Reichweite oder Preis?

Leaf mit 48 kwh Akku ab 35k EUR oder Leaf mit 24 kwh Akku für 20k EUR

Umfrage endete am Di 31. Dez 2013, 21:46

Leaf mit 48 kwh Akku ab 35k EUR
20
59%
Leaf mit 24 kwh Akku für 20k EUR
8
24%
Leaf mit 24 kwh Akku für 25k EUR und nachrüstbar
6
18%
 
Abstimmungen insgesamt : 34

Re: Reichweite oder Preis?

Beitragvon berndine1 » Mi 18. Dez 2013, 21:16

Klar, vermutlich waren es sogar 6 Milliarden Dollar. Tesla hat Model S laut den Geschäftsberichten aus dem Nichts für 750 Millionen Dollar entwickelt. Aber Nissan, die seit 100 Jahren im Automobilgeschäft sind, gibt das Siebenfache aus? Große Zahlen klingen immer toll, vor allem, wenn man bei jeder Regierung der Welt um Subventionen bettelt, die man natürlich sofort über einen entsprechend höheren Verkaufspreis abgreift.


Absolut. Diese irren Zahlen hinterfrage ich auch immer. Leider verstehen die meisten Leute das nicht.
berndine1
 
Beiträge: 324
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 22:02
Wohnort: Chemnitz

Anzeige

Re: Reichweite oder Preis?

Beitragvon midimal » Do 19. Dez 2013, 08:39

Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5075
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Reichweite oder Preis?

Beitragvon Mike » Do 19. Dez 2013, 09:36

midimal hat geschrieben:

Dieses und noch viele andere Projekte, zeigt zumindest, dass kräftig an den Akkus geforscht wird.
Wenn jetzt tatsächlich ein Konzern wie z.B. Samsung in den EV Markt einsteigen würde ...
Ein finanzkräftiger EV Hersteller, ohne Verbrenner "Altlast", könnte die gesamte Entwicklung kräftig beschleunigen.
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1622
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Reichweite oder Preis?

Beitragvon Super-E » Do 19. Dez 2013, 10:07

Hallo,

ich möchte diesen Thread nutzen um auf ein gerne auftretende Missdeutung hinzuweisen. Wenn in den ganzen Ankündigungen zur Batterieentwicklung gesagt wird, dass man eine Vervielfachung der Kapazität bei gleichzeitiger Halbierung des Preises erreichen will, so bezieht sich (sofern mal etwas näher darauf eingegangen wird) die Preisreduktion auf die kWh und meist auch noch auf Referenzpreise von teilweise 500$/kWh [edit €->$].

Bei einer Verdreifachung der Kapazität (in bezug auf Volumen und Masse), kann man dann zwar einen bestehenden Akku durch einen mit dreifacher "Reichweite" austauschen. Eine Halbierung des kWh Preises bedeutet aber immer noch, dass dieser Akku dann 50% teurer als der Alte ist.

Daher gehe ich davon aus, dass die Hersteller nicht unbedingt so große Sprünge machen, wie das teilweise erwartet wird. Sondern z.B eher ein 50% größerer Akku mit etwas weniger Gewicht zu einem niedrigeren Preis eingebaut wird. Ich erhoffe aber, dass es bald Standard wird, dass man sich die persönlich passende Akkugröße auswählen kann.

Grundsätzlich sollte man aber bedenken, dass auch kleinere Änderungen viel ausmachen. Wenn ein EV statt 130km sicherer Reichweite 200km hat (+50%) ist das für mich schon ein riesen Fortschritt.
Zuletzt geändert von Super-E am Do 19. Dez 2013, 13:02, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Reichweite oder Preis?

Beitragvon midimal » Do 19. Dez 2013, 10:34

Super-E hat geschrieben:
Hallo,

ich möchte diesen Thread nutzen um auf ein gerne auftretende Missdeutung hinzuweisen. Wenn in den ganzen Ankündigungen zur Batterieentwicklung gesagt wird, dass man eine Vervielfachung der Kapazität bei gleichzeitiger Halbierung des Preises erreichen will, so bezieht sich (sofern mal etwas näher darauf eingegangen wird) die Preisreduktion auf die kWh und meist auch noch auf Referenzpreise von teilweise 500€/kWh.

Bei einer Verdreifachung der Kapazität (in bezug auf Volumen und Masse), kann man dann zwar einen bestehenden Akku durch einen mit dreifacher "Reichweite" austauschen. Eine Halbierung des kWh Preises bedeutet aber immer noch, dass dieser Akku dann 50% teurer als der Alte ist.

Daher gehe ich davon aus, dass die Hersteller nicht unbedingt so große Sprünge machen, wie das teilweise erwartet wird. Sondern z.B eher ein 50% größerer Akku mit etwas weniger Gewicht zu einem niedrigeren Preis eingebaut wird. Ich erhoffe aber, dass es bald Standard wird, dass man sich die persönlich passende Akkugröße auswählen kann.

Grundsätzlich sollte man aber bedenken, dass auch kleinere Änderungen viel ausmachen. Wenn ein EV statt 130km sicherer Reichweite 200km hat (+50%) ist das für mich schon ein riesen Fortschritt.


Bitte nicht vergessen, dass der neue Super Akku flexibel ist! Das bietet ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten!
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5075
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Reichweite oder Preis?

Beitragvon steamachine » Do 19. Dez 2013, 21:44

midimal hat geschrieben:
Bitte nicht vergessen, dass der neue Super Akku flexibel ist! Das bietet ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten!


Man könnte ihn beispielsweise völlig unproblematisch zur Sommerzeit im Autodach bei 50°C backen. :lol:
Ne, aber da bekommt doch der Begriff Solarjacke eine ganz neue Bedeutung. Jetzt gibt's sowohl Solar- als auch Speicherzellen als Folie... :)
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Reichweite oder Preis?

Beitragvon eDEVIL » Do 19. Dez 2013, 23:16

Super-E hat geschrieben:
Daher gehe ich davon aus, dass die Hersteller nicht unbedingt so große Sprünge machen, wie das teilweise erwartet wird.

Naja, man sollte das anbieten, was gekauft wird. Wenn schon unter den wenigen "Verrückten", die auch shcon mit wneiegr Reichweite fahren, die Reichweite der Entscheidende Faktor ist, wie soll es denen mit "Bezin im Blut" gehen?
20000 vs. 35000 war ja bewußt etwas übertrieben dar gestellt.
Wenn man den Leaf mit 24 kwh für 20000 anbieten kann, sollte auch 29000 für einen mit 48 kwh machbar sein.

Grundsätzlich sollte man aber bedenken, dass auch kleinere Änderungen viel ausmachen. Wenn ein EV statt 130km sicherer Reichweite 200km hat (+50%) ist das für mich schon ein riesen Fortschritt.

Von effektiv 150km statt 100km komme ich auch nicht von Berlin nach Hannover.
Hätte ich die Wahl zw. 36kwh +43KW AC und 48kwh + 3,7KW AC, würde ich mich aber für die 36er Variante entscheiden...
Dann mach ich halb in MD und BS Pause und Lade dort mit min 22KW.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Adolar und 3 Gäste