NISSAN Leaf Update

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon BuzzingDanZei » Do 13. Sep 2012, 10:50

Ich habe den Vorteil von Chademo auch noch nicht kapiert. Warum will man das lieber haben als Typ2 wenn es doch so teuer ist!?!?
Renault ZOE Intens - schwarz - 17" Felgen
Smart ForTwo Electric Drive - weiß/grün
crOhm mobile Ladebox 2kW bis 28kW, 10m Typ 2 Kabel und genügend CEE Adapter
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2545
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon STEN » Do 13. Sep 2012, 18:19

Ich vermute, damit man das Ladegerät nicht mit umherfahren muß.

Mit den Patenten, welche es ermöglichen den Fahrtenregler / Rekupertations-Regler auch
zum Laden des Traktionsakkus nutzen zu können ist meiner Ansicht nach das CHAdeMO technisch
überholt.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2563
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon berndine1 » Do 13. Sep 2012, 19:50

Am Discounter bzw. Kaufland usw. bin ich ja schonmal 30 min bzw. 45 - 1 h bei Kaufland. Zudem müsste man ja dort nicht 100% volladen. Da reichts auch mal mit 22 kw oder so zu laden.
berndine1
 
Beiträge: 324
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 22:02
Wohnort: Chemnitz

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon STEN » Do 13. Sep 2012, 21:17

Eben - bin auch der Meinung, dass 1 Stunde Ladezeit zu dieser Zeit voll i.O. ist.

Wenn aber später die Akkus größer werden, sagen wir mal 44kWh (oder fast 60kWh wie heute schon beim Tesla)
dann sind dies eben schon 2 oder 3 Stunden.

Wenn die Fahrzeuge allerdings so effektiv sind wie aktuell angegeben, dann bin aber mit dem großen Akku
bereits schon 200-300km gefahren und meist (99%ig) längst am Ziel - dann stören mich 3h Laden auch nicht mehr.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2563
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon bm3 » Mo 2. Dez 2013, 17:05

Wenn die Akkus größer werden dauert das Vollladen zwar länger, du bekommst aber immer noch gleichviele Kilometer für deine Ladezeit zurück.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4410
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon Stromer2 » Mo 2. Dez 2013, 23:50

STEN hat geschrieben:
Eben - bin auch der Meinung, dass 1 Stunde Ladezeit zu dieser Zeit voll i.O. ist.

Wenn aber später die Akkus größer werden, sagen wir mal 44kWh (oder fast 60kWh wie heute schon beim Tesla)
dann sind dies eben schon 2 oder 3 Stunden.

Wenn die Fahrzeuge allerdings so effektiv sind wie aktuell angegeben, dann bin aber mit dem großen Akku
bereits schon 200-300km gefahren und meist (99%ig) längst am Ziel - dann stören mich 3h Laden auch nicht mehr.


Tesla lädt mit 135 kW und die Ladezeit soll sich damit in 20 Minuten auf 80 % verkürzen. Also in aller Ruhe ne Tasse Kaffee!

http://www.chip.de/news/Tesla-Motors-Supercharger-auch-fuer-Deutschland_65061853.html

Außerdem gibt es heute schon kein Reichweitenproblem mehr, sondern ein Ladestationen-Infrastrukturproblem. Wenn jeder Nissan-Händler ein paar Chademo-Lader im Hof stehen hätte, wäre auuch das erledigt :!:
Nisan Leaf, weiß, ohne Winterpaket (Botschafter) bis 9/2016
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 389
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon zitic » Di 3. Dez 2013, 00:09

Stromer2 hat geschrieben:
Außerdem gibt es heute schon kein Reichweitenproblem mehr, sondern ein Ladestationen-Infrastrukturproblem. Wenn jeder Nissan-Händler ein paar Chademo-Lader im Hof stehen hätte, wäre auuch das erledigt :!:

Naja, kein Reichweitenproblem? Für den Alltag braucht man in der Regel keine große Schnellladung im öffentlichen Raum. Und für weitere Strecken ist der Takt des 20 Minuten-Ladens abseits der Reichweite des Model S schon eher eine Qual(für den Verbraucher abseits des EV-Hobby-Nerds). Erstrecht wenn man da immer von der AB ab zum meist relativ ungünstig gelegenen Nissanhändler(Aufenthalt + Umweg) müsste. Gleich mehrere Lader sind wohl auch erstmal Utopie.
zitic
 
Beiträge: 816
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon Nichtraucher » Di 3. Dez 2013, 06:51

Stromer2 hat geschrieben:
Außerdem gibt es heute schon kein Reichweitenproblem mehr, sondern ein Ladestationen-Infrastrukturproblem. Wenn jeder Nissan-Händler ein paar Chademo-Lader im Hof stehen hätte, wäre auuch das erledigt :!:


Das trifft nur für diejenigen zu, die in unmittelbarer Nähe eines Nissan Händlers wohnen. Wenn ich erst da hinfahren muss und wegen 5 km Entfernung durch hin- und rückfahren gleich wieder einen Balken meiner Ladung verliere, mach es nicht so viel Sinn da extra hinzufahren.
Ausserdem (Anleitung lesen!) dauert das Schnellladen bei den aktuellen Temperaturen mit 4 Balken in der Temperaturanzeige auch schon mehr als 90 Minuten. Bei 5 Balken immerhin 60-90 Minuten.

Leute: Wir stehen am Anfang einer Entwicklung. Wir sind Early Adopters. Alles was jetzt gerade passiert sind erste Schritte und es entwickelt sich weiter. Von daher macht es keinen Sinn irgendwelche Lösungen die heute existieren, gleich für die Ewigkeit zu zementieren (z.B. flächendeckende Schnellladesäulen, die nächstes Jahr schon nicht mehr schnell sind). Ich würde mir als Nissan Händler keine ChaDeMo hinstellen. Allenfalls eine Kombi-Säule, einen Solar-Car-Port und einen kleinen Bistro dazu.

Tesla macht es mit seinen Superchargern schon ganz richtig. Die sollten zumindest mal für die nächsten 5 Jahre reichen.
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Nichtraucher
 
Beiträge: 759
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon eDEVIL » Di 3. Dez 2013, 10:27

Nichtraucher hat geschrieben:
...macht es keinen Sinn irgendwelche Lösungen die heute existieren, gleich für die Ewigkeit zu zementieren (z.B. flächendeckende Schnellladesäulen, die nächstes Jahr schon nicht mehr schnell sind). Ich würde mir als Nissan Händler keine ChaDeMo hinstellen.

So kann man noch sehr lange argumentieren und nichts bewegt sich. :roll: Wenn man entlang der Autobahnen 100 Chademo-Säulen auf stellt, ist man noch weit weg von flächendeckend, aber für gelgentliche, weite Strecken wäre eine Leaf nutzbar. Aktuell ist es eine unzumutbare Tortur für ein paar Masochisten wie uns... :geek:

Wenn man 5 Milliarden in ein Auto pumpt, darf man dann nicht so inkonsequent sein, an 5 Millionen für ein :evil: paar Schnellader zu sparen. Den Zeitvorsprung hat Nissan zumindest in Deutshcland verspielt. Gäbe es die 100 Chadmos schon, wäre die Basis eine ganz andere.

Die 50KW sind in der Fahrzeugklasse noch eine ganze weile ok, da erstmla entsprechende Akkus in den Fahrzeugen sein müssen, die mehr vertragen. Selbst wenn der Akku kurzzeitig 100KW packt, wird die zeit, wo mit mehr als 50KW geladen wird noch überschaubar bleiben (beim "normalen PKW" Größenordnung Leaf"
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: NISSAN Leaf Update

Beitragvon Jogi » Di 3. Dez 2013, 13:06

Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 2697
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Deef und 3 Gäste