Praxis-Erfahrungen Leaf

Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon JuergenII » So 16. Jun 2013, 11:04

Was mir bisher in diesem Forum fehlt ist ein Post über die Praxiserfahrungen der Leaf-Fahrer. Ich denke es ist für alle Interessenten wichtig, das hier mal in einem Post zu "erfahren".

Falls ich das hier irgendwie übersehen habe, dann bitte den Threat wieder löschen.

Seit Gestern bin ich - wenn auch nur im Rahmen des 3-Monats Tests- Leaf Fahrer. Was mir auf den ersten 100 km aufgefallen ist:

- Verarbeitung ist gut, wenn auch Plastik überwiegt.

- Das Fahren ist sehr angenehm, da keine Schaltruckler und auch keine "Gedenksekungen" bei Beschleunigungen wie bei normalen Automatikgetrieben.

- Durch das Fehlen des Motorgeräusches fährt man am Anfang deutlich schneller als man denkt, die Beschleunigung ist sehr gut, obwohl die meisten Fahrer wohl eher auf Reichweite, denn auf sportlichen Fahrstil stehen.

- Gute Klimaanlage, die recht wenig Reichweite kostet (lt. Anzeige rund 3 km). Heizung werde ich wohl in den drei Monaten kaum ausprobieren können. :)

- Der Wunsch "Bäume wachsen zu sehen" steigt von km zu km ;)

- Wenn man im Stadtverkehr mit schwimmt und vorausschauend fährt ist es eine Freude wie wenig Strom man dann dank Rekuperation verbraucht.

- Das Fahrgefühl erinnert an eine Straßenbahn, vor allem wenn Radio und Lüftung ausgeschaltet sind.

- Platz für 4 Leute ist ausreichend vorhanden, die Sitze sind angenehm breit und haben nicht diesen "Sportwagensitzcharakter".

- Fahrwerk ist für normale Autofahrer sicher ok, mir ist es noch etwas zu hart (gut ich bin Citroëns mit HP gewöhnt), nicht auszudenken, das der neue ein noch straffers Fahrwerk besitzen soll.... :o

- Dank fehlender Schnellladestationen für CHAdeMO ist er wirklich nur im nahen Umkreis einsetzbar. Ein Unding!!! Nissan sollte hier sofort nachbessern. Auch die neue Baureihe hat hier ein großes Manko. Nach 50 km gibt er bereits eine Ladezeit von über 3 Stunden an.

- Die weiße Innenausstattung sieht zwar freundlich aus, aber ich bin mir nicht sicher ob das lange so bleibt.

- Die Geräuschkulisse im Innenraum ist nicht soooo leise wie man das auf Grund von Foreneinträgen vermuten kann. Hauptsächlich die Abrollgeräusche der Reifen sind deutlich zu hören - hier wäre eine bessere Dämmung wünschenswert - was aber wahrscheinlich wieder Reichweite kosten würde.

- Hat man eine PV-Anlage und sie produziert mehr als 3,5 kw kann man den Leaf zu 100% mit Solarstrom aufladen. Eine feine Sache im Sommer und bei schönem Wetter.

- 3-Monate keine Gedanken mehr machen wo und wann das Benzin mal wieder günstig zu bekommen ist - ein Traum... :)

In Summe macht mir das Fahren aber mordsmäßig spaß! Muss aber dazu sagen, dass ich weder ein Fan von lauten Motorgeräuschen bin noch von übertrieben sportlicher Auslegung des Fahrwerks. Gemütliches dahin rollen liegt mir mehr und das wird mir bei diesem Fahrzeug geboten. Wer also regelmäßige tägliche Fahrten unter 100 km hat, dem wird mit einem E-Fahrzeug eine interessante Alternative geboten.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1677
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon liftboy » So 16. Jun 2013, 11:51

ich kann leider noch nicht zu diesem Thread beitragen, da ich meinen Leaf (Leasing "Botschafter-Programm" 36 Monate) erst am 22. Juli bekomme, verfolge aber mit starkem Interesse Deine ersten Erfahrungen, die ich im wesentlichen nach meiner Probefahrt (leider nur 1 Std.) bestätigen kann.

Ich freue mich auf weitere Postings hier.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon privatpilot » So 16. Jun 2013, 16:12

Also ich fahre mit dem Leaf seit fast 2 Monaten und bin nun über 3000 km gefahren.
Hauptsächlich fahre ich zwischen 60 km und 100 km, da genügt auch bei schnellerer Fahrweise, die Ladung über Nacht.
Längste Strecke am Stück waren 149 km mit einer Restreichweite von 29 km.
Die Strecke führte von Lienz Osttirol nach Klagenfurt. Mit Chademo Lader innerhalb von 30 Minuten auf 80% geladen.
Der Rückweg steigt leicht an, Ladung hatte nur 80%, deshalb in Spittal mithilfe der Kelag Ladesäule noch 1 Stunde nachgeladen. Bei der Ankunft in Lienz waren noch 2 Balken der Batterieanzeige mit 18 km Restreichweite.

Beim Bergabfahren steuert man im oberen Bereich des Bremspedals die Rekuperation Das funktioniert so gut, dass man fast keine hydraulische Bremse braucht. Ist ganz anderes als beim Renault, ich find die Lösung besser.

Wenn man kontinuierlich eine längere Strecke fährt, stimmt auch die Reichweitenanzeige.

Helle Innenausstattung ist für manchen ein Problem, kann aber ab heuer anderes bestellt werden.

Lader mit mehr als 6,6 kW oder bis jetzt 3,7 kW, wäre wünschenswert.

Chademo Lader an den Autobahnraststätten soll zumindest in Österreich kommen, ist für Nissan ja auch nicht das Problem 50 solche Kästen aufzustellen.

Ja es macht Freunde das Auto, ist aber für Leute die ständig weite Strecken fahren wollen, zur Zeit nur bedingt geeignet.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon BuzzingDanZei » So 16. Jun 2013, 22:03

privatpilot hat geschrieben:
Beim Bergabfahren steuert man im oberen Bereich des Bremspedals die Rekuperation Das funktioniert so gut, dass man fast keine hydraulische Bremse braucht. Ist ganz anderes als beim Renault, ich find die Lösung besser.


Verstehe ich jetzt nicht. Macht der ZOE doch auch so!
Renault ZOE Intens - schwarz - 17" Felgen
Smart ForTwo Electric Drive - weiß/grün
crOhm mobile Ladebox 2kW bis 28kW, 10m Typ 2 Kabel und genügend CEE Adapter
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2545
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon privatpilot » So 16. Jun 2013, 22:13

Renault baut nicht nur den Zoe, beim Fluence muss man am steilsten Berg, bergab Gas geben, sonst bleibt er stehen.
Die Rekuperation ist zwar effektiv, nur finde ich das nicht toll gelöst. Schön wenn's beim Zoe besser ist.

Hab mich im Forum ohnehin auf die Leaf Seiten zurückgezogen und möchte jetzt nicht wieder diese unnötige Renault Zoe ist BESSER Debatte anfangen.

Gruß Max
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon BuzzingDanZei » So 16. Jun 2013, 22:18

Äh, so einen Krieg wollte ich damit auch jetzt nicht anfangen. Aber du hast verallgemeinert, dass Renault das schlechter macht. Da der ZOE das erfolgreichste Z.E. Modell sein dürfte, liegt das natürlich in jedermanns Kopf, daher hab ich nachgefragt!
Renault ZOE Intens - schwarz - 17" Felgen
Smart ForTwo Electric Drive - weiß/grün
crOhm mobile Ladebox 2kW bis 28kW, 10m Typ 2 Kabel und genügend CEE Adapter
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2545
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon privatpilot » So 16. Jun 2013, 22:36

Keine Angst,

jeden der sich bei mir über E-Autos informiert, empfehle ich den Zoe.
Es ist ganz sicher das beste Konzept mit dem Schnelllader. Diese Batteriemietgeschichten werden sich sicher im Sinne der Kunden, wohlwollenden lösen.

Noch mehr hoffe ich das Nissan keine Chademostationen baut, ich brauche für meinen Einsatzzweck keine.

Hoffentlich kommt auch kein besserer Lader als 6,6 kW, brauch ich nämlich auch nicht.

Dann kann ich in ein paar Jahren wieder einen Vorführer mit Batterie um € 20,000.- kaufen.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon Outlaw » So 16. Jun 2013, 23:31

privatpilot hat geschrieben:
Noch mehr hoffe ich das Nissan keine Chademostationen baut, ich brauche für meinen Einsatzzweck keine.

Hoffentlich kommt auch kein besserer Lader als 6,6 kW, brauch ich nämlich auch nicht.


Schon etwas selbstbezogen, oder? :)
Outlaw
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 16:47

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon JuergenII » Mo 17. Jun 2013, 08:38

Bitte verzettelt Euch hier nicht in irgendwelche Kleindiskussionen was ein Fahrzeug besser, genauso oder anders kann als der Leaf. Wäre schön wenn hier nur die persönlichen Erfahrungsberichte der Leaf-Fahrer auftauchen. Das würde Interessenten viel mehr bringen. Für Vergleiche und Unterschiede gibt es ja den allgemeinen Bereich.

Danke

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1677
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon privatpilot » Mo 17. Jun 2013, 08:51

100% selbstbezogen, spielt aber keine Rolle,
denn Nissan baut das Chademo System aus, ob ich es brauche oder nicht, sonst werden sie keine Kunden finden, genauso wird Renault nicht kundenfreundlicher werden, obwohl sich's alle wünschen und einreden. Renault will und muss mit der Batteriemiete verdienen.
Aber wir schweifen schon wieder ab, es geht um Praxiserfahrungen Leaf, vermutlich sollten Leaf Fahrer hier posten, alles positive und negative. Ich hab es schon getan, es ist ein wunderbares Auto.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast