Nissan Leaf nächste Generation...

Re: AW: Nissan Leaf nächste Generation...

Beitragvon ht13 » Do 3. Nov 2016, 22:43

Nissan Note, Plug-In, 24kWh?
Das habe ich anders verstanden: KEINE externe Lademöglichkeit, Mini-Batterie (nur 3 kWh, oder so).

Das neue Konzept von Nissan: e-POWER - ein serieller Hybrid: Verbrenner lädt Batterie, diese treibt den E-Motor an.

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll...

http://pushevs.com/2016/11/03/nissan-in ... e-e-power/
2014er LEAF Acenta seit 05/2015 und 2015er Outlander PHEV seit 11/2016. :thumb:
Benutzeravatar
ht13
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 15:54
Wohnort: Bornheim/Rheinhessen

Anzeige

Re: Nissan Leaf nächste Generation...

Beitragvon Karlsson » Do 3. Nov 2016, 22:51

Keine externe Ladenöglichkeit hatte ich auch zunächst befürchtet. In den Meldungen der letzten Tage hatte ich aber nichts gesehen, ob extern ladbar und wie groß der Akku ist.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9582
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Nissan Leaf nächste Generation...

Beitragvon Blue shadow » Fr 4. Nov 2016, 07:54

Bitte überschrift beachten..es geht um den leaf....die option entsprang meiner fantasie...bin gespannt wann dacia mit e antrieb auftaucht....die können Kombis bauen, nicht schön ....aber zweckmässig...

Und nein....strom nur aus verbrennung für den note, mini akku alla prius....die müssen opel alle charger aushändigen, weil so viele foristen enttäuscht sind..
Zuletzt geändert von Blue shadow am Fr 4. Nov 2016, 08:03, insgesamt 1-mal geändert.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 24.000 km Spannung und Spass nach 37 monaten mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung. Im winter tönenende Stossdämpfer wie Oma's Sofa und Orga wie mit Postkutsche
Blue shadow
 
Beiträge: 433
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47

Re: Nissan Leaf nächste Generation...

Beitragvon ht13 » Fr 4. Nov 2016, 08:01

@Blue shadow: Selber Überschrift beachten ;-) , es ging hier doch um den Leaf und deinen Beitrag:
Blue shadow hat geschrieben:
Nissan bringt als nächstes die rex version vom note...allerdings als plugin...und mit 24er akku... damit sie auch weiterhin für die japanleafs kein upgrade anbieten müssen...

Da der Note wohl keinen 24er Akku (sondern nur 1.5 kWh) bekommt ist die Theorie vom Tisch und das Upgrade doch wieder denkbar. :-)

Zum Note geht es hier weiter:
http://www.goingelectric.de/forum/serienfahrzeuge/nissan-note-e-power-mit-range-extender-t19773-10.html
2014er LEAF Acenta seit 05/2015 und 2015er Outlander PHEV seit 11/2016. :thumb:
Benutzeravatar
ht13
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 15:54
Wohnort: Bornheim/Rheinhessen

Re: Nissan Leaf nächste Generation...

Beitragvon wogue » Mo 26. Dez 2016, 10:30

Karlsson hat geschrieben:
Glaube das kommt eher hin

Leaf2_2.jpeg


Leaf2_1.jpeg


Fände ich super. Aus meiner Sicht ein großer Schritt bei der Optik und das Heck macht Hoffnung auf etwas mehr Kofferraum.

Dann bitte noch 60kWh, CCS >50kW und 3 Phasen Lader mit mindestens 11, besser 22kW.


Dass er so kommt, kann ich mir kaum vorstellen. Es sieht auf den Bildern aus, als wäre das kein Fortschritt in Sachen Stirnfläche/Windschlüpfrigkeit. Und wie soll er dann dem Ioniq die Stirn bieten?
Hyundai hat vorgezeigt, dass man auch mit akribischer Konzentration auf Effizienz brauchbare Reichweiten erreichen kann und es nicht nur auf die kWh des Akkus ankommt.

Die Vorteile des Ioniq-Konzepts liegen klar auf der Hand:
- guter cW-Wert -> weniger Verbrauch
- weniger Verbrauch -> Akkukosten moderat
- Akkukosten moderat -> Fahrzeugpreis konkurrenzfähig

Ich schätze, dass ein neuer Leaf mit einem 30 und einem 45 kWh Akku bei deutlich gesteigerter Effizienz angeboten werden wird, was zwar mit 300 und 400 km Reichweite beworben würde und in der Realität auf 200 und 300 km hinausliefe. Einen Aufpreis von 3000 bis 5000 Euro müsste man sicher hinnehmen, wollte man den größeren Akku.

Gruß aus der Glaskugel ;)
W.

PS: Anderes Thema: Wen BMW mit der windigen 94Ah-Angabe verkokeln will, erschließt sich mir nicht; technisch korrekt hin oder her.
wogue
 
Beiträge: 74
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22

Re: Nissan Leaf nächste Generation...

Beitragvon Ahvi5aiv » So 8. Jan 2017, 01:04

Mal ne blöde Frage: Verbraucht der Ioniq tatsächlich so wenig oder sind die zahlen "Prüfungsrelevant optimiert" worden?
Die Verbrauchsangaben von 15 kWh/100km für den Leaf halte ich für realistisch. Zumindest steht bei mir derzeit für die letzten >8Mm der Wert bei 14,9 kWh/100km, zugegebener Maßen gerade steigend weil ich nun seit ein paar Tagen an meiner Bürostelle Destination Charging habe und das nutze. Da muss ich dann keine Rücksicht mehr nehmen und fahre wieder "angepasst."
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 884
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Nissan Leaf nächste Generation...

Beitragvon midimal » So 8. Jan 2017, 02:32

Karlsson hat geschrieben:
Blue shadow hat geschrieben:
allerdings als plugin...und mit 24er akku..

Hast Du Daten dazu gefunden?
Ich finde den Ansatz richtig gut als Übergang für die nächsten Jahre. Nutzbare 20kWh würden im Alltag komplett reichen. Wenn dann ein nicht zu großer RE dazu kommt, könnte das interessant werden.

Wobei die Akkupreise ja schon deutlich sinken. In 10 Jahren braucht dann keiner den Verbrenner, nimmt man stattdessen lieber den 120kWh Akku statt den Standard 85kWh.


Karlsson aber DU weißt, das der NUR via REX geladen wird, oder? Nix mehr mit Ladesäule!!!
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5134
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Nissan Leaf nächste Generation...

Beitragvon MJ007MJ » So 8. Jan 2017, 09:21

Ahvi5aiv hat geschrieben:
Mal ne blöde Frage: Verbraucht der Ioniq tatsächlich so wenig oder sind die zahlen "Prüfungsrelevant optimiert" worden?
Die Verbrauchsangaben von 15 kWh/100km für den Leaf halte ich für realistisch. Zumindest steht bei mir derzeit für die letzten >8Mm der Wert bei 14,9 kWh/100km, zugegebener Maßen gerade steigend weil ich nun seit ein paar Tagen an meiner Bürostelle Destination Charging habe und das nutze. Da muss ich dann keine Rücksicht mehr nehmen und fahre wieder "angepasst."


Das was ich hier im Forum über den Ioniq gelesen habe, dann kommt er auch nicht (viel) weiter als der 30er Leaf. Somit dürfte der Verbrauch ungefähr gleich sein. Aber es kommt halt auch auf die Fahrstrecke drauf an.
MJ007MJ
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 14:15

Re: Nissan Leaf nächste Generation...

Beitragvon biker4fun » So 8. Jan 2017, 10:03

EPA-Werte (realitätsnah) Leaf 107 Meilen = 172km, Ioniq-BEV 124 Meilen = 200km. Finde ich persönlich in Anbetracht der Größe der Batterie doch schon erheblich und zeugt von einem er deutlich besseren Effizienz des Ioniq-BEV.
Zoe Intens seit 16.07.2014, neptun grau metallic
Wallb-e to go 22 kw
PV-Anlage 8,3 kwp Http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 777
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Nissan Leaf nächste Generation...

Beitragvon Greenhorn » So 8. Jan 2017, 11:10

Mein 2016er Verbrauch laut Connect liegt über 26.000 km bei 14,6 kWh/100 km.
Wenn man sich anstrengt ist da locker noch was zu machen. Ich fahre bei Kälte immer mit Heizung 23 Grad und nutze oft die Vorklimatisierung.
Ich glaube nicht, das im ersten Halbjahr was vorgestellt wird. Ab Herbst gibt es dann ein komplett neues Modell zu bestellen.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 47.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3461
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste