Pimp my Leaf

Re: Pimp my Leaf

Beitragvon mib » So 2. Feb 2014, 19:08

Wenn der Leaf kalt ist (also nicht vorgeheizt), dann verbraucht auch 16 Grad erstmal kräftig Energie, da hat steamachine schon recht. Wenn man so fahren wöllte, wäre es kein reelles Problem, weil es die Heizung (wie schon gesagt wohl für den Kreislauf) irgendwann ausgeht. Das für mich reellere Problem ist, dass wenn ich mit mehr als mir selbst fahre, die Scheiben anlaufen, man also den vorderen Defroster braucht und das periodisch. Wenn dann aber der Heizkreislauf immer wieder Energie zieht, weil er wieder auskühlt, hat man für die paar Sekunden immer wieder einen relativ hohen Verbrauch. Aber dann sind es ja nur ein paar Sekunden alle paar Minuten und damit kann man dann ja doch leben. Ich für meinen Teil kann/will nicht die ganze Zeit mit kalter Luft angepustet werden, also entweder periodisch Defroster bei mehreren Leuten im Auto, oder richtig heizen (naja 16,5 Grad :-) oder ich bin alleine und dann gar nicht (Normalfall). ... Für zweiteres muss ich aber mal noch den Leaf isolieren, wobei ich mir aber immer noch nicht so sicher bin, ob das für meinen Anwendungsfall den riesen Unterschied machen würde. Ich brauche eine Steckdose auf Arbeit, dann ist alles toll. :-) .....
mib
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 11:04
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Anzeige

Re: Pimp my Leaf

Beitragvon steamachine » Mo 3. Feb 2014, 00:22

Den größten Nutzen, den ich aus diesem Mod ziehe, ist die Tatsache, dass ich mich einen riesigen Gummikeks darüber freue, dass es tatsächlich funktioniert :hurra: und dass ich(!) das gemacht hab. :mrgreen:
Die kleine Stromersparnis ist (nur) ein positiver Nebeneffekt bei der ganzen Sache... :P
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Pimp my Leaf

Beitragvon Deef » Fr 7. Feb 2014, 14:20

Moin,
ich hatte das auch: Bei Einstellung auf 16°C keine Heizung mehr an.
Jetzt aber neulich, bei kaltem Wetter und Blick auf die Energieanzeige - schau an, es heizt - auch bei Einstellung auf 16°.
Obwohl man wenig dabei merkt, bei Lüfterstufe 1.

Ich fahr auch nie ungeheizt los ... Das muss man um halb 6 morgens nicht haben finde ich.
2012er LEAF, eigener Strom / Schönau. Tägliche Strecke zwischen 50 - 60 km durch den Schwarzwald
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 624
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Pimp my Leaf

Beitragvon bm3 » Fr 7. Feb 2014, 17:59

srry, doppelt
Zuletzt geändert von bm3 am Fr 7. Feb 2014, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4392
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Pimp my Leaf

Beitragvon bm3 » Fr 7. Feb 2014, 18:03

Meine Heizung war bei mir bisher immer bei Einstellung 16° aus.Vielfach schon gegengeprüft mit dem Energiemonitor und genauso wars auch als die Wasserpumpe von neu an nicht lief.Den Unterschied zwischen Heizung aus und Heizung an (ab Einstellung 16,5°) spürt man wie hier schon angeklungen eklatant und ich wohne auch nicht in Texas. :lol:
Bis jetzt erschließt sich mir daher der Sinn der Heizungsmodifikation noch nicht. Da ich es schon kenne würde ich jetzt eher bei Bedarf dazu tendieren einen Schalter vor die Wasserpumpe zu setzen, dann macht sich maximal das PTC-Element noch selber warm. Überlege gerade ob die auch an den 400V hängt wie das PTC-Element.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4392
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Pimp my Leaf

Beitragvon steamachine » Di 11. Feb 2014, 01:49

bm3 hat geschrieben:
Da ich es schon kenne würde ich jetzt eher bei Bedarf dazu tendieren einen Schalter vor die Wasserpumpe zu setzen, dann macht sich maximal das PTC-Element noch selber warm. Überlege gerade ob die auch an den 400V hängt wie das PTC-Element.


Heizpumpe geht über 12V. Neben dem Nachteil, dass trotzdem Energie aufgewendet wird, soll's ja auch während der Fahrt umschaltbar sein. Ergo: Kabel vom Motorraum in den Innenraum & Schalter unterbringen. Gegenüber der Kopplung an A/C find ich das doch aufwendiger. Für euch Fahrer, bei denen das Heizwasser bei 0°C Außentemp. und 16°C-Einstellung kalt bleibt, macht dieser Umbau auch keinen Sinn.
Wer aber seine Reichweitengrenzen öfters ausnutzen muss, weiß um den Stress (Reichweitenangst), wenn er wetterbedingt Verbraucher zuschalten muss. Solch ein Mod kann in den richtigen Umständen für sehr viel mehr Ruhe beim Fahren sorgen. Angst beruht auf subjektiver Wahrnehmung, die man leider nicht mit einem Schalter ausschalten kann.
Ich hatte letztens einen 90km Heimweg bei Nacht. Zum Glück ist es trocken geblieben und nicht allzu kalt geworden. :)
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Pimp my Leaf

Beitragvon steamachine » Di 11. Feb 2014, 02:22

Mod 1.3
Noch so ein Spielzeug-Mod; Ich passe mich in diesen Tagen doch sehr meinem neuen Gefährt und seinen Begrenzungen an. Zeit, dass sich mein Auto auch mal meinen Wünschen etwas anpasst.
Deshalb hab ich die Fahrgeräusch-Einheit so umgebaut, dass sie von Haus aus immer auf ausgeschaltet steht und nach Bedarf eingeschaltet werden kann. Ist wie immer nicht nötig, aber macht Spaß und bringt Erfahrung mit sich :D )
Die Anleitung findet sich hier wieder:
http://www.mynissanleaf.com/viewtopic.php?f=37&t=3296

Man braucht ein PAC TR-7 Universal Trigger Modul; kostet ungefähr 20€. Nach Einschalten der Zündung gibt dieses Modul von selbst ein Signal, das Geräusch auszuschalten. Der Taster am Armaturenbrett ist nach wie vor in Funktion. Natürlich lässt es sich wieder zurückbauen.
Hier ein Video, das ich mir aus dem anderen Forum geklaut habe; mal so als coolen Teaser:
http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... tv9VXoynZ8

So sieht der Umbau dann aus:
20140210_231954.jpg


Das VSP-Modul(Controller des Rausch-Generators) ist diese silberne Büchse am oberen Bildrand. Das Trigger-Modul ist das kleine schwarze Kästchen hinter dem Kabelbaum.
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Pimp my Leaf

Beitragvon Chris » Di 11. Feb 2014, 08:19

Ich wusste nicht dass der Leaf auch einen "Fahrgeräuschgenerator" hat der standardmäßig aktiviert ist wie beim Zoe. Also diese automatische Abschaltung dieses Sounds täte auch einer Zoe sehr gut ;) kann man das irgendwie für die Zoe anpassen?
seit dem 17.01.2015
Renault Zoe Intens, perlmutt-weiß
GoingElectric braucht dich: goingelectric-stromtankstellen/aufruf-zur-mitarbeit-t9155.html
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 696
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44

Re: Pimp my Leaf

Beitragvon steamachine » Di 11. Feb 2014, 19:29

An alle zukünftigen und derzeitigen wagemutigen und unermüdlichen Schrauber der Leaf-Fraktion:
(ein Heuballen flippt sporadisch, fast lautlos raschelnd auf dem staubigen Boden auf und ab während das Kamerabild zeitlupenartig, dem Ballen folgend durch die trockene Prärie schwenkt :roll: )

Es kann passieren, dass bei Umbauarbeiten trotz guter Sicherheitsvorkehrungen mal der ein oder andere Fehlercode hängen bleibt. Insbesondere beim Airbag System ist dies nicht immer über die Leaf Spy App zu lösen, weil dort nichts eingetragen ist.
Dann leuchtet oder blinkt trotzdem ein Warndreieck und die Airbaglampe auf. Was im ersten Moment wie ein Fall für die Nissan Werkstatt aussieht, ist leicht von selbst zu lösen. Es lässt sich ein Selbstdiagnoseprogramm starten, mit dem man um den Besuch bei der Werkstatt herum kommen kann.
Man mache Folgendes:
1) Bremse dauerhaft treten (ja, die ganze Zeit)
2) den Startknopf drücken und warten bis die Airbag-Warnlampe kurz ausgeht (danach würde sie wieder angehen bzw. blinken oder leuchten)
3) sofort wieder den Startknopf ausmachen und bis 5 zählen (1 Oer-Erkenschwick, 2 Oer-Erkenschwick, 3 Oer-Erkenschwick...)
4) Punkt 1-3 insgesamt 3mal machen (also 3mal zählen)
5) Anschließend ein 4. Mal anmachen und warten: die Warnlampe wird dann ganz langsam blinken - das ist das Diagnoseprogramm
6) Ich hab dann einfach mal 2 Minuten gewartet und es mal machen lassen was es dann so eben macht (die Zeit ist nicht wirklich bestimmt)
7) wieder ausmachen, bis 5 zählen und wieder anmachen: Dann müsste die Warnung verschwunden sein.
8) Wenn's nicht so ist, kann man ja immer noch zur Werkstatt fahren... :mrgreen:

Hat bei mir wunderbar funktioniert. Die Quelle für diese Teezeremonie findet sich hier (natürlich im amerikanischen Schwesterforum):
http://www.mynissanleaf.com/viewtopic.p ... 8&start=10

Ich muss aber darauf hinweisen, dass Besitzer eines 13er Leafs berichtet haben, dass es bei ihnen nicht funktioniert; man, bin ich froh einen E-Oldtimer zu haben. Das muss aber nicht unbedingt stimmen...

Tags: Fehlerspeicher, Fehlercode, Airbag, Warnlampe, Warnleuchte
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Pimp my Leaf

Beitragvon steamachine » Mi 12. Feb 2014, 01:21

Chris hat geschrieben:
Ich wusste nicht dass der Leaf auch einen "Fahrgeräuschgenerator" hat der standardmäßig aktiviert ist wie beim Zoe. Also diese automatische Abschaltung dieses Sounds täte auch einer Zoe sehr gut ;) kann man das irgendwie für die Zoe anpassen?

Klar; such die Kontrolleinheit, die das Fahrgeräusch produziert (beim Leaf oberhalb des Handschuhfachs) und isolier 4 Leitungen aus dem Kabelbaum, der dort angeschlossen ist: 12V Batteriespannung, Masse, 12V Zündung und die Signalleitung, die von dem Knopf ausgeht, mit dem du das Geräusch abstellen kannst. Kniffelig wird es nur bei der Frage, ob es ein Taster oder ein Schalter ist. Beim Leaf ist es ein Schalter. Ich müsste aber nochmal nachschauen, ob die Betätigung des Auschaltknopfes einem Öffner oder einem Schließer entspricht. Davon hängt ab, welches Programm du in dem Trigger wählen musst.
Erfolgt die Steuerung über einen Impuls, der bei einem Taster zumindest möglich wäre, sähe es mit diesem Trigger dann allerdings schlecht aus.
Ich wollte nicht so viel Zeit auf den Einbau verwenden. Deshalb hab ich's einfach wie in der Beschreibung gemacht (na ja, fast - also gut, so ungefähr) Aber das ist gerade der Vorteil, wenn ein Auto schon seit über 3 Jahren von anderen gefahren wird. Der Zoe hat noch nicht mal 1 Jahr auf dem Buckel... Du wärst also damit ein waschechter Zoe-Mod-Pioneer. So gesehen bin ich hierbei nur ein einfacher Nachahmer... :roll:
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: harlem24 und 4 Gäste