentrale gelistet war und man daher der Meinung war, sich den Austausch sparen zu können.
Der Verkäufer, ein Toyo Händler hat die Pumpe dann erst einmal getauscht, mein Prius wurde schließlich in der Toyotozentrale in Belgien aufgenommen und gut war! Die US-Garantie hätte übrigens nicht gegriffen!

Was mich ein wenig stutzig werden ließe, ist die Tatsache, dass der Leaf ein Us-Import ist.( 60% der Us-Importe sollen Unfallschäden aufweisen !")
Häufig werden Autos mit größeren Unfallfahrschäden in den USA - durchaus auf Niveau zusammen gebastelt und in gigantischen Us- Internet- Auktionen international verramscht.
Der Grund ist häufig, das einige Bundestaaten *Totalschäden* nicht wieder zulassen oder schlicht um die Damages zu verschleiern.
Daher würde dann die Frage lauten, greift die Nissan-Garantie in USA für Dich , wenn es sich bei Deinem Leaf ebenfalls um ein wieder aufgebauten Unfall-Totalschaden handelte!
Ich habe übrigens meinen Prius seinerzeit vom Händler als unfallfrei erworben, wie sich später herausstellte, war dem nicht so. Es handelte sich ebenfalls idT um einen *Totaly- loss -Schaden . Zum einen konnte man es dann doch bei genauer Betrachtung erkennen, zum anderen durch die sogenannten *CarFax-Protokolle. https://www.carfax.eu/de.
In Usa werden die Autos in einer zentralen Datei erfasst, Herstellung,Kauf, Wartungen sowie Unfallschäden registriert.
Darüber kannst Du eine genaue Historie - CARFAX Vehicle History Report - über Deinen * amerikanischen Freund* erstellen lassen. Mußt Dich anmelden und via paypal ein paar Dollar bezahlen...mittlw. gibt es auch eine deutsche Seite...Wenn Du auf der Seite die Fahrzeug-Identifikationsnr. eingibst , bekommst Du den Hinweis , ob Dein Auto gelistet ist, dann kannst Du überlegen, ob Du bereit bist ca 35,-€ auszugeben, um Gewissheit zu bekommen.

Ich habe übringens meinen Prius trotzdem behalten, war nämlich ein gutes Auto zu einem sagenhaften Preis....mein Sohn fährt ihn noch immer ...
Übrigens der Vorbesitzer meines Hybriden hatte es von einem verdeckten Händler gekauft.. und schwor auf Unfallfreiheit!
- bevor Du Dich auf den Weg des Reimports machst , würde ich das mal checken.... ;)

Lg Claro


Hallo Claro,
vielen Dank für deine Antwort, das bringt mich wieder ein Stückchen weiter!
Gerade eben habe ich mit Nissan Deutschland geschrieben. Wie erwartet können die mir erstmal nicht weiterhelfen. Ich soll mich an Nissan USA wenden und den Fall dort schildern. Es gibt wohl die Möglichkeit, dass Nissan USA die Kosten für den Batterietausch übernehmen würde, allerdings habe ich jetzt Angst, dass es so ein von dir beschriebener Fall ist und keine Garantie mehr besteht. Das wäre natürlich sehr doof und ich könnte mir das verschiffen und alles andere sparen.
Innerhalb der nächsten Stunde versuche ich Nissan USA zu kontaktieren. Sollte es so ein Totalschaden sein, werden die es mir sicher sagen :?
Sollte wir keinen Anspruch auf Garantie haben, werde ich trotzdem dem Verkäufer nochmal auf's Dach steigen und ihm die Situation schildern. Er hat den Wagen ja als unfallfrei verkauft. Aber soweit kommt es hoffentlich nicht.
Bei Carfax habe ich mal unsere VIN eingegeben. Angeblich gibt es 12 Informationen zu unserem Leaf. Bin noch nicht gewillt 35€ auszugeben. Erstmal warten, was Nissan USA sagt.
Dateianhänge
Bildschirmfoto vom 2016-11-21 17-57-09.png
TESLA Model 3 reserviert am 31.03.2016
NISSAN Leaf (US Version) seit 09/2016 EZ 07/2012 53tkm SOH 71%
Benutzeravatar
Benedikt
 
Beiträge: 41
Registriert: So 18. Sep 2016, 10:55

Re: SOH bei 72%

Beitragvon xado1 » Mo 21. Nov 2016, 19:43

riskiere doch die 12 euro und unterstütze doch den jim pollock,der sich ohne jede unterstützung von nissan die mühe der leaf spy entwicklung gemacht hat
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3478
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste