Notöffnen Ladeklappe, Akku völlig leer

Notöffnen Ladeklappe, Akku völlig leer

Beitragvon sonnenstromer » Sa 30. Jan 2016, 15:43

Ich habe mit meinem Leaf seit einigen Tagen folgendes Problem:
Beim drücken des Startknopfes startet das Armaturendisplay und der Monitor nicht mehr synchron. entweder es startet das eine oder das andere.
Ich hatte das Fahrzeug nun etwa 2 Tage in geladenem Zustand abgeschlossen stehen. Nun wollte ich erneut versuchen zu fahren und … Batterie völlig leer. Nicht einmal die Entriegelung der Tür funktioniert. Ich kann auch die Ladeklappe nicht mehr öffnen um das Ladekabel anzuschließen. Ein manuelles Öffnen der Ladeklappe über den Motorraum scheint auch nicht möglich.
Anruf von Nissan: Abschleppen ins etwa 50 km entfernet Autohaus. Darauf habe ich natürlich wenig Lust.
Hat jemand eine Idee was das sein könnte bzw. wie ich diese Ladeklappe öffnen kann.
Vielen Dank im Voraus für Vorschläge
Benutzeravatar
sonnenstromer
 
Beiträge: 14
Registriert: So 25. Okt 2015, 09:25

Anzeige

Re: Notöffenen Ladeklappe, Akku völlig leer

Beitragvon bm3 » Sa 30. Jan 2016, 15:50

Liegt meistens am 12V-Bordakku. Da kommt vereinzelt beim Leaf schonmal ein Ausfall vor, andere Defekte sind eigentlich nicht zu verzeichnen. Wahrscheinlich ist also die 12V-Batterie defekt oder wurde zumindest aus irgend einem Grund tiefentladen und sollte eventuell ausgetauscht werden. Allerdings wäre eine Überprüfung in der Werkstatt auf die genaue Fehlerursache hin schon anzuraten.
Die Motorhaube lässt sich doch noch öffnen, und jedenfalls beim Japan-Leaf funktioniert die Öffnung der Ladeklappe mit einem Bowdenzug. Die Fahrertür lässt sich ebenfalls mit Schlüssel direkt öffnen, den musst du aus deiner Fernbedienung ziehen. Vielleicht erstmal versuchen den 12V-Akku etwas nachzuladen ? Eventuell hilft das erstmal.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4392
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Notöffenen Ladeklappe, Akku völlig leer

Beitragvon sonnenstromer » Sa 30. Jan 2016, 17:56

schon mal vielen Dank für die Unterstützung.
Bis ins Auto und bis zum Öffnen der Motorhaube bin ich bereits gekommen.
Das öffnen der Ladeklappe scheint beim UK Leaf womöglich anders zu sein (oder ich übersehe etwas).
12v akku = die Autobatterie unter der Motorhaube?
Benutzeravatar
sonnenstromer
 
Beiträge: 14
Registriert: So 25. Okt 2015, 09:25

Re: Notöffenen Ladeklappe, Akku völlig leer

Beitragvon Jogi » Sa 30. Jan 2016, 18:09

sonnenstromer hat geschrieben:
12v akku = die Autobatterie unter der Motorhaube?

Genau.
Einfach mal ein Ladegerät dranhängen, dann sollte die Bordelektrik (Zentralverriegelung, etc...) schon sehr bald wieder funktionieren.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 2689
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Notöffenen Ladeklappe, Akku völlig leer

Beitragvon iOnier » Sa 30. Jan 2016, 18:53

Jogi hat geschrieben:
sonnenstromer hat geschrieben:
12v akku = die Autobatterie unter der Motorhaube?

Genau.
Einfach mal ein Ladegerät dranhängen, dann sollte die Bordelektrik (Zentralverriegelung, etc...) schon sehr bald wieder funktionieren.

und der Bordcomputer wird dann auch wieder funktionieren, der dürfte auch am 12V-System hängen. Ebenso die Öffnung der Ladeklappe, wenn die bei Deinem Wagen elektrisch fernentriegelt wird. Der Fahrakku dürfte etwa so voll sein wie er war, als Du den Wagen abgestellt hast. Wenn das nicht "ewig" her ist
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 651
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Notöffenen Ladeklappe, Akku völlig leer

Beitragvon sonnenstromer » Sa 30. Jan 2016, 19:13

ok. ich verstehe das nun.
zwei (vieleicht doofe) Fragen hätte ich noch:
läd der 12 v Akku sich beim Fahren über eine Lichtmaschine auf wie beim Verbrenner?
Gibt es auf diesen auch eine Garantie? Fahrzeug ist etwa 1,5 Jahre alt- ich habe es erst kurze Zeit und er hat etwa 1000 km gefahren.
Danke für die Antworten
Benutzeravatar
sonnenstromer
 
Beiträge: 14
Registriert: So 25. Okt 2015, 09:25

Re: Notöffenen Ladeklappe, Akku völlig leer

Beitragvon xado1 » Sa 30. Jan 2016, 19:36

sonnenstromer hat geschrieben:
ok. ich verstehe das nun.
zwei (vieleicht doofe) Fragen hätte ich noch:
läd der 12 v Akku sich beim Fahren über eine Lichtmaschine auf wie beim Verbrenner?
Gibt es auf diesen auch eine Garantie? Fahrzeug ist etwa 1,5 Jahre alt- ich habe es erst kurze Zeit und er hat etwa 1000 km gefahren.
Danke für die Antworten

dcdc wandler von 400volt auf 14 volt
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3467
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: Notöffnen Ladeklappe, Akku völlig leer

Beitragvon bm3 » Sa 30. Jan 2016, 19:38

Der 12V-Akku wird über einen DC/DC-Wandler aus dem großen Akku während des Fahrens nachgeladen. Der Wandler ist also sozusagen die Lichtmaschine, könnte auch defekt gehen, da sind aber beim Leaf keine Defekte bisher bekannt geworden.
Zu Garantiefragen bei der 12V-Batterie ist das ein schwierigeres Thema, da kann ich dir nichts zu schreiben.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4392
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Notöffnen Ladeklappe, Akku völlig leer

Beitragvon iOnier » Sa 30. Jan 2016, 20:56

Wie schon geschrieben wurde wird die 12V-Batterie während der Fahrt aus dem Fahrakku über einen DC-DC-Wandler geladen. Nicht im Stand bzw. bei nach links gedrehtem Schlüssel, weil Dir sonst, wenn Du z.B. das Standlicht an hast, der Fahrakku leergesaugt würde.

Du könntest dem Auto auch in "klassischer" Weise "Starthilfe" geben. Dann sollte auch der DC-DC-Wandler arbeiten und die 12V-Batterie wieder aufladen.

Hast Du eventuell im Stand einen Verbraucher wie eben z.B. das Standlicht angelassen? Wenn sicher nicht, dann ist wahrscheinlich tatsächlich die Batterie defekt. 1,5 Jahre und nur so wenig gelaufen? Da kann es durchaus sein, dass die Batterie schon mal (mehrfach?) tiefentladen und dadurch geschädigt worden ist. Du kannst versuchen, einen Garantieanspruch geltend zu machen, die Erfolgsaussichten würde ich als mäßig einstufen. Ändert so teuer ist die Batterie ja nun auch wieder nicht. Musst Du ja nicht bei Nissan kaufen.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 651
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Notöffnen Ladeklappe, Akku völlig leer

Beitragvon Wolfgang vdB » Sa 30. Jan 2016, 21:03

Sehe ich das richtig,das man die kleine Batterie ( ist das eine AGM-Batterie ? ) extern laden kann,ohne etwas zu beschädigen ?

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 413
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: harlem24 und 4 Gäste