Praxis-Erfahrungen Leaf

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon Bluebird » Mi 4. Sep 2013, 10:36

sonnenschein hat geschrieben:
Das mit dem Waschsauger hab ich mir auch schon überlegt. Aber was sagt da die Sitzheizung dazu wenn's plötzlich naß von oben wird?

Hab das mal an unserer Couch gemacht und die war danach schon ziemlich feucht.


Dann hast Du das ganze nicht ganz korrekt gemacht. Ich mache immer den Rhythmus "eine Bahn sprühsaug" und gleich nochmal "nur saug" auf der gleichen Fläche. Bei mir sind die Flächen hinterher bestenfalls nebelfeucht und innerhalb von 10 Minuten bei Zimmertemperatur komplett trocken. Also nicht mehr, als wenn man in die Polster bei Fahren reinschwitzen würde.

Für das Lederlenkrad haben sich die Schmutzradierer bewährt, die es regelmäßig dort gibt, wo es aldi guten Sachen gibt. Leder ist nicht so empfindlich, wie manche uns weis machen wollen. Die Kuh auf der Weide geht auch mal mit dem Hintern am Zaun lang, ohne sich zu verletzen.
Benutzeravatar
Bluebird
 
Beiträge: 377
Registriert: Do 4. Jul 2013, 16:09
Wohnort: Stuttgarter Kaviargürtel

Anzeige

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon bm3 » Mi 4. Sep 2013, 10:43

sorry, doppelt
Zuletzt geändert von bm3 am Do 5. Sep 2013, 21:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4390
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon bm3 » Mi 4. Sep 2013, 10:45

Hallo,

also mein genereller Tip zum Sitzpolster reinigen ist Spiritus und sauberer Lappen. Einfach und wirksam.
Die ersten Minuten danach sollte man allerdings dann besser nicht in eine Polizeikontrolle fahren. :lol:

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4390
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon Kelomat » Do 5. Sep 2013, 20:52

Also so eine Nassreinigung sollte der Sitzheizung nichts machen (Wenn es nicht unten vom Sitz tropft...)
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon rz1 » Do 5. Sep 2013, 21:10

Bergfahrt

Möchte nur kurz von meiner ersten Bergfahrt mit meine Leaf 2013 berichten.
Start in Hall in Tirol Seehöhe: 574m Akku 75%
Nach Kühtai Seehöhe; 2017m Akku 9%
Zurück nach Hall Akku 18%
Strecke ca. 95km
(Zwei Personen im Wagen)

Sehr fein ist der neue B Fahrmodus um bergab zu fahren und auch die Eco Taste auf dem Lenkrad. Dadurch kann die Rekuperation über mehrere Stufen eingestellt werden ohne zu bremsen. Bei dem 17% Anstieg kann man richtig zuschauen wie die Akku % runter zählen! Aber wir haben es geschafft obwohl das Navi anderer Meinung war! :)
rz1
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 08:12

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon liftboy » Fr 6. Sep 2013, 06:05

rz1 hat geschrieben:
Bergfahrt

Möchte nur kurz von meiner ersten Bergfahrt mit meine Leaf 2013 berichten.
Start in Hall in Tirol Seehöhe: 574m Akku 75%
Nach Kühtai Seehöhe; 2017m Akku 9%
Zurück nach Hall Akku 18%
Strecke ca. 95km
(Zwei Personen im Wagen)

Sehr fein ist der neue B Fahrmodus um bergab zu fahren und auch die Eco Taste auf dem Lenkrad. Dadurch kann die Rekuperation über mehrere Stufen eingestellt werden ohne zu bremsen. Bei dem 17% Anstieg kann man richtig zuschauen wie die Akku % runter zählen! Aber wir haben es geschafft obwohl das Navi anderer Meinung war! :)


Faszinierend, was doch die Reku bringt! Bist aber sehr mutig gewesen oder hätte es in Nähe Kühtai irgendwo eine Steckdose gegeben?
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon rz1 » Fr 6. Sep 2013, 07:10

liftboy hat geschrieben:
rz1 hat geschrieben:
Bergfahrt

Möchte nur kurz von meiner ersten Bergfahrt mit meine Leaf 2013 berichten.
Start in Hall in Tirol Seehöhe: 574m Akku 75%
Nach Kühtai Seehöhe; 2017m Akku 9%
Zurück nach Hall Akku 18%
Strecke ca. 95km
(Zwei Personen im Wagen)

Sehr fein ist der neue B Fahrmodus um bergab zu fahren und auch die Eco Taste auf dem Lenkrad. Dadurch kann die Rekuperation über mehrere Stufen eingestellt werden ohne zu bremsen. Bei dem 17% Anstieg kann man richtig zuschauen wie die Akku % runter zählen! Aber wir haben es geschafft obwohl das Navi anderer Meinung war! :)


Faszinierend, was doch die Reku bringt! Bist aber sehr mutig gewesen oder hätte es in Nähe Kühtai irgendwo eine Steckdose gegeben?


Nein hat es keinen gegeben, aber vom höchsten Punkt im Kühtai geht es erst mal 30km nur bergab!
rz1
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 08:12

Ein Elektroauto erweitert den Horizont

Beitragvon JuergenII » Fr 22. Nov 2013, 11:45

Wollte kein neues Thema eröffnen. Aber hier ein interessanter Test über den Leaf 2013 in der Zeit.

Kann ich im Großen und Ganzen voll unterschreiben.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1671
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon steamachine » Fr 22. Nov 2013, 16:20

rz1 hat geschrieben:
Sehr fein ist der neue B Fahrmodus um bergab zu fahren und auch die Eco Taste auf dem Lenkrad


Mich würd mal interessieren mit welcher Leistung der 2013er Leaf maximal rekuparieren kann.

Entspricht der B-Mode eigentlich dem ursprünglichen ECO-Mode-Gang?
Ist die Eco-Taste am Lenkrad folglich nur noch eine zusätzliche Rekuperationsstufe?
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Praxis-Erfahrungen Leaf

Beitragvon eDEVIL » Fr 22. Nov 2013, 16:24

Mal ne klein Erfahrung von heute. Da sich meine Pelletslieferung verzögert hat, habe ich heute mit dem Leaf Nachschub als Überbrückung geholt. 750kg Zuladung inkl. Fahrer waren kein Thema. Es war hinten noch ausreichend Federweg vorhanden 8-) :geek: :ugeek:
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10060
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste