Probefahrt mit LEAF

Probefahrt mit LEAF

Beitragvon kayzee » Do 5. Nov 2015, 08:12

Servus.

Hatte vor meiner Frau einen LEAF BJ 2015 als Ersatz für ihren Polo 1,2 TSI BJ. 2012 schmackhaft zu machen da wir von unserer PV Anlage relativ viel Srom ins Netz speisen.
Stromspeicher für PV Anlage wäre dabei auch zum Thema geworden.

Bei der Pobefahrt hat er uns leider nicht begeistern können denn man muss den Fahrstil doch stark umstellen.
Das Beschleunigen war eher gemütlich und wenn man es flotter haben wollte zehrte das gewaltig am Speicher.
Der Polo mit seinen 90 PS und 7Gang DSG ist da eine Rakete ( und das gefällt meiner Frau besonders an ihm) und verbraucht im Schnitt 6 Liter Super.

Weiters hat mich die Ladekappazität enttäuscht.
Habe über Nacht 10 Stunden übers normale Stromnetz von 58% auf 80 % geladen ( OK Lt. Händler ist laden über normales Netz nur eine Notlösung) und bei der Rückstellungsfahrt zum Händler, für ca. 19 Km den Speicher auf 65 % reduziert .
Temperatur war um die 2 Grad + / Licht war bei der Fahrt notwendig .

Weiters kam dann noch dazu, dass der Händler für den Polo, der einen Neupreis von € 22.000 hatte, grade mal € 8.000,00 zahlen wollte. In 3,5 Jahren fast 2/3 Verlust da war das Ganze dann sowieso "gegessen" und es bleibt beim Polo.

Ansonsten ist er ein tolles Auto welches mich vom Design sofort begeistert hat und auch der Fahrkomfort ausgezeichnet ist.
Meine Frau war nicht so sehr begeistert da er auch größer als der Polo ist und daher für die Stadt nicht so handlich zu sein scheint.
Gruß Karl
kayzee
 
Beiträge: 7
Registriert: So 1. Nov 2015, 06:48

Anzeige

Re: Probefahrt mit LEAF

Beitragvon Heavendenied » Do 5. Nov 2015, 09:24

Mit einem Elektrofahrzeug fahren ist auf jeden Fall anders als mit einem Verbrenner, das muss man üben, wenn man auf halbwegs gute Verbrauchswerte kommen will. Immer Vollstrom ist dann natürlich nicht optimal...
Das mit dem Laden kann eigentlich nicht sein, da muss dann irgendwas nicht gestimmt haben, denn normalerweise reicht selbst die normale Steckdose mit dem 10A ICCB um den Leaf über Nacht wieder von leer auf ganz voll zu bekommen.

Und das mit der Inzahlungnahme ist ja immer so ein Problem... Entweder selbst verkaufen oder eben nen Händler finden, der gerade nen Abnehmer für so ein Fahrzeug hat und deshalb etwas mehr zahlt. Aber letztlich muss ja der Händler auch noch Gewinn machen, und wenn es ein reiner Nissan Händler ist stellt der sich auch in der Regel ungern Fremdmarken auf den Hof, muss den also gewerblich weiter verkaufen und da bekommt er auch wieder weniger...

Also einfach mal drüber schlafen und in ein paar Wochen nochmal ne Probefahrt machen, evtl auch mal über 2 Tage wenn das möglich ist. Bin mir relativ sicher, dann wird die Frau auch die Vorteile erkennen.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Probefahrt mit LEAF

Beitragvon Torwin » Do 5. Nov 2015, 09:42

Vermutlich war die 80%-Ladung beim Leaf aktiviert. Er hat dann nicht weiter geladen, nachdem 80% erreicht waren.
smart fortwo ED mit Kaufakku und 22kW-Lader
Mitsubishi Outlander PHEV Plus
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 407
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: Probefahrt mit LEAF

Beitragvon Master One » Do 5. Nov 2015, 09:50

Bei vorhandener PV Anlage sollte das doch ein ganz klarer Fall von GO EV sein!

Klar ist es eine Umstellung, und auch ohne ausgiebige Testfahrt war klar, es liegt immer am Fahrer. Dieses ständige Angasen und zur Kreuzung hin bremsen, überhaupt der hektische Fahrstil, drängeln, zu schnell unterwegs sein, flott und spitzig. Das muss man erst einmal überwinden und hinter sich lassen. Dann gemütlich cruisen, vorausschauend fahren, segeln wann immer möglich, die Rekuperation voll ausnutzen, eine ganz andere und sehr gefällige Welt. Schon nach dem ersten Kilometern war ich voll und ganz überzeugt, das ist es!

Aufladung mit dem Notziegel über Nacht auf 100% kein Problem, wenn nur 80% am Morgen, dann war wohl der "Langstreckenlademodus" aktiviert, also absichtlicher Ladestop bei 80%. 15% für 19 km bei 2°C Außentemperatur und vermutlich nicht so effizienter Fahrweise, aktivierter Heizung und Scheinwerfer (wenn kein Tekna, dann keine LED-Scheinwerfer) könnten hinkommen.

Wir haben noch nie einen Wagen vom Händler in Zahlung nehmen lassen, da steigt man doch immer als Verlierer aus. Das geht von Privat an Privat jedenfalls besser, und wir hatten noch nie Probleme, ein Fahrzeug los zu werden.

Bei uns war die ganze Familie sofort begeistert, und es fiel verdammt schwer, den LEAF nach der mehrtägigen Probefahrt wieder zurückzugeben.
[AKTUELL] NISSAN LEAF 2013 ACENTA WHITE PEARL [RESERVIERT] TESLA MODEL ≡ (31.03.2016, 09:00 CET) [BESTELLT] TESLA MODEL S 60 | SOLID WHITE | ALCANTARA BLACK | PUP [REFERRAL] HIER KLICKEN UND 1000 € RABATT BEIM KAUF EINES NEUEN TESLA SICHERN (AKTION GÜLTIG BIS 15.10.2016)
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Probefahrt mit LEAF

Beitragvon Pivo » Do 5. Nov 2015, 10:33

Wenn du die Beschleunigung bemängelst hast du vermutlich den "ECO"-Modus drin gelassen.
Ansonsten hast du ein Rennauto als Vergleich.

Dass der Leaf in 10h an Schuko nur von 58% auf 80% lädt nimmt dir hier niemand ab.
In 10h ist der locker von fast ganz leer auf ganz voll geladen.
Vermutlich hattest du schlicht den Begrenzer aktiviert, damit er nicht über 80% lädt.

Ein Verbrauch von 15% ( 80%->65%) auf 19km sind für die 24kWh Leaf Version und für einen E-Neuling doch kein schlechter Wert.

Gib noch nicht auf, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Vielleicht versucht ihr es nochmal mit einen Renault ZOE oder VW E-UP?
Pivo
 
Beiträge: 361
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: 97318 Kitzingen

Re: Probefahrt mit LEAF

Beitragvon harlem24 » Do 5. Nov 2015, 10:35

Hi,

könnte es sein, dass der Eco Modus aktiviert war?
Beim Leaf, so fand ich, ist Eco im ersten Moment sehr gewöhnungsbedürftig, weil die Kennlinie des Strompedals sehr zurück genommen wird und der Wagen sich, zuerst recht träge anfühlt.
Mit der Zeit gewöhnt man sich aber dran und das Fahren, hat mir zumindest recht viel Spaß gemacht.
Evenuell noch einmal fahren und dabei auf die Einstellungen achte.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1374
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Probefahrt mit LEAF

Beitragvon BangOlafson » Do 5. Nov 2015, 11:09

Master One hat geschrieben:
Bei vorhandener PV Anlage sollte das doch ein ganz klarer Fall von GO EV sein!

Klar ist es eine Umstellung, und auch ohne ausgiebige Testfahrt war klar, es liegt immer am Fahrer. Dieses ständige Angasen und zur Kreuzung hin bremsen, überhaupt der hektische Fahrstil, drängeln, zu schnell unterwegs sein, flott und spitzig. Das muss man erst einmal überwinden und hinter sich lassen. Dann gemütlich cruisen, vorausschauend fahren, segeln wann immer möglich, die Rekuperation voll ausnutzen, eine ganz andere und sehr gefällige Welt. Schon nach dem ersten Kilometern war ich voll und ganz überzeugt, das ist es!



Hehe.. Ich mag bei meinem Leaf gerade die sofortige Umsetzung vom Durchtreten des "Gaspedals". :) Da gibt es keine Gedenksekunde... Und an der Ampel sehen andere auch nur meine Rücklichter... Ich muß jedes mal grinsen.
Und ich bezweifle, daß der Polo an der Ampel mit dem Leaf bis 60 km/h oder so mithalten kann.
Vielleicht fehlt einem der Lärm, den der Benziner macht, um schnell zu erscheinen :)

Auch beim Zwischenspurt muss der Polo doch erstmal die Gänge sortieren, während der Leaf schon auf und davon ist.

Cheers

Stefan
Leaf SVE, EZ 07/2015
Benutzeravatar
BangOlafson
 
Beiträge: 532
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 01:25

Re: Probefahrt mit LEAF

Beitragvon Keepout » Do 5. Nov 2015, 11:28

Die Probefahrtbeschreibung klingt auch für mich nicht stimmig. Ich hatte den Leaf 7 Tage und der geht sehr gut, kein Vergleich mit meinem Touran TDI mit DSG. Ladezeit stimmt mich auch argwöhnisch, da ich den Leaf zu Hause unter 7 Stunden immer voll bekommen habe. Was mir noch spanisch vorkommt: der Polo begnügt sich mit 6 Litern, wenn ich den ständig so trete, dass er wie eine Rakete wirkt?
Keepout
 
Beiträge: 422
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: Probefahrt mit LEAF

Beitragvon Greenhorn » Do 5. Nov 2015, 23:15

Keepout hat geschrieben:
Die Probefahrtbeschreibung klingt auch für mich nicht stimmig. Ich hatte den Leaf 7 Tage und der geht sehr gut, kein Vergleich mit meinem Touran TDI mit DSG. Ladezeit stimmt mich auch argwöhnisch, da ich den Leaf zu Hause unter 7 Stunden immer voll bekommen habe. Was mir noch spanisch vorkommt: der Polo begnügt sich mit 6 Litern, wenn ich den ständig so trete, dass er wie eine Rakete wirkt?

Muss ich dir voll zustimmen.
Bei Raketen Fahrweise liegt der Polo nicht bei 6 Liter Verbrauch.
Der Leaf ist auch auf Eco nicht lahm. Das kommt eher so vor, weil das Geräusch fehlt.
Das laden lag mit Sicherheit am Autobahnmodus (80%). Ich lade auch nur Schuko. 10 Stunden benötigt man nur von unter 10 auf 100% mit Balancing.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3348
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Probefahrt mit LEAF

Beitragvon eDEVIL » Fr 6. Nov 2015, 00:22

Irgendwie ist im Startposting vieles etwas anders,als man es kemnt,um es mal zurückhaltend zu formulieren.

Lustig,das Dich grad das Design vom Leaf abspricht.
Viele behmen dem Leaf trotz des Designs uns nicht wegen...
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast