NISSAN Leaf Update

NISSAN Leaf Update

Beitragvon berndine1 » Mi 22. Aug 2012, 19:23

Es soll ja bald ein Update des Nissan Leaf geben. Hat hier jmd. nähere Information was nun genau geändert wird?
Wie ich informiert bin wird die Heizung verbessert und die Reichweite. Wie das realisiert werden wird weiß ich nicht genau?

Weiß da jmd näheres?
berndine1
 
Beiträge: 324
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 22:02
Wohnort: Chemnitz

Anzeige

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon Guy » Mi 22. Aug 2012, 19:32

Google mal nach 'Nissan Leaf 2013' ;)

Da habe ich erst vor kurzem einen Artikel darüber geschrieben.

Zusammenfassend:

  • effizientere Heizung - Gerüchten zufolge die des ZOEs
  • 6,6 kW Ladergerät
  • größere Reichweite, 200km+

So sind jedenfalls die Gerüchte für das Modelljahr 2013, bei uns sicher etwas später.

Hier der Artikel in Gänze: Nissan Leaf 2013: mehr Reichweite, günstiger
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3469
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon evolk » Sa 8. Sep 2012, 04:36

Was für ein Ladegerät hat denn der Leaf jetzt drinnen? Ist da wirklich nicht mehr möglich als 3,6 kW?

Das wär ja für längere Fahrten doch sehr schwierig. Chademo kann man in Europa sowieso vergessen, da es das fast nirgends gibt, aber gerade 400 V/32 Ah-Stationen gibt es doch immer mehr. D.h. diese bringen einem dann gar nichts, oder` :?

Das wäre dann ein deutlicher Minuspunkt für den Leaf u. ein deutlicher Pluspunkt für den Zoe!
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon Guy » Di 11. Sep 2012, 11:01

evolk hat geschrieben:
Was für ein Ladegerät hat denn der Leaf jetzt drinnen? Ist da wirklich nicht mehr möglich als 3,6 kW?

Das wär ja für längere Fahrten doch sehr schwierig. Chademo kann man in Europa sowieso vergessen, da es das fast nirgends gibt, aber gerade 400 V/32 Ah-Stationen gibt es doch immer mehr. D.h. diese bringen einem dann gar nichts, oder` :?


Ja, das eingebaute Ladegerät schafft nur 3,6 kW. Mehr ist nur möglich mit einem externen CHAdeMO Ladegerät.

Der Nachteil an CHAdeMO ist a), dass es ein geschlossenes System ist, wobei man da mittlerweile schon mehr Daten freigibt und b) die Kosten für eine solche Station relativ hoch sind, ich meine etwas von 15.000 Euro gelesen zu haben.

In den Nachbarländern Deutschlands sind es übrigens mit CHAdeMO Stationen gar nicht mal so schlecht aus, in Belgien und den Niederlanden stehen schon ein paar.

Mittelfristig sehe ich 43 kW Typ 2 Ladesäulen als Lösung. Bis wir tatsächlich über 43 kW Ladeleistung hinausgehen können, wird es noch einige Jahre dauern. Da man allerdings an der Erforschung von Batterien ist, die sich in wenigen Minuten laden lassen, wird man um eine externe Lösung mit Gleichstrom nicht herum kommen. Combined Charging könnte hier eine Alternative sein, das sind 200 Ampere (etwa 150 kW) im DC-Teil möglich.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3469
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon Desti » Mi 12. Sep 2012, 04:47

Das mit den 15000€ klingt eher unrealistisch oder ist eine Mehrplatzanlage inkl. Installation. Renault/Nissan wollen 1000 Schnelladestationen in Frankreich aufstellen, da gehe ich mal von aus das sind Chademo, für 5000€ das Stück.

http://uk.reuters.com/article/2012/06/1 ... CJ20120612
Benutzeravatar
Desti
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 23. Aug 2012, 01:31

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon Guy » Mi 12. Sep 2012, 08:14

Täusch dich da mal nicht. Die letzten Preise, die mir für CHAdeMO Ladestationen bekannt sind, liegen bei etwa 14.000 Euro plus Mehrwertsteuer, zb. für die 20 kW Version von http://www.evtech.ch

Eine 60 kW Version, wie sie für die Ladung in 30 Minuten benötigt wird, ist mit Sicherheit noch einmal deutlich teurer.

In Estland hat ABB eine Ausschreibung für 200 Gleichstrom-Ladestationen gewonnen - 200 für 7,6 Millionen, 38.000 Euro das Stück, wenn man die Gesamtkosten auf die einzelnen Stationen herunter rechnet.

Da Renault selbst keine CHAdeMO fähigen Fahrzeuge hat, kann ich mir kaum vorstellen, dass sie sich für diese Art der Ladung engagieren. Ich vermute daher, dass es sich bei den von dir erwähnten Ladesäulen um Typ 2 Ladesäulen handelt.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3469
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon Desti » Mi 12. Sep 2012, 15:03

Nö, selbst ABB sagt bereits unter 10000€ und ABB ist sicherlich einer der teureren Hersteller.

http://www.abb.com/product/seitp332/6c6 ... country=DE

The Terra Smart Connect (SC) is a break though product that will significantly expand the installation market for electric-vehicle (EV) fast chargers throughout Europe. Available for delivery in the second quarter, the Terra SC starts at the breakthrough price of 9,988 Euros for small volume orders.


Es gibt mittlerweile eine ziemlich große Auswahl, da werden alleine schon wegen des Wettbewerbs Phantasiepreise nicht mehr haltbar sein.

http://chademo.com/01_CHAdeMO_Chargers.html
Benutzeravatar
Desti
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 23. Aug 2012, 01:31

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon Guy » Mi 12. Sep 2012, 15:52

Doch ;)

Die von dir herausgesuchte CHAdeMO Station hat nur eine Leistung von 20 kW. Da wirst du mit dem Nissan Leaf eher bei Ladezeiten um die 1 1/2 Stunden liegen.

Ich dachte, wir reden hier von Schnellladung im Bereich einer Kaffeepause (30 Minuten).

Eine 60 kW Station für 5.000 Euro halte ich derzeit noch für sehr unrealistisch. Sonst hätte Estland wohl auch niemals soviel dafür bezahlt. In ein paar Jahren mag das jedoch durchaus anders aussehen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3469
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon Desti » Do 13. Sep 2012, 01:09

20 kw ist Schnellladen und für die meisten Gelegenheiten, z.B. während man beim Einkaufen ist, völlig ausreichend. Ich bin mir sicher, dass sich das als Standard durchsetzen wird, da es nicht zu teuer ist und auch mehr als eine Säule erlaubt.
Was nutzt es mir, wenn der Wagen nach 10 Minuten voll geladen ist, ich aber 40 Minuten für den Einkauf brauche und der Wagen dann 30 Minuten an der Station idelt, während der nächste zum Laden schon wütend wartet?
Sobald die Zahl der Elektroautos mal steigt und man nicht mehr der einzigste Benutzer im ganzen Ort ist, wird man sehen, dass es viel ökonomischer und benutzerfreundlicher ist lieber 4 günstigere Ladepunkte mit 20 kw aufzustellen, als nur 2 mit 50 kw.

Mehr lohnt sich vielleicht an der Autobahnraststätte. Laden mit maximaler Geschwindigkeit sollte eh nur für den Notfall sein, da es sehr auf die Akkulebensdauer geht, man nicht 100% volladen kann und die Tarife extrem teuer sind.
Benutzeravatar
Desti
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 23. Aug 2012, 01:31

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon Guy » Do 13. Sep 2012, 08:39

Für längere Pause benötigt man die 60 kW sicher nicht, das ist dann allerdings wieder ein ganz anderes Thema.

Das Problem bei CHAdeMO ist bislang, dass einfach zu wenige Automobilhersteller mitmachen und die Ladesäulenseite mit deutlich höheren Kosten gegenüber Typ 2 Ladesäulen verbunden ist.

Im Bereich von 20 kW macht CHAdeMO in meinen Augen deshalb recht wenig Sinn.

Wie will man denn auch einem Supermarkt erklären auf dem Parkplatz CHadeMO Stationen aufzubauen, die ein Mehrfaches von Typ 2 Ladesäulen kosten, allerdings nur von einem Bruchteil der Fahrzeuge genutzt werden können?

Typ 2 ist ja im Prinzip nichts anderes als ein normaler Stromanschluss mit etwas Elektronik, daran könntest du auch deinen Fön anschließen. CHAdeMO nutzt dagegen nur entsprechend ausgerüsteten Fahrzeugen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3469
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast