Noch mal drei Fragen zum Leaf ...

Noch mal drei Fragen zum Leaf ...

Beitragvon DonDonaldi » Do 21. Apr 2016, 20:04

und dies mal keine Gerüchte, versprochen :lol:

1.) Beim ADAC heisst es, dass die Reifen ein verhältnismäßig sehr teurer Posten sein sollen. Stimmt das und was muss man sich darunter vorstellen? Sind Ganzjahresreifen in Hamburg empfehlenswert? Wir wäre eigentlich nur in Stadt- und Stadtrandgebiet unterwegs.

2.) Was kostet es wenn eine LED ausfällt?

3.) Wie kommt der ADAC (wieder) auf monatliche Gesamtkosten für den Leaf von 700-1400€? Ist da auch der Wertverlust mit dabei, wenn man sich den Tekna nagelneu kauft und gehen die von der höchsten Einstufung der Versicherung aus? Wie kommen solche Zahlen zustande? Bei zu erwartenden 25.000 km Jahresfahrleistung können wir uns solche Summen schlicht nicht leisten.
DonDonaldi
 
Beiträge: 861
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Anzeige

Re: Noch mal drei Fragen zum Leaf ...

Beitragvon Michael_Ohl » Do 21. Apr 2016, 20:23

LED Lampen dürften wohl bei jedem Hersteller ein sehr vielfaches einer Glühlampe kosten, aber auch wenn nicht von VW sehr viel länger halten. Von VW sehe jeden morgen auf dem Weg zur Arbeit 10 defekte LED Rückleuchten.
Um aufcsolche Kosten zu kommen muß man nur eine Überteuerte Leasingrate mit Stromkosten >0,5€/kWh mit einem Verbrauch deutlich über 20kW / 100km zu multiplizieren und komme bei 25000km/Anno schon dadurch auf über 500€ / Monat. Versicherung, Reifen, Wartung usw. Und ich schaffe auch deutlich über 700€ / Monat.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 648
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Noch mal drei Fragen zum Leaf ...

Beitragvon Hanseat » Do 21. Apr 2016, 20:41

EV-Reifen (Ensave, etc.) sind halt teurer aufgrund der kleineren Stückzahlen.
Ich denke aber nicht, dass das einen wirklich signifikanten Unterschied ausmacht. Vor allem dann nicht, wenn man vorher vernünftige Reifen und keinen Chinaschrott auf dem Auto hatte.

Ganzjahresreifen sind genau hier im Flachland (rund um HH) in Ordnung.
Wenn du nicht vor hast, im Winter in hügeligerem Terrain unterwegs zu sein, spricht da nichts gegen.

Welche LEDs meinst du, die ausfallen sollten?
Wenn die mit der richtigen Spannung betrieben werden, halten die doch eigentlich ewig.
Nissan Leaf Tekna
Hanseat
 
Beiträge: 195
Registriert: Do 17. Sep 2015, 12:13
Wohnort: Ahlerstedt

Re: Noch mal drei Fragen zum Leaf ...

Beitragvon stromesel » Do 21. Apr 2016, 21:04

Hallo Michael,

ich muss dem Eindruck des ADAC, dass ein Leaf teuer ist wiedersprechen.

ich bin jetzt 1 Jahr im Bergischen Land und im Sauerland gefahren (Hügel und Schnee im Winter, Temperaturen um die 0 Grad, durchschnittlicher Verbrauch von ca. 15,5 kw übers Jahr gerechnet, bei meinem Stromanbieter zahle ich für 100 Km ca. 4,-. Aktuell im Frühjahr bei 2 bis 16 Grad zeigt mein Bordcomputer meistens Durchschnittswerte um die 14 kw an.

Die Reifen sind nicht teurer als bei einem vergleichbaren Modell, Versicherung im Jahr ca. 380,-. Inspektion zwischen 150 und 250 pro Jahr. Ich achte auf langlebige Reifen (Conti oder Michelin), die machen sich für Vielfahrer bezahlt. Das Fahrverhalten im Schnee ist genial, durch den tiefen Schwerpunkt, toller Grip und gutes Bremsen.

Teuer geht anders. Ich bin auch überzeugt, dass die japanischen LEDs lange halten.

Grüße in den Norden.
stromesel
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 21:17
Wohnort: Kürten

Re: Noch mal drei Fragen zum Leaf ...

Beitragvon Ahvi5aiv » Do 21. Apr 2016, 21:55

Es gehen eigentlich nie die LED's kaputt sonder immer die Treiber oder Netzteile.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 796
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Noch mal drei Fragen zum Leaf ...

Beitragvon Master One » Do 21. Apr 2016, 22:14

DonDonaldi hat geschrieben:
Beim ADAC heisst es, dass die Reifen ein verhältnismäßig sehr teurer Posten sein sollen. Stimmt das und was muss man sich darunter vorstellen?

Diese Aussage bezieht sich ganz klar auf die 17" TEKNA Felge. Meine Recherche (siehe anderen Thread: Das LEAF Reifendilemma) hat gezeigt, dass ein Pneus für die TEKNA Felge etwa das Doppelte kostet wie für die 16" ACENTA Felge. 215/50R17 ist einfach nicht gängig genug im Vergleich zu 205/55R16. Deswegen +1 für ACENTA, oder den Händler ohne Aufpreis bei TEKNA die Felgen+Reifen gegen jene des ACENTA tauschen lassen.
[AKTUELL] NISSAN LEAF 2013 ACENTA WHITE PEARL [RESERVIERT] TESLA MODEL ≡ (31.03.2016, 09:00 CET) [BESTELLT] TESLA MODEL S 60 | SOLID WHITE | ALCANTARA BLACK | PUP [REFERRAL] HIER KLICKEN UND 1000 € RABATT BEIM KAUF EINES NEUEN TESLA SICHERN (AKTION GÜLTIG BIS 15.10.2016)
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Noch mal drei Fragen zum Leaf ...

Beitragvon Wolfgang vdB » Do 21. Apr 2016, 23:06

Hej,Master One,
bist du Schotte ?
Hier in Schweden kostet mich ein 215 50 R17 60 €.
Das findest du "unbezahlbar" ?

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 416
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Re: Noch mal drei Fragen zum Leaf ...

Beitragvon DonDonaldi » Fr 22. Apr 2016, 06:47

Danke ich fasse mal zusammen.

LED sind prinzipiell teuer. Ich habe von Summen um die 1200€ gelesen (nicht Nissan spezifisch!). Und die Stromersparnis gegenüber Xenon ist nicht so gravierend.

Der ADAC geht immer vom Wurst Käse Szenario aus. Fahranfänger, schlechte Schufa, alles geht kaputt, Auto neu gekauft.

Wenn Tekna dann 16'' Felgen dann stimmt auch der Preis für die Reifen.

Und in HH reichen Ganzjahresreifen völlig aus. Das dachte ich mir vorher auch schon. Und mit der Reichweite komme ich gar nicht erst ins Gebirge ;)
DonDonaldi
 
Beiträge: 861
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: Noch mal drei Fragen zum Leaf ...

Beitragvon DeJay58 » Fr 22. Apr 2016, 06:48

Nebenbei eine Bitte:

kW = Leistung
kWh = Energie
kWh / 100km = übliche Verbrauchseinheit
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3323
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Noch mal drei Fragen zum Leaf ...

Beitragvon stekueh » Fr 22. Apr 2016, 08:21

Also ich komme bei meinem Leaf auf knapp 400,- Euro im Monat. 2016 werden es wohl nur 350,- Euro / Monat werden!

Den Kaufpreis von 22.000 € (gebraucht, inkl. Batterie) habe ich auf 10 Jahre linear verteilt (im ersten Jahr nur 1.467 € da ich nur 8 Monate gefahren bin).

Die Stromkosten habe ich über einen separaten Zähler ermittelt.

Ich denke bei einer jährlichen Fahrleistung von 20.000 km sind 400,- € / Monat Worst Case.
Ich denke auch nicht, dass ich innerhalb meiner kalkulierten 10 Jahre einen neuen Akku brauche.
Nach bisher zwei Jahren habe ich einen Kapazitätsverlust im Akku von deutlich unter 2%.

Also Alles Gut :D
Dateianhänge
2014-2015-Leaf-Kosten.jpg
Zweitwagen Leaf BJ 2013 - 50Mm - und am liebsten fährt er mit hauseigenem PV-Strom
_______________________________________________________________________
u wenn unser Touran 2017 in Rente geht kommt ein TESLA ins Haus 8-)
Benutzeravatar
stekueh
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 5. Apr 2016, 11:55

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dondeloro, speedy83 und 3 Gäste